Nützliche Eigenschaften von Himbeeren


Warum ist die Himbeerbeere bei Russen beliebt?

Himbeeren - eine der beliebtesten Kulturen im Beerenanbau. Achten Sie zumindest auf die Straßenränder: Dort finden Sie auf jeden Fall Büsche mit wilden Himbeeren.

Himbeermorgendämmerung
Ich werde mit einem Korb gehen.
Purpurroter Geist
Russland ist gesättigt.

In der Kultur sind Himbeeren in Sommerhäusern und Haushaltsgrundstücken weit verbreitet: Russen bauen sie auf einer Gesamtfläche von mehr als 20.000 Hektar an. Hobbygärtner versorgen Himbeeren mit bequemen Ecken in ihren Gärten.

Die Marktpreise für Himbeeren werden traditionell und stetig auf einem hohen Niveau gehalten, daher ist der Anbau einer unprätentiösen Pflanze in einem Garten und einem Hinterhof sowie in kommerziellen Farmen auf jeden Fall rentabel.

Die Popularität dieser Kultur erklärt sich aus ihrer hohen Plastizität - die Fähigkeit, in verschiedenen natürlichen und klimatischen Zonen zu wachsen, und oft in solchen, in denen viele andere Beerenpflanzen ausfrieren, Vytuyut, die durch Frost im späten Frühling beschädigt werden und unter Feuchtigkeitsmangel leiden an heißen Sommertagen. Die Unprätentiösität der Pflanze ermöglicht es Ihnen, sie zu Beginn der Entwicklung des Gartengrundstücks zu pflanzen und zu züchten.

Himbeeren zeichnen sich durch ihre frühe Reife (die erste Ernte kann auch bei Sämlingen erzielt werden), jährliche Fruchtbildung und späte Blüte aus, wodurch Pflanzen selten durch wiederkehrende Frühlingsfröste geschädigt werden.

Diese Kultur hat eine lange Blüte- und Fruchtperiode, die durch eine Reihe von Sorten mit einer großen Anzahl von Reifungsperioden bestimmt wird: von der superfrühlichen Sorte Meteor, die Ende Juni bis Anfang Juli zu reifen beginnt (Zentralregionen Russlands) bis zum Datum eines stetigen Rückgangs der Lufttemperatur auf -4 ° C Mitte Oktober (remontante Sorten wie Indian Summer).

In historisch etablierten Orten des kommerziellen Anbaus von Himbeeren auf persönlichen Parzellen kann die Pflanzenproduktivität bis zu 5 kg pro Busch erreichen. Die Verwendung neuer moderner Sorten ermöglicht es, den durchschnittlichen Ertrag an Himbeeren auf 2,5 bis 3 kg pro Busch zu bringen, und selbst Gärtner in Sibirien und im Ural, wo die Bedingungen für den Anbau von Beeren nicht sehr einfach sind, sammeln häufig mehrere Eimer Beeren von ihrer Website. Himbeersträucher ernten 10 Jahre lang und bei entsprechender Pflege und Abwesenheit von Infektionen auf der Baustelle - 15 Jahre.

Die Beeren dieser Kultur zeichnen sich durch ihren wunderbaren Geschmack und ihr Aroma aus und sind reich an chemischer Zusammensetzung. Sie enthalten organische Säuren, Zucker, aromatische und mineralische Substanzen, Vitamine C, P, K1, B1, B2, B9, D, E, P, PP. 100 g Himbeeren reichern 0,8-1,2 g Proteine, 0,9-1,4 g organische Säuren, 3-8 g Zucker, 3-5 g Ballaststoffe, 0,6-3 mg Eisen, 0,3-1 mg Kupfer bis zu 27,3 an mg Calcium, 45 mg Phosphor, 127 mg Kalium, 3,9 mg Natrium, 24 mg Magnesium, 3 mg Zink, 15 mg Mangan.

Die Beeren enthalten durchschnittlich Vitamin C (30-75 mg pro 100 g Beeren). Dies hängt von den Wetterbedingungen und der Erntezeit ab. Der Gehalt an anderen Vitaminen in Himbeeren ist unbedeutend: Carotin - 0,1-0,6; B1 - 0,01-0,09; B2 - 0,05-0,09; E - 0,4-1,4; PP - 0,6-0,8; K - 0,4-0,6 mg pro 100 g Beeren.

Himbeeren enthalten 2-3 mg pro 100 g Eisen. Durch seinen hohen Eisengehalt hebt es sich von anderen Beerenkulturen ab und ist Trauben nicht unterlegen. Himbeeren zeichnen sich durch eine intensive Anreicherung eines weiteren Spurenelements aus - Kupfer (1 mg pro 100 g Beeren). Dank der Kombination von hämatogenen Spurenelementen (Eisen, Kupfer und Folsäure) sind Himbeeren bei Anämie nützlich.

Die in den Beeren enthaltenen Substanzen werden vom Körper leicht aufgenommen, fördern die Assimilation von Produkten, neutralisieren organische Säuren tierischen Ursprungs, verbessern den Stoffwechsel und spielen eine vorbeugende Rolle.

Die harmonische Kombination von Zucker, organischen Säuren, Vitaminen und hämatogenen Verbindungen macht Himbeeren zu einem diätetischen Produkt, das zur Vorbeugung und Behandlung verschiedener Krankheiten nützlich ist. Sie werden seit langem als mildes diaphoretisches und fiebersenkendes Mittel verwendet (besonders nützlich bei Erkältungen, Grippe und Halsschmerzen), da sie flüchtige Antibiotika mit antiseptischer Wirkung sowie Salicylsäure enthalten.

Nicht nur Beeren, sondern auch Blüten, Blätter und Stängel haben heilende Eigenschaften.

Die Infusion von Blättern und Stielen wird bei Halskrankheiten, Infusion von Blüten - bei Hämorrhoiden, Salbe aus frischen Blättern - bei Akne und Hautausschlägen, Abkochen von Blüten - zum Waschen mit Akne, Erysipel und Bindehautentzündung verwendet.

Neben dem Frischverzehr wird ein erheblicher Teil der Ernte zu Säften, Konserven, Kompotten, Gelees, Marshmallows, Getränken usw. verarbeitet.

In letzter Zeit ist das Verfahren zum Konservieren von Beeren durch Einfrieren weit verbreitet. Himbeerextrakte werden zur Herstellung von Eis, Süßwaren, Parfümerien und Kosmetika verwendet.

Himbeeren sind eine gute Honigpflanze aufgrund der verlängerten Blütezeit und der Fülle an Nektar, die es Ihnen ermöglicht, 60-116 kg Honig von 1 Hektar zu erhalten.

Im Vergleich zu anderen Obst- und Beerenkulturen haben Himbeeren eine Reihe von Vorteilen: einfache Pflege, Geschwindigkeit und einfache Fortpflanzung, schneller und jährlicher Ertrag, späte Blüte, die dazu beiträgt, die Blüten vor Schäden durch wiederkehrende Frühlingsfröste zu bewahren, wie oben erwähnt usw.

Aufgrund der Verfügbarkeit ertragreicher Sorten, die in den letzten Jahren gewonnen wurden und die Rentabilität der Produktion zuverlässig sicherstellen, haben sich Himbeeren unter den wirtschaftlich rentablen Pflanzen fest etabliert.

In den letzten Jahren sind remontante Himbeersorten aufgetaucht, deren Fruchtbildung bis zum Frost anhält. Und jetzt, im Spätherbst, wenn der Regen vieler Tage bereits die Mehrfarben der abgefallenen Blätter ausgelöscht hat und es scheint, dass kein einziger lebender Funke im leeren Garten zurückbleibt, wie Grüße vom schwülen Juli, ein Geschenk des indischen Sommers - In der hinteren Ecke des Gartens auf den Trieben unter den Schirmblättern, wie heiße Kohlen, flackern magische Beeren, reifen.

Himbeeren sind eine Art Philosophie. Sie sagen, dass Himbeersaft, der mit Brunnenwasser verdünnt ist, getrunken werden kann und vom Erhabensten träumt.

G. Alexandrova
Kandidat der Agrarwissenschaften


Zusammensetzung und medizinische Eigenschaften von Himbeeren

Wer liebt nicht eine duftende und süße Himbeere? Der begehrteste Sommergenuss! Wie nützlich Himbeere ist, weiß jeder, sogar Kinder. Tee mit Marmelade ist die erste Hilfe bei Erkältungen, eine schmackhafte und sichere Medizin. Aber die Blätter der Pflanze sind nicht beliebt. Und vergebens. Es stellt sich heraus, dass sie fast gesünder sind als Beeren. Überzeugen Sie sich selbst - es gibt viele heilende Substanzen in der Zusammensetzung von Himbeerblättern:

- organische Säuren, Folsäure

- Spurenelemente - Jod, Mangan, Magnesium

- Adstringenzien, Tannine

Himbeere hat auch nützliche Eigenschaften und Kontraindikationen, aber heute werden wir speziell über die Blätter sprechen.


Himbeerschnitt

Himbeeren im Frühjahr beschneiden

Im Frühjahr sollten alle vom Frost betroffenen Stängel von Himbeeren bis zu einer gesunden Niere abgeschnitten und auch verletzte, kranke und unterentwickelte Äste herausgeschnitten werden. Wenn Sie die Regeln der Agrartechnologie dieser Kultur befolgen, sollten 10-15 Triebe auf 1 Laufmeter des Grundstücks fallen. In dieser Hinsicht sollten alle Triebe am Busch ausgeschnitten werden, wobei nur diejenigen übrig bleiben sollten, die zuerst zu wachsen begannen. Sie müssen um 15 bis 20 Zentimeter gekürzt werden. Infolge eines solchen Ausdünnens wird die Qualität der Früchte verbessert und sie werden größer. Ein solcher Schnitt kann auf Wunsch im Herbst durchgeführt werden. Mit Beginn des Frühlings müssen jedoch alle durch die Büsche verletzten und frostgeschädigten Stängel aus den Büschen herausgeschnitten werden. Und laut I. V. Kazakov werden geschnittene Büsche im Frühjahr eine reichere Ernte bringen.

Himbeeren im Herbst beschneiden

Im Herbst müssen Sie nach der Ernte alle zwei Jahre alten Stängel entfernen, da sie in der nächsten Saison nicht blühen und Früchte tragen. Natürlich können sie im Frühjahr herausgeschnitten werden, aber in diesem Fall nehmen sie der Pflanze die Nährstoffe weg, die im Winter dafür so notwendig sind. Alle Stängel, die in der laufenden Saison Früchte getragen haben, sollten geschnitten werden. Wenn die Himbeeren, die Sie anbauen, nicht remontant sind, können Sie sie früher beschneiden und müssen nicht auf den Spätherbst warten. Experten empfehlen, ein ähnliches Verfahren unmittelbar nach der Ernte der gesamten Büsche durchzuführen. In diesem Fall werden alle Kräfte der Himbeere auf das Wachstum und die Entwicklung junger Triebe gerichtet, dh sie tragen in der nächsten Saison Früchte . Wenn remontante Sorten angebaut werden, sollten sie am Ende der zweiten Frucht abgeschnitten werden. Es wird empfohlen, alle geschnittenen Stängel zu zerstören, da sich pathogene Mikroorganismen und verschiedene Schädlinge darauf ansiedeln können.


Gegenanzeigen für den Verzehr von Himbeeren

Wenn Sie Himbeeren falsch verwenden, können Sie den Körper trotz aller oben beschriebenen nützlichen Eigenschaften schädigen. Himbeeren sollten nicht oder in begrenzten Mengen gegessen werden:

  • mit Urolithiasis. Die Beeren enthalten Oxalsäure, die dazu führen kann, dass Calciumoxalat in der Blase und in den Nieren auftritt, was nur zur Entwicklung der Krankheit beiträgt. Auch aus diesem Grund sollten Himbeeren bei Gicht- oder Nierenproblemen nicht in großen Mengen verzehrt werden.
  • bei Allergien, insbesondere bei Aspirinallergien, weil Himbeeren enthalten ein allergenes Salicylat
  • bei Gastritis, Magengeschwür (gilt für konzentrierten Himbeersaft)
  • Nicht empfehlenswert für Menschen mit Diabetes
  • bei der Einnahme von Medikamenten gegen Blutgerinnung, weil Himbeeren hingegen verbessern die Gerinnung.

Sie können für schwangere Frauen keine Abkochungen aus dem Laub oder den Zweigen eines Himbeerbusches verwenden, weil Dies führt dazu, dass sich die Gebärmutter zusammenzieht. Es wird auch nicht empfohlen, Kindern unter einem Jahr Beeren zu geben, weil Sie können Durchfall und allergische Reaktionen hervorrufen.


Blackberry ist eine Beere und alles daran. Pflege, Anbau, Fortpflanzung und Schnitt. Nützliche Eigenschaften und Kontraindikationen

Eigenschaften Blackberry ist eine weit verbreitete und unprätentiöse Pflanze mit schwarzen süß-sauren Beeren, die in ihrer Form Himbeeren ähneln. Ja, sie ist eine Verwandte von Himbeeren und liegt in ihren nützlichen Eigenschaften vor ihr. Die Beeren enthalten viele organische Säuren wie Äpfelsäure, Salicylsäure und Weinsäure. Brombeeren sind reich an Vitaminen: Carotin, Alpha-Tocopherol, Ascorbinsäure, Vitamine P, PP, K. Und es gibt ungefähr 20 Arten von Makro- und Mikroelementen! In Bezug auf die Menge an Vitamin P und Antioxidantien sind Brombeeren Himbeeren deutlich voraus, obwohl sie im Gegensatz zu Himbeeren einen niedrigen Kaloriengehalt haben - 31 kcal pro 100 Gramm Beeren. Das heißt, es ist ein ziemlich diätetisches Produkt.

Brombeeren: nützliche Eigenschaften

In der Volksmedizin werden seit jeher Brombeeren verwendet. Moderne Forscher haben die Richtigkeit unserer Vorfahren, Heiler, bestätigt. Phenolische Verbindungen von Brombeeren stärken Kapillaren und Venen und beseitigen auch atherosklerotische Plaques. Flavanole, Anthocyane wirken entzündungshemmend und sind bei ARVI, Grippe und Erkältungen einfach unverzichtbar. Brombeeren gelten wie Himbeeren als ausgezeichnetes Antipyretikum. Regelmäßiger Verzehr von Brombeeren verhindert das Wachstum von Krebszellen.

Blackberry ist für werdende Mütter unersetzlich. Ernährungswissenschaftler empfehlen die Anwendung in jedem Stadium der Schwangerschaft, nicht nur wegen des Überflusses an Vitaminen. Die Beere enthält eine natürliche Substanz - Folsäure, ein Derivat der Folsäure, das die Häufigkeit von Fehlgeburten und angeborenen Fehlbildungen des Fötus verringert.

Brombeeren werden sowohl reif als auch unreif bei der Behandlung von Därmen verwendet: reif - bei Verstopfung, unreif - bei Durchfall. Die Beere ist nützlich bei der Behandlung von Schlaflosigkeit und Neurosen. Darüber hinaus können Brombeeren erfolgreich in der Haushaltskosmetik eingesetzt werden - Masken aus Beeren haben Anti-Aging-Eigenschaften und sind sehr nützlich für Haut und Haar.

Nützliche Eigenschaften von Brombeerblättern

Brombeerblätter enthalten Flavonoide, Tannine, Leukoanthocyanine, Ascorbinsäure, Mineralien, Aminosäuren und werden zusammen mit Beeren in der Volksmedizin verwendet. Bei Verdauungsstörungen, Menstruationsstörungen und schmerzhaften Perioden wird ein Abkochen der Blätter empfohlen.

Die Blätter werden zur Behandlung verschiedener Hautkrankheiten verwendet, und der frische Saft der Blätter kann jede Wunde heilen. Blattinfusionen werden bei Vitaminmangel und Anämie, zur Stärkung der Immunität und bei Stoffwechselstörungen eingesetzt.

Brombeeren: Kontraindikationen

Brombeeren werden nicht zur Anwendung bei schweren Formen von Diabetes mellitus, Verschlimmerung von Gastritis und Magengeschwüren sowie akuter Pankreatitis empfohlen. Blätter werden aufgrund ihrer starken harntreibenden Wirkung am besten nicht zur akuten Entzündung der Nieren und Nierensteine ​​verwendet.

Brombeeren: wachsen und pflegen

Brombeeren können vegetativ durch Wurzelstecklinge, grüne oder verholzte Nachkommen vermehrt oder aus Samen gezogen werden. Die Samen werden vor dem Winter bis zu einer Tiefe von 4 bis 5 cm gepflanzt. Trotz ihrer Unprätentiösität bevorzugen Brombeeren immer noch sonnige Gebiete, und die Beeren sind in der Sonne süßer.

Für den Brombeer sind gut durchlässige mittlere Lehmarten mit geringer Säure ideal für Brombeeren. Vor dem Pflanzen werden dem Boden Humus oder Kompost, etwas Superphosphat und Kaliumsulfat zugesetzt. Die Bodenmischung wird auf den Boden des Lochs gegossen, dessen Tiefe auch für verschiedene Arten von Stecklingen unterschiedlich ist: Wurzelstecklinge werden bis zu einer Tiefe von 5-8 cm gepflanzt, grüne Nachkommen - um 10-15 cm, verholzte - 25-30 cm. Es ist besser, Brombeeren im zeitigen Frühjahr zu pflanzen, damit die Pflanze bis zum nächsten Winter stärker wird. Der Abstand zwischen den Büschen beträgt mindestens 1,8-2 m.

Die Pflege von Brombeeren besteht darin, den Boden jährlich zu lockern, mit Humus zu mulchen und zu beschneiden. Im ersten Lebensjahr einer Brombeere werden alle Blütenstände entfernt. Ab dem zweiten Jahr werden die Triebe im Frühjahr zur einfachen Ernte auf eine Höhe von 1,8 m geschnitten und an einen Träger gebunden.

Gefrorene Triebe werden zu einer lebenden Knospe geschnitten. Mitten im Sommer werden grüne Triebe geschnitten, um den Busch auszudünnen. Es wird auch empfohlen, die jungen Triebe am Boden festzunageln, damit sie mehr Seitentriebe ergeben.


Sie enthalten bis zu 12% Zucker (Glucose, Fructose), etwa 1% organische Säuren (Zitronensäure, Äpfelsäure, Salicylsäure), 4-6% Ballaststoffe, Pektin, Tannine, Flavonoide, ätherisches Öl, Mineralien (darunter Kalium, Calcium, Natrium) , Eisen), Vitamine C, Gruppe B, Carotin. Die Blätter enthalten auch Zucker, organische Säuren, Mineralien und Tannine, Ascorbinsäure. Und Himbeersamen enthalten etwa 14-22% Fettöl.

Himbeeren sind weithin als Heilmittel gegen Erkältungen und Grippe anerkannt. Aus Beeren werden nützliche Tees, Tinkturen, Balsame, Marmeladen, Fruchtgetränke mit fiebersenkenden und antibakteriellen Eigenschaften hergestellt. Sie verbessern das Wohlbefinden, lindern Entzündungen und werden als Diuretika und Diaphoretika eingesetzt.

Alkoholtinktur aus Beeren hilft beim Husten. Sie müssen es im Voraus zubereiten: frische Früchte, in Wodka getränkt, lassen sich einen Monat lang nieder. Trinken Sie 3 mal täglich 2 Esslöffel, bis der Husten abgeklungen ist (normalerweise reichen 3 Tage aus).

Himbeerblätter werden auch zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungen verwendet: Tinkturen und Abkochungen auf ihnen werden auch für Stomatitis empfohlen. Tinkturen auf Blättern und Blüten (mit Wodka oder Alkohol) eignen sich auch für Insektenstiche. Außerdem werden aus den Blüten Abkochungen hergestellt, die bei Entzündungen der Augen und Hämorrhoiden helfen.

Himbeere wirkt hämostatisch, stärkt die Blutgefäße und entfernt Giftstoffe. Dank des Magnesiums in seiner Zusammensetzung wirkt es sich positiv auf das Nerven- und Herz-Kreislaufsystem aus. Ballaststoffe, an denen diese Pflanze reich ist, fördern die Darmfunktion, und Himbeersirup hilft bei Magenschmerzen und verbessert den Appetit.

Himbeeren werden bei Ischias und Gelenkerkrankungen empfohlen (dank Salicylsäure). Übrigens werden dieselben Beeren gegen Kater verwendet (Fruchtsäuren helfen, den Zustand zu lindern).


Schau das Video: Himbeeren schneiden u0026 pflegen im Frühjahr und Herbst! - Der Rückschnitt einfach erklärt


Vorherige Artikel

Wie passieren Kaninchen richtig?

Nächster Artikel

Ficus-Probleme: Der Experte antwortet auf Ficus-Krankheiten