Gelbe Magnolienblätter: Was tun gegen einen Magnolienbaum mit vergilbten Blättern?


Von: Teo Spengler

Magnolien sind prächtige Bäume mit frühen Frühlingsblumen und glänzend grünen Blättern. Wenn Sie sehen, dass Ihre Magnolienblätter während der Vegetationsperiode gelb und braun werden, stimmt etwas nicht. Sie müssen einige Fehlerbehebungsmaßnahmen durchführen, um das Problem mit Ihrem Baum herauszufinden, da es viele Ursachen für gelbe Magnolienblätter gibt, die von natürlich bis nahrhaft reichen. Lesen Sie weiter, um einige Tipps zu erhalten, wie Sie herausfinden können, warum Ihre Magnolie vergilbte Blätter hat.

Gründe für Magnolienbäume mit vergilbten Blättern

Wenn Sie gelbe Magnolienblätter auf dem Baum in Ihrem Garten sehen, geraten Sie nicht in Panik. Es könnte nicht sehr ernst sein. In der Tat könnte es natürlich sein. Magnolien werfen das ganze Jahr über ihre alten Blätter ab - dies ist Teil ihres Wachstumszyklus, und die älteren Magnolienblätter werden gelb und fallen zu Boden. Überprüfen Sie sorgfältig, ob neue Blätter wachsen, um diese gelben Magnolienblätter zu ersetzen. Wenn ja, können Sie sich entspannen. Wenn nicht, fahren Sie mit der Fehlerbehebung fort.

Ein weiterer Grund, warum Sie möglicherweise einen Magnolienbaum mit vergilbten Blättern haben, ist der Säuregehalt des Bodens oder das Fehlen eines solchen. Magnolien eignen sich am besten, wenn der Boden neutral bis leicht sauer ist. Kaufen Sie einen Boden-pH-Tester im Gartengeschäft. Wenn Ihr Boden alkalisch ist (mit einem hohen pH-Wert), sollten Sie eine Transplantation an einen anderen Ort oder eine Bodenverbesserung in Betracht ziehen, um den Säuregehalt zu erhöhen.

Eine schlechte Bewässerung ist ein weiterer Grund dafür, dass Magnolienblätter gelb und braun werden. Zu wenig Wasser kann Trockenstress verursachen, was dazu führt, dass die Blätter der Magnolien vergilben. Zu viel Wasser oder Erde, die nicht gut abfließt, kann die Baumwurzeln ertränken. Dies kann auch gelbe Magnolienblätter verursachen.

Gelbe Magnolienblätter können auch ein Symptom für Sonnenbrand oder unzureichendes Licht sein. Bewerten Sie die Platzierung des Baums und finden Sie heraus, ob Sonnenlicht ein Problem sein könnte. Im Allgemeinen bevorzugen die Bäume einen Anbauort, der gutes Licht erhält.

Manchmal kann ein Eisen- oder anderer Nährstoffmangel dazu führen, dass die Blätter der Magnolien vergilben. Lassen Sie einen gründlichen Nährstofftest auf Ihrem Boden durchführen und finden Sie heraus, was dem Baum fehlt. Kaufen und wenden Sie einen Dünger an, der den fehlenden Nährstoff enthält.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am


MAGNOLIAS FÜR Großbritannien

Artikel von David Marks
Magnolien können immergrün oder laubabwerfend sein, aber die Laubbaumsorten (die im Winter ihre Blätter verlieren) sind in Großbritannien weitaus häufiger. Der Grund ist, dass sie Blumen produzieren, wenn sie nur wenige Blätter haben, und dies ermöglicht es, die Schönheit der Blumen viel deutlicher zu sehen.

Sie sind eine der ältesten Pflanzengruppen, die heute noch existieren und mindestens 20 Millionen Jahre alt sind. Einige verwandte Pflanzen stammen aus 95 Millionen Jahren.

Magnolien haben sich lange vor den Bienen entwickelt, und die Evolution hat sie so geformt, dass sie die Bestäubung durch Käfer und nicht durch Bienen oder Motten fördern. Dies erhöht ihre Chance auf eine erfolgreiche Bestäubung erheblich. Bienen besuchen sie zwar, aber normalerweise zu spät im Jahr für eine erfolgreiche Bestäubung.

Der Anbau von Magnolien in Gärten reicht mindestens 600 n. Chr. Zurück. Aufzeichnungen zeigen, dass sie in großen chinesischen Gärten beliebt waren. Magnolien sind nach dem französischen Botaniker Pierre Magnol benannt, obwohl die ursprüngliche Pflanze, die seinen Namen erhielt, eigentlich keine Magnolie war. Es war William Sherard, der den Namen der Magnolienart richtig zuschrieb.

Verwenden Sie die folgende Checkliste, um herauszufinden, ob eine Magnolie für Ihren Garten geeignet ist.

  • Sie bevorzugen das ganze Jahr über volle Sonne, wachsen aber auch einen Teil des Tages gut im hellen Schatten. Bei schlechten Lichtverhältnissen kann die Pflanze keine Blüten produzieren.
  • Einige Sorten eignen sich gut für den Anbau in Behältern.
  • Verschiedene Sorten reichen von einer Höhe von 2,5 m und einer Breite von 2,5 m bis zu einer Höhe von 20 m. Wählen Sie Ihre Sorte entsprechend dem Platz, den Sie haben.
  • Sie wachsen am besten in leicht sauren oder neutralen Böden, in alkalischen, kalkhaltigen Böden nicht gut. Weitere Informationen zu sauren und alkalischen Böden finden Sie hier.
  • Es handelt sich um flache Wurzelpflanzen, weshalb der Boden nicht austrocknen darf. Ein jährlicher Mulch wird dringend empfohlen, um Wasserverluste zu vermeiden.
  • Magnolien vertragen Vernachlässigung gut (abgesehen von einem jährlichen Mulch), wenn sie etabliert sind, weil ihr Nährstoffbedarf gering ist und sie mit minimalem Schnitt gut wachsen.

  • Alle produzieren Blumen und die häufigsten tun dies für ein paar Wochen (abhängig von den örtlichen Wetterbedingungen) Ende März bis Ende Mai.
  • Sie sollten nicht in Frosttaschen oder in Bereichen gepflanzt werden, in denen Wasser abfällt.

  • Sie leiden selten an Schädlingen oder Krankheiten, wenn sie nicht völlig vernachlässigt werden.
  • Sie müssen in einer ziemlich geschützten Position gepflanzt werden. Wind übertreibt nicht nur die Wirkung von Frost, sondern kann auch die Äste beschädigen.

  • Warum färben sich meine Pflanzenblätter gelb?

    1. Nicht genug Wasser

    Eine der häufigsten Ursachen für vergilbte Blätter ist Feuchtigkeitsstress. Wenn dein Pflanze bekommt nicht genug WasserDie Blätter beginnen zu hängen, so dass die Pflanze eine übermäßige Transpiration verhindern kann. Das spart Wasser.

    Kurz bevor die Blätter von der Pflanze fallen, werden sie gelb. Wenn Ihre Pflanze trocken ist - Sie können Ihren Finger in den Boden stecken, um sie zu überprüfen - versuchen Sie, sie regelmäßig zu gießen.

    Andere Anzeichen dafür, dass Ihre Pflanze nicht genug Wasser bekommt, sind Blätter, die sich nach innen kräuseln, herunterfallen oder „knusprig“ aussehen.

    2. Zu viel Wasser

    Auf der anderen Seite kann eine Pflanze, die zu viel Wasser erhält, auch der Gefahr von vergilbten Blättern ausgesetzt sein. Wenn der Boden nicht gut abfließt, wird er schwer und durchnässt. Die Wurzeln ertrinken im Wesentlichen, wenn ihnen Sauerstoff entzogen wird. Die Blätter der Pflanze vergilben dadurch.

    Um festzustellen, ob Ihre Pflanze überbewässert ist, überprüfen Sie den Boden einen Zentimeter unter der Oberfläche. Wenn es sich dort feucht anfühlt, ist es wahrscheinlich zu nass. Überprüfen Sie die Pflanze auf Anzeichen von Wurzelfäule, die normalerweise durch einen schimmelartigen Geruch angezeigt wird.

    Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre Pflanze möglicherweise überbewässert ist, sollten Sie Ihren Bewässerungsplan anpassen und in Betracht ziehen, die Pflanze in einen Behälter zu überführen, der in der Zwischenzeit eine bessere Entwässerung aufweist.

    3. Transplantationsschock

    In vielen Fällen hat eine Pflanze vergilbte Blätter, nur weil sie sich noch in ihrem neuen Zuhause niederlässt. Wenn Sie nur sind eine Pflanze transplantiert oder sogar nur eine gekauft neue Zimmerpflanze nach HauseVielleicht stellen Sie fest, dass die Blätter gelb werden und eine Weile so bleiben.

    Es ist zwar eine gute Idee, diese Blätter im Auge zu behalten, aber nicht sofort in Panik zu geraten. Geben Sie der Pflanze etwas Zeit, um sich anzupassen, bevor Sie etwas anderes tun.

    Ein weiteres häufiges Problem im Zusammenhang mit der Vergilbung ist die Wurzelbindung. Wenn die Wurzeln der Pflanze keinen Platz zum Wachsen haben, können sie überfüllt werden und die Blätter der Pflanze vergilben. Eine Pflanze, die im Freien verpflanzt werden muss, sollte so schnell wie möglich ausgezogen und gedüngt werden. Wenn es sich um eine Zimmerpflanze handelt, tupfen Sie sie in einen größeren Behälter um.

    4. Chemikalien oder Mineralien im Wasser

    Wenn Sie Ihre Pflanze mit Leitungswasser gießen, möchten Sie möglicherweise überprüfen, ob Ihr Wasser für Ihre Pflanzen tatsächlich trinkbar ist.

    Manchmal reagieren Pflanzen empfindlich auf Mineralien und Chemikalien im Leitungswasser wie Chlor und Fluorid. Es gibt auch Spuren von Salzen im Wasser, die empfindliche Pflanzen schädigen können.

    Wenn Sie glauben, dass dies zu vergilbten Blättern Ihrer Pflanze führen könnte, füllen Sie einfach die Gießkanne in der Nacht vor dem geplanten Gießen auf. Lassen Sie es auf der Theke liegen, damit die Mineralien verdunsten können. Sie können auch mit destilliertem Wasser oder sogar gesammeltem Regenwasser gießen.

    5. Zu viel oder zu wenig Licht

    Licht ist wie Wasser ein weiterer Faktor, der unglaublich schwer zu handhaben ist. Pflanzen, die nicht genug Licht bekommen, färben sich auf ihren unteren Blättern gelb.

    Pflanzen, die zu viel Licht bekommen, erscheinen etwas verbrannt. Stellen Sie sicher, dass Sie die genauen Beleuchtungsanforderungen Ihrer Pflanzen nachschlagen - Sie werden überrascht sein, dass nicht alle Pflanzen es lieben, den ganzen Tag direktem Sonnenlicht ausgesetzt zu sein.

    Wenn Sie wissen möchten, ob es hier um Licht geht, untersuchen Sie die Blätter genau. Wenn eine Pflanze unter Lichtmangel leidet, vergilbt sie auf der von der Lichtquelle abgewandten Seite. Dies liegt normalerweise daran, dass die Blätter, die dem Licht am nächsten sind, es blockieren.

    Stellen Sie die Pflanze an einen sonnigeren Ort (wenn sie in Innenräumen angebaut wird und dies möglich ist) und sehen Sie, wie sie reagiert. Sie können auch versuchen, ein künstliches Licht aufzustellen.

    6. Nährstoffmangel

    Nährstoffmängel sind auch häufige Schuldige, wenn es um die Vergilbung von Blättern geht. Normalerweise ist dieser Nährstoff Stickstoff. Wenn dies das Problem ist, werden Sie wahrscheinlich bemerken, dass die oberen Blätter zuerst gelb werden. Möglicherweise bemerken Sie, dass die Blätter zusätzlich zur Gelbfärbung ein merkwürdiges Muster entwickeln - sie können beispielsweise dunkle Venen entwickeln oder das Gewebe zwischen ihnen kann gelb werden .

    Wenn das Vergilbungsproblem bei alten Blättern Ihrer Pflanze auftritt, während die neuen Blätter noch relativ grün sind, ist dies wahrscheinlich ein Zeichen für einen Stickstoffmangel. Sie sollten mit einem Stickstoff-basierten ergänzen Dünger. Wenn dies nicht der Fall ist, möchten Sie herausfinden, welche Nährstoffe Ihrer Pflanze fehlen.

    Nährstoffbedarf in einer Pflanze variieren stark je nach Art - einige sind selektiver als andere. Vielleicht möchten Sie Ihren Boden testen, um festzustellen, was ihm fehlt oder im Übermaß vorhanden ist.

    Andere häufige Nährstoffmängel sind Kalzium und Bor. Stellen Sie daher sicher, dass Ihr Dünger beide enthält, wenn Sie den Verdacht haben, dass dies das Problem ist.

    Sie müssen sich auch nicht immer synthetischen Düngemitteln zuwenden. Das Hinzufügen von etwas so Einfachem wie Bittersalz zum Boden um Ihre Pflanze kann den Magnesiumgehalt erhöhen, da ein Mangel an Magnesium auch zu vergilbten Blättern führen kann.

    7. Blattfleckenkrankheit

    Blattfleckenkrankheiten werden entweder durch Bakterien oder Pilze verursacht, die sich beide unersättlich von den Blättern Ihrer Pflanze ernähren. Diese Krankheit führt dazu, dass die Pflanze gelb wird, aber es ist normalerweise eine verräterische Gelbfärbung. Sie sollten keinen Zweifel daran haben, dass es sich um eine Blattfleckenkrankheit handelt und nicht um etwas anderes.

    Wenn Ihre Pflanzen ein Problem mit Blattflecken haben, haben sie winzige braune Flecken, die gelb beschnitten sind, anstatt eine allgemeine Gelbfärbung oder ein Verblassen ihrer Farben. Sie sollten die Blätter beschneiden und die Pflanze nach Möglichkeit von dem anderen Grün isolieren, das Sie in der Nähe haben.

    Dann einen Esslöffel Backpulver und einen Teelöffel Mineralöl in eine Sprühflasche mit Wasser geben. Besprühen Sie die Blätter, die mit den Flecken infiziert sind, und es sollte die Bakterien loswerden. Möglicherweise müssen Sie dies einige Male tun, um Ergebnisse zu sehen.

    8. Pilzmücken

    Wenn Sie feststellen, dass der Boden, der Ihre Pflanze umgibt, besonders feucht ist - oder wenn die Basis des Pflanzenstamms schwarz geworden ist -, könnten Pilzmücken schuld sein. Dies ist normalerweise ein gutes Zeichen dafür, dass Ihre Pflanze überbewässert ist. Die unteren Blätter fallen normalerweise zuerst ab, aber Sie können feststellen, dass die gesamte Pflanze betroffen ist.

    Entspannen Sie sich beim Gießen, um die Mücken loszuwerden. Sie können die Pflanze auch umtopfen, um ihre Anfälligkeit zu verringern (falls vorhanden) drinnen gewachsen).

    Da sind andere Schädlinge die gelegentlich auch auf Pflanzen abzielen, aber Pilzmücken sind am häufigsten. In der Regel können Sie andere Arten von Schädlingen wie Spinnmilben oder Mealybugs beobachten. Neben gelben Blättern werden Sie in der Regel auch Anzeichen eines Befalls bemerken.

    Zum Beispiel weisen kleine Löcher in den Blättern darauf hin, dass etwas sie frisst - normalerweise ist dies ein Zeichen für Spinnmilben. Wenn Sie eine flauschige Substanz sehen, die ein bisschen wie weißes Wachs auf den Pflanzen aussieht, haben Sie es mit Mehlwanzen zu tun.

    Möglicherweise müssen Sie die befallenen Blätter beschneiden und die Insekten von Hand aus der Pflanze entfernen. Sie können auch verwenden natürliche insektizide Sprays und Neemöl, um auch die Schädlinge loszuwerden.

    9. Temperaturprobleme

    Wenn Sie Pflanzen in Innenräumen anbauen, kann ein kühler Luftzug der Todeskuss sein. Es wird oft dazu führen, dass die Blätter vergilben und abfallen. Pflanzen im Freien reagieren nicht darauf kalte Temperaturen auf die gleiche Weise, wie sie normalerweise aufgrund einer intensiveren Kälte eine völlige Bräunung ihres Laubes erfahren.

    Vergilbte Blätter hängen normalerweise mit zu kalten Temperaturen zusammen, aber gelegentlich können zu heiße Temperaturen dazu führen, dass Ihre Pflanze trocken wird und auch vergilbt aussieht. Behalten Sie die Temperatur im Auge, und wenn es so aussieht, als würde Ihre Pflanze austrocknen, sollten Sie sie besprühen, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.

    Denken Sie daran, dass Temperatur und Feuchtigkeit eng miteinander verbunden sind. Wenn eine Pflanze an einem Ort wächst, der zu kühl oder zu zugig ist, kann sie häufig auch durchnässt werden, da die Pflanze das Wasser nicht so effizient aufnimmt. Wenn Sie eines dieser Probleme lösen, können Sie sich möglicherweise gleichzeitig um beide kümmern.

    10. Das Vergilben von Blättern in alternden Pflanzen ist normal

    Wenn einige Pflanzen altern, werden ihre Blätter gelb und fallen ab. Leider ist dies nur ein natürlicher Teil ihres Wachstums und Sie können nicht viel tun.

    Pflanzen, die für ihr Laub gezüchtet werden, wie Dracaena, sind besonders anfällig für diese Krankheit. In einigen Fällen können Sie möglicherweise nur den Hauptstiel zurückschneiden, wodurch neues Wachstum gefördert wird, oder die sterbenden gelben Blätter abschneiden, um Platz für frisches neues Wachstum zu schaffen.


    Fehlerbehebung bei Magnolienbaumblättern, die gelb werden

    Magnolienbäume erfreuen Gärtner entweder mit auffälligen Blättern, duftenden Frühlings- oder Sommerblumen und Samenkegeln, die im Herbst und Winter rote Samen zeigen. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Magnolienbaum auswählen, der das Winterklima in Ihrer Region überlebt. Niemand möchte im folgenden Frühjahr einen teilweise toten Baum oder einen mit frostgetöteten Blütenknospen. Im Allgemeinen wachsen Magnolien und sehen am besten windgeschützt aus.

    Schließen Sie den Beginn des Herbstes aus, da Ihr Magnolienbaum vergilbt und seine Blätter verliert. Es gibt sowohl laubabwerfende als auch immergrüne Arten von Magnolien. Die Blätter von Laubbäumen vergilben von Natur aus im Früh- bis Mittherbst und sollten keinen Grund zur Beunruhigung geben.

    • Magnolienbäume erfreuen Gärtner entweder mit auffälligen Blättern, duftenden Frühlings- oder Sommerblumen und Samenkegeln, die im Herbst und Winter rote Samen zeigen.
    • Niemand möchte im folgenden Frühjahr einen teilweise toten Baum oder einen mit frostgetöteten Blütenknospen.

    Untersuchen Sie die vergilbten Blätter, insbesondere die Unterseiten. Weiße, baumwollige Insekten oder kleine schuppige Beulen weisen auf einen Insektenschädling hin, der möglicherweise Säfte aus ansonsten gesunden Blättern saugt. Bringen Sie ein befallenes Blatt zu einem Kindergartenfachmann oder einer kooperativen Beratungsstelle, um eine genaue Identifizierung und Empfehlungen für die Behandlung zu erhalten.

    Kratzen Sie jeden Mulch mit einer Handschaufel zurück und machen Sie ein kleines Loch in den Boden unter dem Baldachin des Magnolienbaums. Vermeiden Sie schädliche Wurzeln. Beachten Sie, ob der Boden nass, feucht oder trocken aussieht und sich anfühlt. Ein zu feuchter, feuchter Boden kann dazu führen, dass Blätter vorzeitig abfallen, ebenso wie trockene Bodenbedingungen. Passen Sie die Bewässerungspläne und Dosierungen entsprechend an, um die weitere Entwicklung von vergilbten Blättern zu verhindern. Beachten Sie auch, ob der Boden verdichtet und hart erscheint. Reduzieren Sie das Gehen oder Fahren von Fahrzeugen, einschließlich Rasenmähern, über der Wurzelzone des Baumes.

    • Untersuchen Sie die vergilbten Blätter, insbesondere die Unterseiten.
    • Passen Sie die Bewässerungspläne und Dosierungen entsprechend an, um die weitere Entwicklung von vergilbten Blättern zu verhindern.

    Führen Sie in Schritt 3 einen Boden-pH-Test am Boden aus dem Loch durch. Wenn Magnolienbäume in neutralen oder alkalischen Böden wachsen (pH-Bereich von 7,0 und höher), treten Nährstoffmängel auf, die kränklich gelbe Blätter verursachen. Wenn der Boden nicht sauer ist, sollten Sie dem Boden ein saures Top-Dressing wie Kaffeesatz oder einen säureproduzierenden Dünger hinzufügen, um die Bedingungen zu verbessern. Alternativ kann eine kleine Bodenprobe in einem Plastikbecher oder -beutel zu einem kooperativen Verlängerungsbüro für die Boden-pH- und Nährstoffanalyse gebracht werden.

    Beschließen Sie, Ihre Wartung der Magnolie in Zukunft zu ändern. Bemühen Sie sich, die Wurzelzone um die Magnolie unter einer 2 bis 3 Zoll dicken Schicht aus organischem Mulch wie Kiefernrinde zu halten. Dies hält die Feuchtigkeit zurück, hält den Boden kühl und verringert die Bodenverdichtung. Bewässern, damit der Boden das ganze Jahr über gleichmäßig feucht, niemals trocken oder feucht bleibt. Stellen Sie außerdem sicher, dass der pH-Wert des Bodens zwischen 5,0 und 7,0 liegt.

    • Führen Sie in Schritt 3 einen Boden-pH-Test am Boden aus dem Loch durch.
    • Wenn Magnolienbäume in neutralen oder alkalischen Böden wachsen (pH-Bereich von 7,0 und höher), treten Nährstoffmängel auf, die kränklich gelbe Blätter verursachen.

    Wenn Ihre eigene Fehlerbehebung nicht das gewünschte Ergebnis liefert, wenden Sie sich an einen professionellen Gärtner oder Baumpfleger, um Ihre Magnolie zu untersuchen. Seine Erfahrung kann Ursachen schnell lokalisieren und Sie zu effektiven Ressourcen führen.

    Wenn Ihre Magnolienblätter von Insekten befallen sind, legen Sie sie in ein verschlossenes Glas oder einen Beutel, bevor Sie sie zur Identifizierung in eine Baumschule bringen. Sie wollen keine Insektenschädlinge verbreiten.


    Birkenblätter vergilben mit braunen Spitzen !!

    Benötigen Sie Hilfe mit Farbschema für das Zimmer des kleinen Jungen mit hellblauem Autobett

    Brauchen Sie Hilfe mit Ranch Home Exterior

    Benötigen Sie Hilfe bei der Auswahl von LR Chairs & Placement mit FP & Windows?

    Janet_la

    Ich habe diese Frage vor ein paar Wochen im Baumforum gepostet und die gleiche Antwort erhalten. Ich würde mir darüber keine Sorgen machen.

    Sally22

    Da Magnolien im Herbst ihre Blätter nicht verlieren, müssen sie im Frühjahr Platz für neues Wachstum schaffen. Es ist genau so, wie sie arbeiten. Das Mulchen unter einer Magnolie mit den Blättern ist auch eine gute Idee, um Nährstoffe wieder in den Boden zu bringen. Alle immergrünen Magnolien sehen zu dieser Jahreszeit ein wenig spitz aus und verlängern natürlich die Rechenzeit für uns! Es ist alles gut.

    Razorback33

    Wenn sie im Frühjahr ihre Blätter abwerfen, ist es auch an der Zeit, dass ihre Blüten erscheinen. Ich habe vor ein paar Tagen die erste Blüte an einem von mir gesehen.
    Rb

    Smo5n

    Vielen Dank an alle für Ihre informativen Worte der Ermutigung! Ich werde sie nur harken und auf die Blüten warten!

    Kountrykitten

    Ich habe kürzlich auch eine Magnolie gekauft. Ich habe es vor ungefähr einem Monat gepflanzt. Meine Blätter färben sich gelb und fallen ab, es gibt auch einige mit schwarzen Flecken. Ist es o.k? Die Blüte ist für dieses Jahr vorbei. Was ist daran falsch? Danke für Ihre Hilfe

    Cancoi

    Ich habe auch dieses Problem mit meiner M. liliflora "Ann", aber es begann erst im Hochsommer.

    Die Blätter fingen grün an, sind aber jetzt gelb geworden und sehen fast leicht fleckig aus.

    Wir haben das gerade im Frühjahr gepflanzt - irgendwelche Gedanken?

    Dieter2NC

    Es wird in Ordnung sein und alle drei Jahre einiges an Blättern verlieren.

    Mikeatle

    Ich habe eine krank aussehende "kleine Edelstein" -Magnolie, die seit ein paar Jahren im Boden liegt. Viele Blätter sind gefallen und ein paar Blätter am Baum werden schwarz und braun. Eine Blüte ist braun und pelzig geworden, ohne sich zu öffnen. Es war neulich weiß und makellos. Könnte dies eine Krankheit sein? Wenn ja, was soll ich tun?

    Dieter2NC

    mikeatle, das klingt für ein 'kleines Juwel' nicht normal, da es eine der saubereren Magnolien ist. Ich bekomme sehr wenig Blatttropfen von mir. Wenn es ein wichtiger Teil meiner Landschaft wäre, könnte ich in Betracht ziehen, einen Baumpfleger zu kontaktieren.

    Scgardener

    Ich stellte schließlich fest, dass die Probleme, die ich vor einigen Jahren mit meiner Magnolie hatte, durch das selektive Herbizid verursacht wurden, das ich auf dem Gras um den Baum herum ausgestoßen hatte. Ich habe seitdem keine mehr veröffentlicht und der Baum hat sich stark verbessert.

    RainbowLake

    Ein Krankenpfleger sagte mir, dass es gut sei, um Magnolien herum eine halbe Tasse Bittersalz in den Boden zu geben. Er sagte, dass es ihnen hilft, Nährstoffe aus dem Boden aufzunehmen. Eigentlich hilft das auch Roses.

    Timetina

    Gepflanzte Hecke aus 'kleinen Edelstein'-Magnolien vor ca. 2,5 Jahren (13 Bäume mit einer Höhe von jeweils ca. 5 Fuß, daher ein erheblicher Aufwand). In den letzten 6 Monaten haben wir 3 Bäume verloren (zufällige Auswahl entlang der Heckenlinie, nicht nebeneinander). Schnelle Verschlechterung - etwa 5 bis 6 Wochen - nach Beginn der Bräunung der Blätter zu älterem Wachstum (neues Wachstum setzte sich einige Zeit fort, bevor der Baum erlag). Wir haben ein paar unabhängige Baumpfleger den Bestand mit Vorschlägen untersuchen lassen, dass eine Art von Bakterien (wahrscheinlich im Bestand des ursprünglichen Kindergartens) schuld ist, aber keine genaue Diagnose.

    Jüngste Ratschläge von begeisterten Gärtnerkollegen deuten auf eine mögliche Armillaria-Infektion hin (2 x 10 M Zypernkiefern in der Nähe betroffener Bäume, einer kürzlich gefällt und Stumpf entfernt). Nach den jüngsten starken Regenfällen (November) trat entlang der potenziellen Wurzelzone von gefällten Zypern ein beträchtlicher Ausbruch honigfarbener Pilze auf. Das ist beängstigend. Wir wollen keine Babys mehr verlieren. Kann uns jemand ein paar Ideen geben? PLLLEEEEAASE.

    Der Boden ist ziemlich sandig, so dass die Entwässerung gut ist und die Bäume zweimal pro Woche gut eingeweicht werden. Das Gebiet ist gemulcht.

    Ltullos

    Ich habe eine 5 'Patio Gardenie, die wir Anfang März gepflanzt haben und die die gleichen Zeichen aufweist (gelbe Blätter mit braunen Flecken). Ist das auch für Gardenien normal?

    Michele_1

    Ich bin krank! Ich verliere einige schöne Brackens Brown Beauties. NICHT gelbe Blätter, wir sprechen von dunkelbraunem und hängendem Urlaub.

    Bäume sind in der Nähe von Erleichterung. Entweder die Grafschaft (die immer sehr hilfreich ist.) Ich wette, es war County. Frühere Erfahrungen. Ich habe Carolina-Jasmin gepflanzt, um die Erosion zu kontrollieren und Schönheit auf dem Abzugskanal zu schaffen. Ich habe 75 Pflanzen herausgebracht. Viel Arbeit, keine geringen Kosten. alles Herbizid.

    Ja, hohes Gras hätte gemäht werden sollen. Aber ich kann es nicht tun, weil die Seiten des Grabens / der Erleichterung so steil und schwer zu mähen sind. Ich habe den Rasenmäher fast mehrmals auf mich selbst gedreht und versucht, ihn zu mähen. Mein Mann hat kein Problem damit, es zu mähen, kommt aber absolut nicht dazu! Daher das County Herbizid sprühen. Und jetzt töte ich weiß nicht, wie viele meiner schönen Magnolien.

    Ich bin wirklich wütend. Einen schrecklichen Tag haben. Ja wirklich. Ich habe all diese Bäume geliebt / Babys! Nichts als ein Verbrechen, um sie zu töten!

    Animal_lover_in_wa

    Meins hat weiße Flecken auf den Blättern und sie werden gelb, dann braun. Ich habe gelesen, wie die Skala Magnolias trifft. Es hieß, Gartenbauöl zu behandeln.

    Der Baum sieht wirklich schlecht aus und ist erst seit 9 Monaten im Boden (7 Fuß hoch).

    Ich werde später aktualisieren, wie das Öl funktioniert.

    Aticon

    Ich weiß, dass dies ein alter Faden ist, aber ich habe auch dieses Problem, da meine Magnolienblätter sehr gelb sind. Ich denke jedoch nicht, dass es notwendigerweise nur "weil es Frühling ist" ist und die Blätter sich ablösen.

    Diese Magnolie hatte ihre Wurzeln in unserer Abwasserleitung. Wir haben umfangreiche Sanitärreparaturen am Abwasserkanal durchführen lassen (wobei dieser vollständig ersetzt und alle Wurzeln herausgeschnitten wurden usw.), und seitdem scheint die Magnolie zu leiden. Wie kann ich es wiederbeleben? Ich habe versucht, zusätzliche Bewässerungen vorzunehmen, weil ich dachte, dass das, was fehlt, die zusätzliche Feuchtigkeit ist, die früher aus dem Wurzelballen stammt, der aus dem Abwasserkanal herausgeschnitten wurde, aber es scheint überhaupt nicht zu helfen. Welche Art von Dünger könnte gut sein? Ich habe einige Düngerstacheln für Bäume gesehen, über die ich nachgedacht habe, ob diese funktionieren würden.

    Jede Hilfe wäre sehr dankbar

    Buford

    Jedes Mal, wenn Sie in die Wurzeln einer Pflanze graben, wird es einige Zeit dauern, bis Sie sich erholt haben. Die zusätzliche Bewässerung ist in Ordnung, aber der Baum steht wahrscheinlich immer noch unter Schock, weil er Wurzeln verloren hat. Die Wiederherstellung kann einige Zeit dauern. Sie könnten eine Baumfirma anrufen, um tief zu düngen. Ich musste eine Firma herauskommen lassen, um einen toten Baum herauszunehmen und die anderen zu behandeln. Wenn der Baum für Sie wertvoll ist, ist er möglicherweise zumindest eine Beratung wert.

    Shannon777733_gmail_com

    Ich habe auch Probleme. Ich habe meine Magnolie im vergangenen Frühjahr gepflanzt, sie war vielleicht 3 Monate lang wunderschön, dann aus dem Nichts, wo gelbe Blätter jetzt wirklich schlecht aussehen. Es hat auch braune Flecken auf den Blättern und sie fallen schnell ab! HILFE. Plz

    Madsen01

    Wir haben vor ein paar Jahren ein Haus in S. GA gekauft und ich bemerkte sofort, dass der Magnolienbaum einen sehr dünnen Baldachin hatte und knapp wirkte. Ich habe automatisch angenommen, dass der vorherige Hausbesitzer es vernachlässigt hat. (Unsachgemäßer Schnitt, kein Dünger, nicht richtig gießen). Drei Jahre später gibt es keine Verbesserung. Es lässt Blätter fallen, wenn es soll. Es blüht im Frühjahr. Blätter erscheinen gesund. Bekommt viel Sonnenlicht. Ich rief einen lizenzierten Baumpfleger an und er hatte keine Ahnung und schlug vor, ihn zu kürzen (Gott sei Dank war sein Rat kostenlos.)
    Irgendwelche Vorschläge?

    Subtropix

    Magnolia grandiflora ist meiner Erfahrung nach kein Baum mit hohem Wartungsaufwand, mit Ausnahme der Frühjahrsblatt-Tropfenreinigung. Ich dünge es mit HollyTone im Frühling und leichter im Herbst. Ich musste nur neu gepflanzte gießen. Steht Ihr Baum im Wurzelwettbewerb mit anderen Pflanzen? Es sind Bäume mit flachen Wurzeln, daher sollte es eigentlich keine konkurrierenden Pflanzen geben. Natürlich wäre für einen kräftigen Baum der Baldachin darunter zu dunkel, als dass fast alles wachsen könnte.

    Madsen01

    Es gibt keine konkurrierende Landschaft in der Nähe, die meiner Meinung nach mit der Magnolie konkurriert. Ich habe mit einem örtlichen Kindergartenbesitzer gesprochen und er schlug vor, dass ich 10-10-10 um die äußersten Gliedmaßen verteile. Wiederholen Sie mit Borax. Warten Sie 2-3 Monate auf eine Verbesserung. Ich werde versuchen, ein Bild zum Vergleich zu posten. In der Zwischenzeit werde ich den Boden testen lassen.


    Andere Krankheiten bei Magnolienbäumen

    • Schwarzer Rußschimmel: Obwohl es sich nicht um eine schädliche Krankheit handelt, ist Rußschimmel das Pilzwachstum auf den Blättern und Stängeln von Magnolienbäumen, die von Schädlingen wie Schuppen und Blattläusen befallen sind. Diese Schädlinge scheiden eine klebrige Substanz (Honigtau genannt) aus, auf der ein schwarz gefärbter, samtiger Pilz wächst. Obwohl der Zustand den Baum nicht tötet, kann er seinen Wachstumsprozess stören (beeinflusst die Photosynthese), wenn der Pilz die gesamten Stängel und Blätter bedeckt. Rechtzeitige Schädlingsbekämpfung ist die goldene Regel, wenn Sie diesen Pilz loswerden möchten. Sobald der Befall behoben ist, waschen Sie die Form mit Wasser ab.
    • Mehltau: Dieser Zustand wird auch durch Pilze verursacht und ist durch weiße, pudrige Flecken auf Blättern und Stielen gekennzeichnet. In den meisten Fällen ist Mehltau für den Baum nicht schädlich. Es kann jedoch zu einer Verzerrung der Blätter, einem vorzeitigen Fallenlassen der Blätter und einer Verformung der Knospen und Blüten führen. Wenden Sie Fungizide an, sobald Sie die Symptome bemerken. Vermeiden Sie Bewässerung über Kopf und entfernen Sie die infizierten Blätter. Die richtige Luftzirkulation und viel Sonnenlicht sind von Vorteil.
    • Holzfäule: Eine weitere Pilzkrankheit bei Magnolienbäumen, die Holzwurzel, führt zum Verfall des Holzes. Die Symptome können je nach Art des Pilzes, der den Baum befällt, variieren. Der Pilz dringt durch Wunden oder Narben in den Baum ein. Die Krankheit wird durch die fruchtbaren Pilzkörper (Conks genannt) identifiziert, die sich am Stamm des betroffenen Baumes entwickeln. Holzfäule tritt normalerweise bei älteren Bäumen auf und kann zu deren Tod führen. Schützen Sie also Ihren Magnolienbaum vor Verletzungen. Entfernen Sie kranke und tote Äste und entsorgen Sie sie ordnungsgemäß.

    Dies ist nur eine kurze Übersicht über einige der häufigsten Magnolienbaumkrankheiten. Abgesehen von den oben genannten gibt es verschiedene andere Bedingungen, die durch Klima- und Bodenbedingungen verursacht werden können (wie Sonnenbräune und Frostrisse). Sogar Schädlinge wie Schuppen, Thripse, Käfer, Rüsselkäfer, Wurzelbohrer und Ameisen können diese Bäume befallen und ihr Wachstum beeinträchtigen. Wählen Sie also beim Pflanzen krankheitsresistente Magnoliensorten. Bieten Sie ihnen ideale Bedingungen für ein gesundes Wachstum. Treffen Sie vorbeugende Maßnahmen und überprüfen Sie die Symptome. Eine rechtzeitige Behandlung ist erforderlich, um Ihren Baum vor Beschädigungen zu schützen.


    Schau das Video: MUF: Rundgriff-Geschenktüte. Set: Kreativität verbindet


    Vorherige Artikel

    Apollo - Phoebus - Griechische und lateinische Mythologie

    Nächster Artikel

    Buche: Pflanzen und Verwendung als Zierstrauch