Die besten kernlosen Trauben Rosinen


Trauben sind die zartesten saftigen Beeren, süß, aromatisch, mit einem reichen Geschmack - ein Lagerhaus nützlicher Substanzen und Vitamine, unabhängig von der Form, in der sie verwendet werden - frisch oder getrocknet. Diese kleinen Beeren, gesammelt in köstlichen Trauben, Seit Tausenden von Jahren dienen sie als Rohstoffe für Weine, Champagner und Cognacs verschiedener Sorten - raffinierte Getränke im Alter und junge Schaumgetränke. In dieser Übersicht werden die beliebtesten kernlosen Rebsorten betrachtet.

Vorteile von Rosinen Trauben

Vielleicht sind Trauben eine der häufigsten Kulturen der Erde. Es gibt kein Land, in dem sie nicht versuchen würden, es im industriellen Maßstab oder auf ihrem eigenen Garten und Gartengrundstück anzubauen. Vielleicht ist das der Grund, warum Es gibt mehr als 600 Weinsorten in der Natur. Die Züchter entwickeln immer noch neue kultivierte und hybride Arten.

Besonders beliebt sind kernlose Trauben. Dies ist nicht überraschend - es ist viel angenehmer, durch eine saftige Beere zu beißen, wenn kleine harte Knochen Sie nicht stören. Darüber hinaus eignen sich diese Beeren am besten zum Trocknen und zur Gewinnung von Rosinen.

Es sind kernlose Sorten, die in frühen Reifephasen am produktivsten und frostbeständigsten sind.

Die ältesten bekannten kernlosen Trauben sind Rosinen und Zimt. Es ist üblich, modernen Wörtern das Wort Kishmish hinzuzufügen, um zu betonen, dass die Frucht keinen Knochen enthält. Corinca ist eine kleine schwarze, sehr süße Traube korinthischen Ursprungs, und auch jetzt gibt es in Griechenland (der Stadt Piräus) ein Forschungsinstitut für Rosinen.

Es ist die kernlose Art, mit der andere Sorten bestäubt werden, um neue Hybriden zu erhalten. Beeren aller kernlosen Arten haben eine ideale Kombination aus natürlichen Säuren und Zuckern, einen reichen süßen Geschmack, ein einzigartiges Aroma und eine dünne Haut. Sie eignen sich für den frischen Verzehr, werden in Form von Rosinen getrocknet und ergeben die exquisitesten Weine und Cognacs.

Wie erfolgt die Reproduktion?

Wie vermehrt sich diese Traube, wenn sie keine Samen enthält? Fast alle bekannten entkernten Arten werden von Züchtern gezüchtet dank der Kreuzung natürlicher Rosinenarten - Black Monucca und Thompson... Jeder von ihnen hat seine eigenen individuellen Eigenschaften: die Form der Beeren, die Farbe, Größe und Größe der Samen. Warum ist kein Knochen in den Rosinen? Tatsache ist, dass die Knochen nicht vollständig fehlen, sondern einfach unterentwickelt sind. In Sorten von Quiche Mish können sie sehr klein oder kaum unterscheidbar, weich und auch in der Menge unterschiedlich sein.

Der Mangel an Samen in Trauben ist ein genetisches Merkmal, speziell von Züchtern bei der Entwicklung neuer Sorten festgelegt.

Trauben jeglicher Sorte - Samen und kernlose - werden vegetativ vermehrt, d.h. mit Hilfe von Stecklingen und Trieben, und die Samen werden nur für die Zucht völlig neuer Sorten benötigt.

Die Züchter haben sogar gelernt, aus unterentwickelten Samen neue Sorten kernloser Trauben anzubauen. Und hier Fortpflanzung unter Erhalt aller genetischen Merkmale und Qualitäten Sorten sind nur mit der vegetativen Methode möglich.

Kishmish wird durch Bestäubung gedüngt, so dass die Beeren Spuren von Samen enthalten, obwohl ihre Entwicklung frühzeitig aufhört. Zimt Eierstock tritt ohne Verschmutzung auf, und sie haben überhaupt keinen Knochen.

Die häufigsten kernlosen Sorten

Diese Sorten unterscheiden sich in Größe und Reifegrad der Samen, Frostbeständigkeit und Reifezeiten. Betrachten wir die beliebtesten von ihnen und geben Sie ihre Namen an.

Kishmish

Es gibt sehr viele Rosinensorten, aber Gärtner bevorzugen hauptsächlich traditionelle, bewährte Sorten.

Strahlend

Während der Reifung (Reifung in 130-135 Tagen) ist die Rebe entwickelt, mittelgroß oder kräftig. Die Beeren sind klein - 2 g, länglich, rosa gefärbt, das Fruchtfleisch ist saftig, fleischig, mit einem reichen Muskataroma, universell einsetzbar. Bildet ein Bündel mit einem Gewicht von bis zu 2 kg. Es ist perfekt gelagert, transportiert, verträgt niedrige Temperaturen gut.

Zaporizhzhya

Frühreife Tafeltrauben, rotviolette Beeren, ovaler, reichhaltiger Geschmack, sehr fleischige saftige Beeren. Die Rebe hat eine erhöhte Resistenz gegen Frost und Krankheiten.

Das Schwarze

Eine der alten Sorten mit allen üblichen Eigenschaften, schwarze Trauben haben einen besonderen Geschmack und vorteilhafte Eigenschaften: Eine dunkle Farbe weist auf eine große Menge an Antioxidantien hin, deren Vorteile für den Körper unschätzbar sind. Anthocyane sind in der Lage, das Wachstum von Krebszellen und entzündlichen Prozessen zu verlangsamen, den Verlauf von Diabetes mellitus zu erleichtern (es wird empfohlen, es bei Patienten mit Diabetes zu verwenden, da es einen niedrigen glykämischen Spiegel aufweist) und die Entwicklung von Fettschichten zu verhindern. Ertragreich und frostbeständig, erfordert jedoch sorgfältige Wartung.

Kesha

Frühreife Kultur, bis zu 115 Tage, Beeren mit einem Gewicht von 3-4 g, abgerundetes, saftiges, zartes Fruchtfleisch, Schale mittlerer Dichte. Reife Beeren von Bernstein mit bräunlichem Farbton bis grünlich-gelb. Die Bürsten sind dicht, klein - 300-400 g, aber die Ausbeute der Büsche ist hoch - bis zu 6,5 kg.

Kenadis

Hohe Ausbeute, die frostbeständigste von kernlosen (widersteht t-30Über), Tafeltrauben, die bis zu 4 Monate perfekt gelagert werden und aufgrund ihres leichten Isabellengeschmacks am häufigsten zum Entsaften verwendet werden. Die Beeren sind rosa mit einem Übergang zu rot.

Himrod

Früh bis mittel reif, kleine, hellgelbe Beeren. Aufgrund seines spezifischen Geschmacks und Aromas kann es zur Herstellung von Weißweinen verwendet werden. Beständig gegen Frost und Pilzkrankheiten.

Jupiter, Neptun, Mars

Beeren unterscheiden sich wenig voneinander, Farbe - violettrot, große fleischige Früchte, duftend. Pflanzen sind fruchtbar und frostbeständig, nicht von Pilzkrankheiten und Graufäule betroffen. Aus Jupiter werden aromatische, süße Rotweine hergestellt.

Unprätentiösität, Krankheitsresistenz, Kältetoleranz, hohe Ausbeute, einwandfreier Geschmack und vor allem Samenmangel - ein optimales Set der besten Traubenqualitäten. Deshalb verdienen kernlose Sorten die Aufmerksamkeit von Gärtnern und Verbrauchern.


Verschiedene kernlose Rebsorten

Samenlose Trauben sind sowohl bei Amateur- als auch bei professionellen Winzern beliebt. Es hat leckere Früchte mit einem angenehmen Aroma und es macht auch gute Weine und ausgezeichnete Rosinen. Aber Sie sollten jede Sorte mit Bedacht wählen.

Es gibt solche Hybridformen, die der Kälte nicht standhalten können, anfällig für Pilzkrankheiten sind und sorgfältige Pflege erfordern. Unabhängig davon, wie attraktiv diese oder jene Hybride aussieht, sollten Sie vor dem Kauf verstehen, ob sie für die vorhandenen klimatischen Bedingungen geeignet ist. Es ist auch wichtig, auf Krankheitsresistenz und Ertrag zu achten.


Die besten kernlosen Sorten zum Wachsen

Wenn wir uns die Beschreibung der Sorten aus dieser Kategorie ansehen, können wir mit Sicherheit sagen, dass diese Traubensorten es wert sind, auf Ihrem persönlichen Grundstück angebaut zu werden.

Samenlose Sorte Century, Kesha

  • "Jahrhundert" - mittelreife weiße Trauben, die in 120-125 Tagen nachgeben. Konische Trauben, ca. 900 g. Beeren bis 8 g, oval, gelbgrün. Das Fruchtfleisch ist dichte, knusprige, dünne Haut, gegessen. Der Geschmack ist delikat, es kann Muskatnussnoten geben, aber sie manifestieren sich nicht immer. Keine Erbsen. Es wird für den Frischverkauf und zur Herstellung von Rosinen verwendet.
  • "Kesha" - frühe Trauben, die in 115 Tagen reifen. Pinsel ca. 400 g, dicht. Beeren innerhalb von 4 g, gerundet. Das Fruchtfleisch ist zart, saftig, die Schale ist zum Verzehr geeignet. Die Farbe der Schwämme ist bernsteinfarben mit einer sandigen Tönung, aber während der Sammelperiode können sie auch grün-gelb sein. Produktivität bis 6,5 kg.

Foto der Trauben Kishmish Radiant, Kishmish Black und Black Finger

  • "Kishmish Radiant" - eine frühe Sorte, die ersten Beeren können nach 130-135 Tagen verkostet werden. Die Rebe wächst schnell. Bündel bis zu 2 kg. Schwämme bis zu 2 g, länglich, Farbe kann von rosa bis dunkelviolett sein und hängt vom Reifegrad ab. Das Fruchtfleisch ist saftig mit Muskatnussnoten. Die Anwendung ist universell. Unterscheidet sich in guter Transportierbarkeit und Kältebeständigkeit.
  • "Kishmish Black" - eine der ältesten Sorten. Es hat einen angenehmen Geschmack, zeichnet sich durch einen hohen Nährstoffgehalt aus, weshalb es auch für Menschen mit Diabetes mellitus in geringen Mengen empfohlen wird. Es ist eine robuste, ertragreiche schwarze Traube, aber es erfordert sorgfältige Pflege, um gute Büsche zu erhalten.
  • "Schwarzer Finger" Ist eine sehr bekannte Sorte mit unglaublich attraktiven Beeren, die in 155 Tagen reift. Hat einen Speisezweck. Bündel bis zu 2 kg wachsen in Form eines asymmetrischen Zylinders. Die Beeren sind länglich, bis zu 3 cm, prall, ca. 14 g. Die Farbe ist fast schwarz. Der Geschmack des Fruchtfleisches ist einfach, aber angenehm, mit Noten von Muskatnuss. Widersteht Frost bis zu -20 Grad.

Mittelreifende Trauben

Mittlere Sorten reifen Anfang September - in 130-135 Tagen. Manchmal werden früh-mittel- und mittel-spät-Sorten getrennt betrachtet - von 125 bis 145 Tagen.

Frauenfinger

Eine alte Sorte, die aus Zentralasien zu uns kam und sehr beliebt geworden ist. Große längliche Beeren von hellgrüner Farbe, als ob sie mit einer matten Blüte bedeckt wären.

Rizamat

Eine ausgezeichnete orientalische Sorte für die Herstellung von Rosinen. Große Beeren mit dichtem Fruchtfleisch und dünner Haut sind ungewöhnlich gefärbt - eine Seite ist normalerweise heller.

Aligote

Die schwache Rebe ist mit kleinen, aber sehr dichten Büscheln kleiner gelbgrüner Beeren bedeckt. Sie sind sehr süß und zart und die Sorte selbst ist trotz der dünnen Triebe sehr ertragreich.

Armenien

Die kräftige Rebe ist mit großen dunklen Beeren bewachsen, die wie ein Ei geformt sind. Sie vertragen perfekt den Transport und zeichnen sich durch eine gute Haltbarkeit aus - bis zu 5-6 Monate.

Galan

Eine ertragreiche Rebsorte mit großen Beeren, saftigem Fruchtfleisch, dicker Haut und einer schönen gelblichen Tönung. Große Cluster mittlerer Dichte vertragen den Transport sehr gut.


Die besten Rosinensorten

Endlich sind die schwarzen Tage für Kishmish vorbei! Die Menschen aßen sich in Supermärkten satt (die Türken pflücken auf der Suche nach der dritten und vierten Ernte des Jahres halbgrüne Trauben - es gibt ein marktfähiges Erscheinungsbild, also werden sie kaufen - so lautet die sowjetische Logik) und begann auf nicht sehr eingängige, aber leckere Rosinen zu achten. Infolgedessen wurden in der vergangenen Saison die Rosinen auf den Märkten im Moment aussortiert.

Ich möchte nicht sagen, dass Rosinen besser sind als Tafeltrauben mit Samen (Geschmackssache), aber jeder, der eine gute kernlose Sorte angebaut hat, wird sich niemals davon trennen. Wenn sie nicht zum Verkauf stehen, werden sie sicherlich ein paar Büsche für sich selbst hinterlassen.

Ich kenne einige Amateur-Winzer, die sich, nachdem sie einen Rosinenstrauch gepflanzt hatten, so sehr in ihn verliebt hatten, dass sie ihn nicht in Rosinen übersetzen wollten und die Beeren an Freunde verteilten oder den Überschuss auf dem Markt verkauften.

Aber Kishmish Rosinen streiten. Nachdem die erste kernlose Sorte gepflanzt wurde, können keine besonderen Erfolge erzielt werden. Es ist unbedingt erforderlich, sich mit den Erzeugern in Verbindung zu setzen und herauszufinden, welche Sorte in Ihrer Region und auf Ihren Böden die beste Ernte bringen kann.

Rusball

Zum Beispiel scheint die alte kernlose Sorte "Rusbol" ziemlich gut zu sein. Es ist relativ resistent gegen Krankheiten und schmeckt gut, hat aber immer noch Knochen (wenn auch weich). Es ist auch notwendig, mit der Sammlung zu raten - überreif, es wird zuckersüß und wird schnell langweilig und die Beeren zerbröckeln stark. All diese Mängel gelten für das amerikanische Gegenstück "Romulus".

Schwarzer Kishmish

Wenn Sie sich an die alten Rosinen erinnern, können Sie den „schwarzen Kishmish“ nicht umgehen. Samenlos, schön, lecker und erntbar. Aber er ist sehr launisch. Es ist notwendig, richtig zu füttern, die Last zu normalisieren, abzuschneiden. Darüber hinaus ist er anfällig für Mehltau und Mehltau. Für Anfänger im Weinbau sowie für faule Winzer wie mich ist "Kishmish Zaporozhye" besser geeignet. Die neue Sorte ist süß, stabil und lecker. Aber es gibt Samen.

Handwerker empfehlen, dass Sie es härter laden müssen, um solche Einstiche zu vermeiden - dann werden die Knochen essbarer. Glücklicherweise gehört die Sorte zu Superselbstmorden (überlastet sich gottlos), so gibt es keine Probleme mit der Last.

Es gibt Probleme mit dem Gefühl der Proportionen: Unterlast - Ersticken an den Knochen, Überlastung - Sie werden für ein paar Jahre ohne Beeren bleiben.

Kishmish 342

Kishmish 342 ist eine ausgezeichnete ungarische Sorte. Außergewöhnlich leckere, sehr stabile Rosinen mit kleinen Beeren und großen Trauben. Die Sorte deckt ab, aber das spielt keine Rolle - wir müssen fast alle Trauben abdecken. Hauptsache, es eignet sich auch für den Anbau in der Mittelspur.

Rylines rosa Sämlinge

Übrigens jagen sie in der mittleren Spur den "Real Pink Seedlis". Im Süden verachten sie sie (sie mögen keine amerikanischen Sorten), aber vergebens. Alles darin ist ausgezeichnet. Ich decke nicht ab, ich sprühe 1-2 mal. Ich halte es als guten Bestäuber, und er ist auch sehr schön. Wirklich zuverlässige, sehr frostbeständige und widerstandsfähige Rosinen. Beeren von mittlerer Größe, mit einem "Isabel" -Aroma, aber ohne Isabellenschleim.

Ich weiß nicht, wie es auf verschiedenen Böden führen wird, aber ich denke, es ist notwendig, es zu versuchen.

Ainset Seedlis

Es gibt widersprüchliche Kritiken über "Ainset Seedlis" - köstliche Rosinen mit kleinen Beeren und Erdbeeraroma. Hohe Frost- und Krankheitsresistenz - Laubvielfalt. Bewertungen über ihn sind widersprüchlich, ich selbst kann ihm keine "Diagnose" stellen - der Busch ist noch nicht fruchtbar geworden.

Glenora

Ein anderer Amerikaner ist Glenora. Sehr stabile, unprätentiöse, durchschnittliche Winterhärte. Mit goldenem Johannisbeeraroma und kleinen Beeren abschmecken. In regnerischen Gebieten hat es keinen Wert. Er sollte anstelle von Isabella und Lydia gepflanzt werden. Auch unprätentiös und narbig!

Strahlender Kishmish

Und pflanzen Sie mindestens einen Busch "Radiant Kishmish" - die köstlichste und fruchtreichste kernlose Muskatnuss mit großen Früchten. Es gilt als Meisterwerk unter den Rosinen. Wenn Sie sich daran gewöhnen, wird es alle anderen kernlosen Sorten in Schönheit und Geschmack übertreffen. Aber Sie müssen vollständig abdecken und sprühen. Aber das ist es wert!


Beschreibung der Sorte

Die Hybridform von Rosinen wird durch Kreuzung zweier Arten erhalten. Geeignet für die Herstellung von Rosinen und das Essen von Trauben Rosinen gefunden werden. Diese Tafeltraube hat eine frühe Reifezeit. Bereits in der ersten Augusthälfte sind die Beeren reif genug für die Ernte. Der hohe Ertrag macht die Sorte attraktiv für den Anbau: mehr als 6 Kilogramm pro Busch bei richtiger Pflege, keine übermäßige Düngung und rechtzeitiges Beschneiden. Hält Wintertemperaturen bis zu -23 ° C stand, das heißt, es ist ziemlich frostbeständig.

Es ist auch resistent gegen Mehltau, Graufäule in geringerem Maße - gegen Mehltau. Bei übermäßigem Einsatz von Düngemitteln nehmen die Büsche erheblich an Größe zu, verlieren jedoch ihren Geschmack und ihre nützlichen Eigenschaften. Der Busch muss beschnitten werden, er kann keine übermäßige Belastung aushalten.

Die maximale Pflanzenlast beträgt bis zu 40 Augen. Trimmen der Augen - 9-10 Stück. Pflanzenstecklinge wurzeln schnell.


Zuvor wurden bereits mehrere Produkte in unsere Einkaufstasche geworfen. Heute wollte ich plötzlich etwas Traube, aber keinen Wein, also lass es uns inspizieren und ein paar Trauben holen. Akhtung ist ein Produkt, das zumindest für Diabetiker und Menschen mit Adipositas nicht empfohlen wird. Nun, Essen ist fast vollständig schädlich und Nichtessen ist meistens langweilig.

Die Auswahl von Trauben aus der Sicht eines einfachen Laien scheint keine sehr schwierige Wissenschaft zu sein: Alles und Geschäft, was zu sehen ist, damit der Zweig selbst nicht braun und nicht trocken ist, wie das Herz Ihres Ex, und die Trauben nicht Bei geringstem Rühren von den Bürsten fallen. Nun, Gesichtskontrolle für Schimmel, Fäulnis - das versteht sich von selbst.

Was uns Sorten bieten.

Ich stimme zu, die vorhersehbarste Option:

- Es kann sowohl weiß (goldgelb) als auch schwarz (bläulich schwarz) sein.Unterscheidet sich in Abwesenheit von Samen, kleinen Beeren, saftigem und festem Fruchtfleisch, reichem süßem Geschmack mit einer leichten Säure. Die Haut kann dünn oder dick sein. Importierte weiße Rosinen sind oft sehr dickhäutig, wodurch sie länger gelagert werden können. Kishmish ist für Babynahrung geeignet, da die Beeren keine Samen enthalten und die Haut viel dünner ist als bei anderen Sorten (es ist einfacher, entsprechend zu kauen). Darüber hinaus verursacht es selten Allergien und provoziert keine Diathese. Enthält viel weniger Ballaststoffe als zum Beispiel Äpfel oder Birnen, so dass es nach verschiedenen Lebensmittelvergiftungen gegessen werden kann - das heißt in dem Moment, in dem der menschliche Magen-Darm-Trakt die Verdauung von ballaststoffreichen Lebensmitteln nicht bewältigen kann. Bezieht sich auf die mittlere Preiskategorie.

2. Husayne weiß (Damenfinger, Bokalny, Shah Rosinen) —

weiße Trauben (manchmal golden, grünlich mit einer hellweißen Blüte), mit langgestreckten langen Beeren von großer Größe. Das Fruchtfleisch ist saftig, leicht knusprig. Der Geschmack ist süß, nicht hart, erfrischende Säure, harmonisch. Der Zucker- und Säuregehalt ist moderat.

3. Taifi (manche nennen ihn Toifi, Taifun, Toifun usw.) -

unterscheidet sich in ziemlich großen Beeren, die eine längliche oder ovale Form haben und sich auch durch das Vorhandensein einer Art abgeschrägter Spitze auszeichnen. Ihre Farbe ist rot, rötlich-rosa, -weiß, -gelb. In jedem Fall muss die rot / rosa Farbe in greifbaren Mengen vorhanden sein, sonst sind die Trauben einfach unreif. Vollreife Beeren zeichnen sich durch eine eher helle, rötliche oder dunkelrosa Farbe mit einer ausgeprägten violetten Tönung aus. Auf den Beeren können Punkte und leicht wachsartige Blüten vorhanden sein. Der Geschmack von Taifi ist gut, reich, süß und sauer, säuerlich (Adstringenz wird schlecht ausgedrückt). Das Fruchtfleisch ist fleischig, man kann es nicht zart nennen, es ist ziemlich dicht. Es gibt normalerweise 1-3 Samen in den Beeren.

Im Verkauf - fast das ganze Jahr über (für Importe alle Importe). Die Beeren sind sehr groß, rund, rot (von rosa bis fast braun, je nach Reifegrad und Wachstumsbedingungen). Das Fruchtfleisch ist fleischig und saftig und behält beim Schneiden Saft. Die Beeren enthalten 3-4 große Samen. Angenehmer Geschmack mit neutralem Aroma. Die Haut ist dünn, aber fest und rissbeständig.

kernlose Rebsorte. Große und mittelgroße rote Beeren (eher lila, burgunderrot). Gute Haltbarkeit, dichte Haut, eher angenehmer süßer Geschmack, leicht säuerlich. Der Preis ist in der Regel hoch im Verkauf ist selten.

6. Thompson (White Oval Kishmish)

- weiße Trauben, kernlos. Diese Traube ist auch bekannt als "Sultanin", eine der am weitesten verbreiteten und bekanntesten Sorten der Welt, die sowohl für den Frischverzehr als auch für die Herstellung von Rosinen geeignet ist. Gelbgrüne Trauben von mittlerer bis großer Größe, die Beeren dieser Traube sind groß, haben eine gelblich-grünliche Farbe mit einer starken Schale. Die Traube hat einen saftig süßen Geschmack und ein angenehm frisches Aroma.

Es gibt viele Sorten von Shasla-Trauben, aber die beliebtesten und am weitesten verbreiteten sind Shasla Belaya, Rosova und Muscat. Die Beeren erreichen eine durchschnittliche Größe, sind 15 Millimeter lang und durchschnittlich 16 Millimeter breit. Die Form ist fast rund, die Farbe ist gelblich-grün mit einer goldenen Tönung und einer leichten bräunlichen Bräune auf der Sonnenseite. Die Haut ist dicht und dünn, das Fleisch ist zart, schmilzt auf der Zunge. Der Geschmack ist süß und harmonisch, aber ohne ausgeprägten Geruch.

8. Isabella (Trauben, wie auf dem Land)

schwarze (blauschwarze) Trauben, gekennzeichnet durch einen sauren Geschmack und das Vorhandensein von Samen. Die Beeren sind klein und mittelgroß, das Fruchtfleisch ist locker, manche sagen - schleimig. Der Hauptvorteil ist der niedrige Preis.

Du siehst ihn an - und beginnt nostalgisch, die Wangenknochen zu reduzieren.


Schau das Video: Neue Sorten bei den Tafeltrauben


Vorherige Artikel

Pflege der Phal-Orchideen nach der Blüte - Pflege der Phalaenopsis-Orchideen nach der Blüte

Nächster Artikel

Ideen für die Bestäuberstunde: Pflanzen eines Bestäubergartens mit Kindern