Pflanzenwachstumsregulatoren


Es ist bekannt, dass es am einfachsten ist, eine Ernte zu verlieren, wenn die Frucht gerade gesetzt wird. Wie vermeide ich Verluste auch bei widrigen Wetterbedingungen? Nur Profis können dabei helfen. Heute bietet Orton in Russland eine breite Palette professioneller Lösungen in diesem Bereich an. Nachdem das Unternehmen Orton seine Tätigkeit in den 90er Jahren aufgenommen hatte, als die Wirtschaft zusammenbrach, die Wissenschaft zusammenbrach und hochqualifizierte Fachkräfte nicht mehr beansprucht wurden, richtete es seine Bemühungen auf die Schaffung einer neuen High-Tech-Produktion.

In den 80er Jahren wurden Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Wachstumsregulatoren in Instituten wie dem Allrussischen Forschungsinstitut für Agrarbiotechnologie (Direktor Akademiker G.S. Muromtsev) der Moskauer Agrarakademie, benannt nach M.V. K.A. Timiryazeva und andere Mitarbeiter des Allrussischen Forschungsinstituts für Agrarbiotechnologie bildeten zusammen mit Absolventen der Militärakademie, die über umfangreiche Erfahrung in der Herstellung, Entwicklung und Erprobung neuer Arten von Waffen und militärischer Ausrüstung verfügen, die Grundlage der Firma Orton. Die umfassende organisatorische Erfahrung von Absolventen von Militärakademien, kombiniert mit dem Wissen und Potenzial von Wissenschaftlern, gab dem Unternehmen Orton Impulse für die Entwicklung der Produktion von Pflanzenwachstumsregulatoren, einschließlich Stimulanzien für Fruchtbildung und -wachstum, Wurzeln und Immunitätsstimulanzien .

In jenen Jahren, als die Menschen monatelang ohne Lohn waren, ermöglichte die Datscha es, irgendwie zu überleben. Gleichzeitig gab es auf dem Markt einfach keine Mittel, um die Obstproduktion radikal zu verbessern. Und wie funktioniert der Gemüsegarten zu 100%? Die Professionalität der Orthoniten zeigte sich darin, dass sie als erste die Rolle natürlicher Wachstumsregulatoren wie Gibberelline und Auxine richtig einschätzten. Intensive Forschung wurde fortgesetzt, Originalformulierungen wurden unter Berücksichtigung der Eigenschaften verschiedener Kulturen entwickelt. Und - im selben Jahr 1997 wurde ein einzigartiges Medikament patentiert "Eierstock"Dies hilft Millionen von Sommerbewohnern, jedes Jahr mit Frühlingsfrösten, plötzlichen Temperaturschwankungen und Dürre fertig zu werden. Ovyaz hat die Professionalität der Mitarbeiter von Orton ein für allemal bestätigt. Und die Weiterentwicklung des Unternehmens ermöglichte es den Sommerbewohnern, den Ertrag ihrer Hektar deutlich zu steigern - Orton schuf solche Entwicklungen, die weder inländische noch ausländische Analoga haben, wie z "Keimung", "Obereg", "Tomate", die nicht nur das Problem der "Bildung" lösen, sondern auch die Immunität der Pflanzen stärken, die Qualität der Zusammensetzung der Früchte verbessern und es Ihnen ermöglichen, die Ernte früher als gewöhnlich zu erhalten.

Ein unbestreitbares Zeichen der Professionalität ist, hier nicht aufzuhören. Orton verbessert ständig seine Produkte und arbeitet an einem neuen Rezept. Darüber sowie über die Feinheiten der Verwendung des bereits bewährten - lesen Sie in der nächsten Ausgabe.


Auxine sind Substanzen aus der Indolgruppe, einer der fünf Klassen pflanzlicher Phytohormone. Auxine werden im apikalen Meristem und im wachsenden Gewebe synthetisiert und bewegen sich von den Wachstumspunkten zur Basis des Sprosses und dann von der Basis der Wurzeln zu ihren Enden. Auxine regulieren die Zelldehnung, die Ausrichtung der Pflanzen auf Licht, die Akropetaldominanz im Wachstum, die Polaritätseigenschaften und die Wurzelbildung. Die wichtigsten natürlichen Auxine sind 4-Chlorindolyl-3-essigsäure, 3- (3-Indolyl) propionsäure, Indolyl-3-buttersäure und 3-Indolylessigsäure (Heteroauxin).


Stimulanzien der Samenkeimung, Blüte und Fruchtbildung von Pflanzen (Gibberelline)

Gibberellin

Die Pflanzen werden in verschiedenen Perioden der Vegetationsperiode mit einer schwachen wässrigen Lösung des Arzneimittels besprüht.

Gibbersib

Am häufigsten zum Sprühen von Tomaten, Gurken, Kartoffeln, Kohl und Trauben verwendet.

Gibberross

Das Medikament ist geruchlos und wenig toxisch. Geeignet für die Verarbeitung aller Obst-, Gemüse- und Getreidekulturen.

Gibbor-M

Neben steigenden Erträgen erhöht es auch die Pflanzenresistenz gegen Krankheiten.

Eierstock

Pflanzen werden mit diesem Medikament behandelt, bis sich Knospen bilden, um das Aussehen des Eierstocks zu stimulieren.

Knospe

Nach dem Auftreten des Eierstocks kurz vor der Blüte auftragen.

Tomate

Dieses Arzneimittel ist für Tomaten, Paprika und Auberginen. Sie werden mit blühenden Blütenständen behandelt, um das Setzen und Reifen von Früchten zu beschleunigen.


Anwendungsempfehlungen: Was kommt zuerst und was dann?

Die Möglichkeiten der Wachstumsregulatoren bestehen darin, das von der Natur festgelegte Gleichgewicht der Phytohormone in die richtige Richtung zu verschieben. Aber wie macht man das richtig, ohne die Pflanze zu beschädigen? In welcher Reihenfolge sollten die Medikamente angewendet werden? Anhand der folgenden Empfehlungen können Sie sich einen allgemeinen Überblick über die Verwendung von Phytohormonen verschaffen.

  1. Behandeln Sie die Samen vor der Aussaat sowie die Sämlinge vor dem Pflanzen auf offenem Boden mit Cytokininen.
  2. Wenn die Wachstums- und Entwicklungsbedingungen ungünstig sind, verwenden Sie Brassinosteroide unmittelbar nach der Aussaat im Boden oder dem Pflanzen von Sämlingen.
  3. Behandeln Sie Sämlinge im Stadium von 3-4 echten Blättern mit Auxinen.
  4. Wiederholen Sie die Auxin-Behandlung für Gemüse und Salat vor der Blüte.
  5. Wurzelfrüchte und Knollen vor der Blüte können mit Hilfe von Cytokininen einen Entwicklungsimpuls erhalten.
  6. Behandeln Sie Obstkulturen mit Gibberellinen, um das Abwerfen der Eierstöcke zu verringern und die Menge und Qualität der Früchte zu erhöhen.

  • Was sind Wachstumsregulatoren und brauchen Pflanzen sie?

    Ab dem nächsten Sommerhaus ist es Zeit, sich an die verschiedenen Zubereitungen für Pflanzen zu erinnern, die auch beim Anbau von Sämlingen verwendet werden. Heute werden wir über Wachstumsregulatoren sprechen. Dies sind, könnte man sagen, solche Nahrungsergänzungsmittel für Pflanzen.


    Ab dem nächsten Sommerhaus ist es Zeit, sich an die verschiedenen Vorbereitungen für Pflanzen zu erinnern

    Im Leben einer Pflanze spielen Chemikalien eine große regulatorische Rolle. Sie lenken und stimulieren alle seine Lebensaktivitäten. Es gibt sogar eine ganze Wissenschaft über diese Substanzen und Prozesse - die Biochemie.


    Wie werden die Samen vor der Aussaat für Setzlinge und im Boden behandelt?

    Um eine gesunde und starke Zukunft für die Pflanze zu gewährleisten, ist eine zweimalige Saatgutbehandlung vor der Aussaat erforderlich:

    • Wachstumsstimulanzien zur Steigerung der Keimung, Samenkeimungsenergie oder Stärkung der Pflanzenimmunität
    • Antimykotika zur Desinfektion... Übertreiben Sie es auch hier nicht mit Konzentration oder Verarbeitungszeit.
    • Abgelaufene oder verletzte Samen "wiederbeleben" und der Bioregulator "Zirkon" hilft, das Auflaufen von Sämlingen zu beschleunigen. Die Samen werden in einer Lösung von "Zirkon" (Gemüse - 2 Tropfen / 100 ml Wasser, Blumen - 3-4 Tropfen / 100 ml Wasser) eingeweicht und 6-8 Stunden inkubiert. Nach Angaben des Allrussischen Forschungsinstituts für Gemüseanbau steigt die Samenkeimung um 19–23%, und die Sämlinge erscheinen 4–5 Tage früher. Sie können Samen auch in der Epin-Extra-Lösung einweichen: Gemüse (1-2 Tropfen des Arzneimittels / 100 ml Wasser) für 4-6 Stunden, Blumenkulturen (4 Tropfen des Arzneimittels / 100 ml Wasser) für 8- 10 Stunden. "Epin-extra" bietet eine hervorragende Überlebensrate der Sämlinge nach der Ernte. Sämlinge von Kürbiskulturen werden in der Phase von drei echten Blättern am Vorabend der Transplantation an einen dauerhaften Ort behandelt. Dies verbessert die Anpassung.


    Pflanzenwachstumsregulatoren: Stimulanzien und Inhibitoren

    Pflanzenwachstumsregulatoren sind synthetische und natürliche organische Substanzen, die die Entwicklung und das Wachstum von Pflanzen stimulieren oder unterdrücken und gleichzeitig nicht absterben lassen.

    Sie spielen eine nicht weniger wichtige Rolle bei der Steigerung der Produktivität von Gemüse- und Obstkulturen und verbessern ihre Qualität als die Verwendung von Düngemitteln oder Pflanzenschutzmitteln.

    Dies wird durch die Fähigkeit erreicht, den Wachstums- und Entwicklungsprozess von Pflanzen zu steuern, um ihr Lebenspotential voll auszuschöpfen.

    Moderne Pflanzenwachstumsregulatoren werden eingesetzt, um den Ertrag und die Qualität landwirtschaftlicher Produkte zu steigern, die Reifezeit zu beschleunigen und die Pflanzenresistenz gegen alle Arten von Krankheiten und verschiedenen Schädlingen zu erhöhen.

    Wachstumsregulatoren werden auch verwendet, um die Trockenresistenz von Pflanzen zu erhöhen und ihre Frostbeständigkeit zu verbessern, was besonders in Gebieten mit riskanter Landwirtschaft wichtig ist.

    Unter ihrer Wirkung wird das Wachstum der grünen Masse und des Wurzelsystems beschleunigt, und daher werden Nährstoffe des Bodens und Mineraldünger aktiver genutzt, die Schutzeigenschaften der Pflanzen nehmen zu: Resistenz gegen Krankheiten, hohe und niedrige Temperaturen, Trockenheit. Infolgedessen steigt der Ertrag und die Qualität der landwirtschaftlichen Erzeugnisse verbessert sich.

    Durch den Einsatz von Wachstumsregulatoren kann das Potenzial von Pflanzen, die der Natur und der Selektion innewohnen, besser ausgeschöpft werden.

    Wachstumsregulatoren werden hauptsächlich als Lösungen und Dispersionen verwendet, mit denen Pflanzen während der Vegetationsperiode besprüht werden. Sie verarbeiten auch Samen, Knollen, Stecklinge usw.

    Es ist notwendig, die Dosierung und Häufigkeit der Exposition strikt einzuhalten, da erhöhte Dosen von Wachstumsregulatoren sie in Entlaubungsmittel, Trockenmittel und Herbizide verwandeln.

    Die Wirkung der Regulierungsbehörden ist sehr vielfältig:

    • Entfernen Sie die Ruhephase von Knollen und Zwiebeln.
    • die Keimung von Sämlingen beschleunigen,
    • stimuliert die Sprossbildung und das Wachstum des Wurzelsystems,
    • den Verlust von Eierstöcken reduzieren,
    • frühere und reichlichere Blüte verursachen,
    • den Eintritt in die Fruchtphase beschleunigen,
    • Erhöhung der Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten und ungünstige Wachstumsbedingungen,
    • Stellen Sie Pflanzen nach Belastungen im Zusammenhang mit Transplantation, Lagerung und Transport wieder her.

    Wachstumsregulatoren werden in zwei große Gruppen unterteilt: Stimulanzien und Inhibitoren.

    Pflanzenwachstumsstimulanzien umfassen:

    • Gibberellins. Sie stimulieren das Wachstum von Stängeln und die Teilung von Pflanzenzellen, aktivieren die Keimung von Samen, stören die Ruhephase und verursachen die Bildung parthenokarpischer Früchte.
    • Cytokinine. Sie stimulieren die Bildung von Stammknospen, fördern die Zellteilung und die Keimung von Samen.
    • Auxine und ihre Derivate. Sie provozieren das Wachstum von Wurzeln, Stielen und Blättern und aktivieren auch die Wurzelbildung in Stecklingen.

    Wachstumshemmer werden verwendet, um das Pflanzenwachstum zu hemmen oder einzuschränken.

    Natürliche Inhibitoren:

    • Abscisinsäure, Cumarin und seine Derivate... Sie hemmen den Übergang von Pflanzen in einen Ruhezustand.
    • Ethylen (gasförmige Substanz) und ihre Derivate Etrel, Hydrel und Dehydrel hemmen das Wachstum der grünen Pflanzenmasse, was zur beschleunigten Reifung von Tomaten und Gurken beiträgt. Der Ertrag dieser Pflanzen steigt ebenfalls.

    Synthetische Inhibitoren:

    • Verzögerer - das Wachstum des Stiels verlangsamen, wodurch er sich verkürzt und verdickt. Nährstoffe werden neu verteilt. Die meisten von ihnen treten in die Wurzeln ein, was zu einem erhöhten Wachstum führt. Sämlinge dehnen sich auch bei sehr schlechten Lichtverhältnissen und Verdickungen nicht.
    • Antiauxine - die Lebensprozesse von Pflanzen verlangsamen oder vollständig hemmen.
    • Lähmer - das Wachstum aller Pflanzenorgane scharf aussetzen.

    Wachstumsregulatoren erfordern eine äußerst sorgfältige Handhabung. Da eine Überdosierung dieser Substanzen sehr schädlich ist: Sie können nicht nur das gewünschte Ergebnis verfehlen, sondern auch den gegenteiligen Effekt erzielen.


Schau das Video: Zinnien Einpflanzen im Garten


Vorherige Artikel

Warum die Rübe nicht wächst

Nächster Artikel

Nützliche Eigenschaften von grünen Bohnen