7 schnelle Möglichkeiten, getrocknete Safranmilchkappen zuzubereiten


Ryzhiks gehören zur ersten Kategorie. Sie können auf verschiedene Arten der Ernte für den Winter serviert werden. Und nicht jeder nutzt das Trocknen. Einige Leute glauben, dass das Produkt nach einem solchen thermischen Prozess einen zuckerhaltigen Geschmack hat. Für andere hingegen ist es ein interessanter Geschmack von getrockneten Pilzen, der es Ihnen ermöglicht, dem Gericht Originalität zu verleihen.

Die Besonderheiten des Trocknens von Pilzen

Ryzhiks sind Lamellenpilze, die schwieriger zum Trocknen zuzubereiten sind als andere. Das Waschen von Pilzen ist strengstens untersagt. Schmutz, Blätter und Moosreste werden von Hand entfernt. Vor der Zubereitung der getrockneten Pilze wird empfohlen, diese in Salzwasser zu legen. Dadurch werden alle Rückstände entfernt.

Große Proben sollten in mehrere Teile geschnitten werden, kleine sollten ganz getrocknet werden. Darüber hinaus sollten sich auf einem Backblech gleich große Stücke befinden, um eine gleichzeitige Trocknung zu erreichen.

Lagern Sie getrocknete Pilze an einem trockenen und dunklen Ort. Sie können einen Glas- oder Metallbehälter verwenden.

Da sie Feuchtigkeit gut aufnehmen, sollte die Luftfeuchtigkeit im Raum auf ein Minimum beschränkt werden. Andernfalls können sie sich verschlechtern.

Pilze trocknen

Es gibt viele Möglichkeiten, getrocknete Safranmilchkappen herzustellen. Sie unterscheiden sich in der Geschwindigkeit und Spezifität des Prozesses. Jeder wählt die Option, die zu ihm passt.

Im Ofen

Zunächst werden die Pilze auf ein Backblech gelegt, das zuvor mit Pergamentpapier gepflastert wurde. Die Temperatur im Ofen ist auf 45 Grad eingestellt. Sobald die Pilze nicht mehr klebrig sind, sollte die Temperatur auf 75-80 Grad erhöht werden. Dabei ist es wichtig, die Stücke ständig umzurühren, damit sie gleichmäßig kochen und nicht verbrennen. Die Ofentür darf nicht vollständig geschlossen sein. Dies ist notwendig für die Organisation der Belüftung und die Abgabe feuchter Luft nach außen.

In der Mikrowelle

Dies ist der schnellste Weg, um sich auf den Winter vorzubereiten. Dazu werden die vorbereiteten Rohstoffe auf einer Glasschale ausgelegt. Sie müssen die gleiche Größe haben, um gleichzeitig kochen zu können. 15 Minuten nach der Arbeit mit der Mikrowelle müssen Sie die Tür öffnen und die Pilze betrachten. Wenn Wasser freigesetzt wird, muss es abgelassen werden. Andernfalls werden die Pilze nicht getrocknet, sondern gekocht. Damit das Produkt vollständig vorbereitet ist, benötigen Sie 2-3 Zyklen von jeweils 20 Minuten und eine Belüftung von 2-3 Minuten bei geöffneter Tür.

Trocknen in einem elektrischen Trockner

Ein elektrischer Trockner ist ein spezielles Gerät, mit dem Sie den Prozess des Trocknens von Safranmilchkappen gezielt durchführen können. In diesem Fall sind alle Gitter mit gleich großen Pilzen gefüllt.

Die Temperatur ist auf ca. 55 Grad eingestellt, nicht mehr. Das Produkt ist in nur 6-7 Stunden fertig. Der Vorteil dieser Beschaffungsmethode besteht darin, dass Sie den Prozess nicht verfolgen müssen. Das Gerät ist auf Selbststeuerung programmiert. Und der VOLTERA 1000 Lux Trockner hilft dabei. Die Pilze werden auf Paletten geladen, die übereinander gestapelt sind und das wars. Sie können Ihrem Geschäft nachgehen.

Trocknen an einem Faden

Ein Merkmal des Trocknens von Safranmilchkappen auf einem Faden ist, dass dies im Schatten erfolgt. Sie können nicht unter der sengenden Sonne aufgehängt werden. Darüber hinaus spielt auch die Luftfeuchtigkeit eine wichtige Rolle. Es sollte minimal sein. Die Pilze sind auf Baumwollfaden gefädelt und lassen zwischen ihnen etwas Platz. An einem Faden sollten sich ungefähr gleich große Pilze befinden. Diese Trocknungsmethode dauert 7-8 Tage.

Im russischen Ofen

Sie können Pilze nach der Methode der Großmutter in einem russischen Ofen trocknen. Dies ist eine der ältesten und bewährten Erntemethoden. Dazu werden vorbereitete Pilze auf dem Rost ausgelegt. Um ein Verbrennen zu verhindern, sind am Boden des Ofens mehrere Steine ​​installiert. Zuvor wurden Pilze direkt auf den Strohhalm gelegt. Sie nahm auch die freigesetzte Feuchtigkeit auf. Die Temperatur im Ofen sollte nicht mehr als 60 Grad betragen, sonst brennen sie aus. Um die erforderliche Belüftung zu erreichen, wird die Kaminklappe allmählich geschlossen.

Im Airfryer

Die empfohlene Trocknungstemperatur im Airfryer beträgt 70-80 Grad. Die Geschwindigkeit ist die schnellste. Um sicherzustellen, dass feuchte Luft aus dem Gerät austritt, wird zwischen dem Deckel und den Körpern ein Spieß als kleiner Spalt installiert. Der gesamte Trocknungsprozess dauert ungefähr anderthalb Stunden. Es hängt alles von der Leistung des Airfryers und der Größe der Pilzrohlinge ab.

Über dem Herd

Das Trocknen von Pilzen über dem Herd ist nicht das Beste von allem. Da dauert es ungefähr drei Tage. Außerdem lohnt es sich in dieser Zeit nicht, etwas auf dem Herd zu kochen. Andernfalls nehmen Pilze alle neuen Aromen auf und verlieren ihren einzigartigen Geschmack und Geruch. Sie können Pilze über dem Herd trocknen, indem Sie sie an einen Baumwollfaden hängen. Darüber hinaus in einer Entfernung von 0,5 m vom offenen Feuer. Wenn es näher kommt, kann der Faden durchbrennen.

Woher weiß ich, dass der Pilz fertig ist?

Wenn Sie den Pilz ein wenig knacken, müssen Sie sich das Fruchtfleisch ansehen. Wenn Feuchtigkeit im Inneren verbleibt, lohnt es sich, den Trocknungsprozess fortzusetzen. Wenn der Pilz im Inneren vollständig trocken ist, ist die Arbeit abgeschlossen. Warten Sie, bis sie abgekühlt sind und in Behältern ausgelegt werden können.

Ryzhiks sind köstliche Pilze, die nach dem Trocknen eine bestimmte Bitterkeit abgeben können. Die meisten Hausfrauen sind sich einig, dass es besser ist, Pilze zu salzen. Aber getrocknete Pilze sind auch duftend und lecker. Sie können zur Zubereitung einer Vielzahl von Gerichten verwendet werden und können sogar als Gewürz für Fleisch zerkleinert verwendet werden.

Damit die Winterdiät die maximale Menge an Vitaminen enthält, empfehlen wir Ihnen, auch getrocknete Karotten für die ersten Gänge und getrockneten Kürbis zum Backen zuzubereiten.


Wie man Milchpilze so einlegt, dass sie weiß, knusprig und duftend sind

Hallo zusammen! Vor kurzem habe ich ein Glas mit leckeren Milchpilzen aus dem Keller geholt. Letztes Jahr bin ich für sie in den Wald gegangen. Dort waren sie sichtbar - nicht sichtbar! Ich wünschte, das Glück würde mich dieses Jahr wieder anlächeln. Schließlich ist nicht jedes Jahr ein Pilz. Manchmal kommt man, geht durch den Wald und kehrt leer nach Hause zurück. Sicher war es bei vielen so.

Aber jetzt schaue ich mir ein wunderschönes Glas Milchpilze an und es tut mir sogar leid. Aber ich will wirklich! Trotzdem übertrage ich schöne und weiße Pilze auf den Teller. Ich dekoriere sie mit Zwiebeln und Sauerrahm. Oh, und lecker, sogar Sabbern floss! Vielleicht rufe ich die Gäste an, denn im Keller gibt es noch mehrere Behälter mit so lecker, und dies ist ein ausgezeichneter Snack für starke Getränke!

Milchpilze erweisen sich nicht immer als weiß, knusprig und aromatisch, da sie auf unterschiedliche Weise geerntet werden. Jemand kocht und jemand salzt 40 Tage lang! Es gibt viele Rezepte und es ist nicht immer möglich, genau das zu wählen. Heute möchte ich Ihnen meine Lieblingsmethoden mitteilen, die ich jedes Jahr verwende. Das Ergebnis ist immer erstaunlich. Also lasst uns anfangen.


Wie man Zwiebeln zu Hause trocknet

Getrockneter Lauch bereit zur Lagerung

Das Trocknen dieses Gemüses erfordert eine vorbereitende Vorbereitung, die von der Sorte abhängt. Es ist wichtig zu wissen, dass nach dem Verdampfen von überschüssiger Feuchtigkeit das Gewicht um das Fünffache abnimmt und das Volumen um das Zehnfache abnimmt.

Nigella (Samen) wird in einem Raum mit einer Lufttemperatur von 25 Grad und einer minimalen Luftfeuchtigkeit getrocknet. Es ist wichtig, die Samen in einer dünnen Schicht auf einem trockenen Tuch oder einer Zeitung zu verteilen, um die Luft zu lüften. Mit getrockneter Nigella können Sie ein Set zum Keimen von Zwiebeln anbauen.

Die Zwiebelart hat ihre eigene Spezifität der Trocknung, die vom Gartenbeet ausgeht. Entfernen Sie die Glühbirnen nach dem Regen und lassen Sie sie einige Tage trocknen. Danach werden die Früchte in einen trockenen, belüfteten Raum gebracht und auf einem Gitter ausgelegt, das an der Decke hängt oder die sogenannten "Zöpfe" webt.

Ein Indikator für eine gute Trocknung sind getrocknete Wurzeln, Hälse und raschelnde Schuppen.

Grün und Lauch sind im Winter nicht immer im Handel erhältlich, und die Lieferanten erhöhen absichtlich die Preise für frische Kräuter. Ein vorgetrocknetes Gemüse lindert diese Kopfschmerzen, da Sie die Zubereitungen den ganzen Winter über verwenden können. Eine wichtige Voraussetzung für eine ordnungsgemäße Trocknung: Vor dem Trocknen gründlich ausspülen und beschädigte Stellen entfernen. Wenn die Pflanze fein gehackt ist, trocknet sie schneller.

Trocknungsmethoden

Jede Zwiebel muss vor dem Trocknen vorbereitet und gehackt werden.

Die Trocknungsmethoden zu Hause hängen von der Verfügbarkeit der Bedingungen und der ausgewählten Pflanzensorte ab. Besitzer von speziellen Haushaltsgeräten können erheblich Zeit sparen und sich mit maximaler Menge an frischen Gewürzen versorgen. Nicht alle Sommerbewohner haben einen elektrischen Trockner oder Airfryer zur Hand, und es macht keinen Sinn, sie für den einmaligen Gebrauch zu kaufen.

Die Wetterbedingungen erlauben es nicht immer, die Ernte an der frischen Luft zu trocknen, und nicht jeder kann sich des Vorhandenseins einer Scheune oder Speisekammer rühmen - daher sollten alternative Methoden gesucht werden. Jede Methode zum Trocknen von Zwiebeln hat ihre eigenen Vor- und Nachteile, und es liegt an Ihnen, wie Sie Ihre Ernte verwalten.

Im Ofen

Zwiebeln bereit zum Trocknen im Ofen

Jeder kann dieses Haushaltsgerät finden. Nehmen Sie ein Backblech und legen Sie das zuvor gewaschene und getrocknete, gehackte Gemüse darauf. Stellen Sie die Temperatur auf 40-50 Grad ein und lassen Sie die Rohlinge 2-3 Stunden trocknen.

Der Nachteil dieser Methode ist, dass der stechende Geruch dieses Gewürzs für immer an den Wänden des Ofens verbleibt, wenn es nicht mit einem Reinigungsmittel abgewaschen wird.

Stimmen Sie zu, nach der Zwiebel ist es unwahrscheinlich, dass die Gastgeberin Charlotte backen möchte.

In einem elektrischen Trockner

Der Trockner ist die beste Erfindung für Hausfrauen. Aufgrund seiner Kompaktheit nimmt das Gerät wenig Platz in der Küche ein, und das Vorhandensein mehrerer Ebenen ermöglicht es Ihnen, die Trocknungszeit bei Arbeiten mit großen Mengen zu verkürzen. Zum Beispiel: Der elektrische Trockner VOLTERA 1000 Lux verteilt während des Betriebs die heiße Luft gleichmäßig und sorgt so für die Austrocknung des Produkts.

Zwiebeln in einem Voltaire Trockner 1000 Lux

Sie können jede Art im Gerät trocknen - Zwiebel, Grün oder Lauch. Der weiße Teil des Lauchs wird 2-3 Minuten in kochendem Wasser blanchiert, abgekühlt und erst dann auf Ebenen verteilt. Die Trocknungstemperatur sollte 70 Grad erreichen.

In der Mikrowelle

Das Trocknen von Zwiebeln in der Mikrowelle ist einer der schnellsten Wege

Dies ist der schnellste und einfachste Weg, um Gemüse und Kräuter zu Hause zu trocknen. Das Gemüse wird gehackt und auf eine Papierserviette gelegt, die mit einer zweiten Serviette bedeckt ist und 3 Minuten in der Mikrowelle steht. Bei unzureichender Leistung oder Niederspannung erhöht sich die Zeit.

Während des Trocknens in einem Mikrowellenofen wird im Produkt Dampf erzeugt, dessen Druck zur teilweisen Entfernung von Flüssigkeit aus seinen inneren Schichten beiträgt.

Trotz des Vorteils der Methode besteht die Unannehmlichkeit darin, dass Werkstücke in großen Mengen viel Zeit und Energie benötigen.

Im Airfryer

Der Airfryer ist eine Art funktionellerer elektrischer Trockner. Der Zeitaufwand für das Trocknen wird um das 4-6-fache reduziert! Nur eine halbe Stunde bei 70 Grad - und Sie erhalten eine frische, noch heiße Zwiebel, die als Gewürz verwendet werden kann. Versuchen Sie nicht, die Temperatur zu erhöhen, da die Grüns sonst ihre vorteilhaften Eigenschaften verlieren.

Die Wirkung des Airfryers basiert auf dem Prinzip des Lüfters, der heiße Luft antreibt und das Produkt von oben erwärmt. Der Vorteil dieser Methode ist ihre Bequemlichkeit: Sie können das Produkt vor Insektenbefall schützen und die Temperatur kontrollieren.

Auf Sendung

Zwiebeln sollten vor dem Trocknen in Ringe geschnitten werden.

Die Methode dieser Großmutter hat sich über viele Jahrzehnte zu 100% bewährt. In den Tagen, als es keine elektrischen Geräte gab, hat das Trocknen an der frischen Luft unter der sengenden Sonne immer gespart. Das auf diese Weise getrocknete Produkt enthält jedoch immer eine geringe Menge Feuchtigkeit.

Andere Unannehmlichkeiten sind ebenfalls offensichtlich: das Eindringen von Insekten, die Unvorhersehbarkeit der Wetterbedingungen und eine Zunahme der Trocknung auf mehrere Tage. Tagsüber zum Trocknen ausgelegte Zwiebeln sollten über Nacht mit Leinen bedeckt werden, um die Bildung von Morgentau zu verhindern.

So lagern und verwenden Sie getrocknete Zwiebeln richtig

Getrocknete ganze Zwiebeln können unter allen Bedingungen gelagert werden: im Keller, in der Speisekammer, im Kühlschrank. Die Hauptsache ist, plötzliche Temperaturänderungen zu vermeiden. Das fein gehackte Gemüse sollte jedoch an einem trockenen Ort gelagert werden, vorzugsweise in einem Glas.

Getrocknete Zwiebeln verleihen Fleischgerichten, Salaten und Suppen Würze. Es ist unersetzlich bei der Vorbereitung der Konservierung, wichtig bei der Behandlung bestimmter Krankheiten.

Selbst in getrockneter Form verliert es nicht seine vorteilhaften Eigenschaften und ermöglicht es Ihnen, den Tonus zu erhöhen, hat eine bakterizide Wirkung und verbessert den Stoffwechsel.

Die antiseptischen Eigenschaften dieses Produkts ermöglichen es, es in der Kosmetik zur Herstellung von Masken für Akne und Akne zu verwenden.

Experimentieren Sie und probieren Sie verschiedene Trocknungsmethoden aus, um die für Sie am besten geeignete zu finden. Wenn Sie eine ausreichende Menge getrockneter Gewürzzubereitung hergestellt haben, können Sie die Brühe für jeden Zweck verwenden und müssen sich keine Sorgen um ihre Sicherheit machen: An einem trockenen, dunklen Ort können Gewürze mehrere Jahre gelagert werden, ohne ihre Struktur und nützliche Eigenschaften zu verlieren.

Trocknen von Gemüse und Kräutern in der Mikrowelle

In diesem Sommer werden uns Sonne und Wärme nach den Zusicherungen von Wettervorhersagern nicht gefallen. Für Fans der natürlichen Trocknung von Gemüse können Probleme auftreten.

Sie können Gemüse aber auch in einer Haushaltsmikrowelle (Mikrowelle) trocknen.

Rübenwurzeln, Karotten werden geschält, gewaschen, mit einem Handtuch abgetupft, damit keine Wassertropfen entstehen, in Würfel (mit einer Seite von 0,5 cm) oder Streifen geschnitten.

Da es in den meisten einfachen Mikrowellenherden unmöglich ist, Metallgeschirr zu verwenden, werden die Scheiben in einer Zentimeterschicht auf ein Backblech aus Kunststoff oder Keramik, einen großen flachen Teller (ohne "goldenen" Rand!), Karton gelegt.

  1. Zuerst wird die Temperatur auf 80-100 ° C gebracht, wobei der Mikrowellenherd 2-4 Minuten lang mit voller Leistung eingeschaltet wird. Bestimmen Sie die Trocknungszeit genauer, wenn das erste "Lesezeichen" austrocknet, da der Feuchtigkeitsgehalt und die Dichte der Wurzelfrüchte unterschiedlich sind. Nach dem Ausschalten der Mikrowelle muss die Masse gemischt werden: Im Gegensatz zur Hitzetrocknung ist die untere Schicht in der Mikrowelle wärmer und nicht die obere.
  2. Die zweite Stufe ist schonender und zeitaufwändiger: Der Ofen wird mit einer Leistung von 50-25% voll eingeschaltet und das Gemüse in 15-20 Minuten getrocknet. Das Trocknen wird beschleunigt, wenn der Ofen mit einem Ventilator ausgestattet ist.

Es ist einfach, Grüns zum Trocknen vorzubereiten: abspülen, Wasser abtropfen lassen und an der Luft trocknen lassen, Sie müssen nicht schneiden.

Für Petersilie und Bärlauch wird empfohlen, den folgenden Modus zu verwenden:

  • 3 Minuten "starkes" Erhitzen (volle Leistung des Mikrowellenherds),
  • dann 7 Minuten - 25% Leistung (Abtautaste).

Kräuter behalten ihre Farbe und ihren Geruch, bis zu 90% Vitamin C.

Im Allgemeinen argumentieren einige Experten, dass in der Mikrowelle getrocknetes Gemüse schmackhafter ist als bei anderen Trocknungsmethoden, da es mehr Vitamine enthält. Es ist auch wichtig, dass das Mikrowellenfeld Gemüse sterilisiert und es von Bakterien, einschließlich E. coli, befreit.

Es gibt natürlich Gegner einer solchen Trocknung - ihrer Meinung nach verderben Mikrowellen das Produkt. Du entscheidest…

Lesen Sie auch:

In Frischhaltefolie kochen Dies ist ungefähr das gleiche wie bei der vorherigen Methode, aber die Methode ...

Wie man Sonnenblumenkerne in der Mikrowelle brät Eine Lieblingsspezialität jedes Landkindes ist aromatisch und knusprig gebraten ...

Was ist Trocknen? Die Frage, wie man Mädchen zur Gewichtsreduktion richtig trocknet, beunruhigt viele Vertreter ...


Trocknen in der Sonne

Aus meiner Sicht ist dies fast die ideale Trocknungsoption. Wenn die Pilze in der Sonne getrocknet werden, behalten sie ihre Eigenschaften so weit wie möglich bei. Sie sind die köstlichsten und behalten ein mildes natürliches Aroma, das sich deutlich vom dicken Geruch der im Ofen oder Ofen getrockneten Pilze unterscheidet. Wie Sie möchten. In vielen Büchern äußern die Autoren die Meinung, dass diese Methode als die schlechteste angesehen wird, da Pilze oft sauer werden, Larven sie angreifen und das Aroma von in der Sonne getrockneten Pilzen keineswegs das gleiche ist wie beim Trocknen in einem russischen Ofen. in einem Ofen und auf einem Herd.

In unserer mittleren Zone ist eine solche Trocknung nur in heißen Sommern möglich, an klaren, sonnigen Tagen im Norden praktisch unzugänglich, im Süden jedoch weit verbreitet und mit großem Erfolg. Bei bewölktem, feuchtem Wetter ist es unmöglich, Pilze im Freien zu trocknen, da sie sich fast garantiert verschlechtern. Wenn Pilze in der Sonne getrocknet werden, werden sie an Fäden aufgereiht, auf Stricknadeln gelegt oder in einer Schicht auf Holzsieben, dicken Papier- oder Pappbögen oder auf mit Stoff bedeckten Metallnetzen und -schalen ausgelegt (Pilze sollten nicht direkt getrocknet werden Eisenstützen, da sie am Berührungspunkt mit Metall schwarz werden). In der Sonne sind Stände mit Pilzen von der Luvseite freigelegt. Um Pilze vor Fliegen und Staub zu schützen, sind Trockner und Ständer mit Gaze bedeckt.

Wenn Pilze auch in den südlichen Regionen in der Sonne getrocknet werden, bleiben sie nicht über Nacht im Hof, damit sie nicht mit Tau oder Regen nass werden. Nach den Regeln sollten Pilze innerhalb von zwei Tagen getrocknet werden, damit sie ihre schöne Farbe behalten, insbesondere solche mit weißem Fleisch. Große Pilze werden normalerweise getrocknet und in 0,5 bis 1 cm dicke Stücke geschnitten. Während des Trocknens werden die Pilze normalerweise umgedreht, bis sie getrocknet sind, damit sie nicht am Ständer haften bleiben. Dünnfleischige Pilze - Morcheln, Stiche, Morchelkappen, Wiesenpilze und Knoblauchpilze trocknen bei klarem Wetter in wenigen Stunden aus. Kleine Pilze werden meistens getrocknet, indem man sie an einem starken Faden oder einer dünnen Schnur aufreiht. Die Bänder werden horizontal zwischen die Pfosten gezogen und die Enden an den Nägeln befestigt. Der Trocknungsbereich muss gut belüftet und vor Staub und Regen geschützt sein.

Im Schatten getrocknete Pilze (z. B. unter einem Baldachin) haben eine höhere Qualität als im direkten Sonnenlicht getrocknete Pilze. Sie können ein sehr gutes Ergebnis erzielen, wenn Sie die Pilze zuerst im Schatten und dann in der Sonne trocknen.

Das Trocknen in der Sonne kann als Trocknen an Fäden in einem sonnigen, gut belüfteten Raum betrachtet werden, der vor Feuchtigkeit und Staub geschützt ist, auch in einem Raum. In diesem Fall müssen die Pilze in 1,5 bis 2 Tagen getrocknet werden. Danach ist es jedoch ratsam, sie im Ofen bei geöffneter Tür bei einer Temperatur von 60 bis 70 ° C oder in einem elektrischen Trockner zu trocknen im "Pilze" -Modus.


Richtiges Trocknen von Pilzen zu Hause im Ofen und Trockner - Rezepte mit Fotos und Videos

Das Trocknen von Pilzen ist die beste Option, um das Produkt für die zukünftige Verwendung vorzubereiten. Dadurch bleiben alle nützlichen Eigenschaften erhalten und das Waldaroma wird verstärkt. Bevor Sie beginnen, sollten Sie jedoch wissen, wie Pilze zu Hause richtig getrocknet werden, zumal nicht jede Art diesem Effekt ausgesetzt sein kann.

Die ideale Option ist ein Steinpilz, gefolgt von Steinpilz, Steinpilz und Pilz. Einige Arten, wie z. B. blaue Flecken oder Russula, sollten nicht getrocknet werden. Infolgedessen werden eher harte Platten erhalten, die kein normales Aroma und keinen normalen Geschmack haben.

Wir empfehlen, das am besten geeignete Rezept für den Winter mit einem Foto Schritt für Schritt auszuwählen oder ein Video anzusehen, damit keine einzige Nuance des Verfahrens entgeht.


MARINIERENDE PILZE

Das Einlegen von Pilzen ist eine Möglichkeit, sie mit Essigsäure oder Zitronensäure, Gewürzen, Salz und Zucker zu ernten. Zum Beizen geeignet sind vor allem Röhrenpilze - Steinpilze, Steinpilze, Steinpilze, Steinpilze, Herbstpilze. Sie können Honigpilze, Ryadovki, Brillantgrün, Bbw und einige andere Lamellenpilze einlegen. Eingelegte Pilze sind jung, stark und ohne die geringste Wurmigkeit. Es ist ratsam, jede Pilzart einzeln einzulegen, aber Sie können sie auch in jedem Verhältnis mischen.

Frische Pilze werden nach Größe und Typ sortiert, überreif, schlaff, wurmig entfernt, von anhaftenden Blättern, Moos, Erde und Sand gereinigt. Bei Butter müssen Sie auch die Haut von der Kappe entfernen, da dies zu Bitterkeit führt.

Bei sortierten Pilzen werden Wurzelwurzeln abgeschnitten und beschädigte Stellen herausgeschnitten. Es wird empfohlen, große Pilze in Kappen und Beine zu teilen und in Stücke zu schneiden, kleine können ganz eingelegt werden. Die Beine großer Pilze werden in kleine Stücke geschnitten und selbst eingelegt.

Um Pilze vor einer Verdunkelung durch Kontakt mit Luftsauerstoff zu schützen, können sie in kaltes Wasser gegeben werden, dem 1 Teelöffel Salz und 2 g Zitronensäure (pro 1 Liter Wasser) zugesetzt werden.

Sie können die Marinade zusammen mit den Pilzen kochen, um das Aroma und die spezifischen Extrakte im Produkt so weit wie möglich zu erhalten, was den Pilzgerichten ihren besonderen Geschmack verleiht. In diesem Fall ist die Marinade zwar gesättigter, sieht aber nicht immer angenehm aus - sie ist dunkel, unklar, viskos, oft mit Pilzresten, die während des Kochvorgangs zerbröckelt wurden.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, die zum Beizen bestimmten Pilze vorzukochen und sie in die fertig zubereitete kochende Marinade zu geben. Bei dieser Methode erweist sich die Marinade als leichter, sauberer und transparenter, jedoch in Bezug auf die Stärke des Pilzgeruchs und -geschmacks schlechter als das nach der ersten Methode hergestellte Produkt.

Eingelegte Pilze werden in Gläsern, Konserven, Steingutbehältern, emaillierten Töpfen, Eimern und anderen nicht oxidierenden Schalen aufbewahrt. Zum Schutz vor Schimmel werden die Pilze mit gekochtem Öl übergossen und gebunden.

Sie können eingelegte Pilze in kleinen Glasbehältern unter Deckeln aufbewahren, um sie luftdicht zu verschließen. Dann sollten jedoch alle Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, um Botulismus zu vermeiden - eine sehr schwerwiegende Krankheit, die mit der Entwicklung von Bakterien im Produkt verbunden ist Botulinus.

BOTULOTOXIN (Botulinumtoxin, Botulismustoxin) - ein von Proteinen hergestelltes Neurotoxin aus Proteinen Clostridium botulinum... Das stärkste Gift, das der Wissenschaft bekannt ist, organische Toxine und Substanzen im Allgemeinen.
Die tödliche Dosis von Botulinumtoxin liegt im Durchschnitt zwischen 0,0004 und 0,001 μg / kg Körpergewicht.
Botulinumtoxin ist geschmacks-, farblos und geruchlos (Gelegentlich entwickelt das betroffene Produkt einen ranzigen Geruch).
Es zerfällt, wenn es 5-10 Minuten gekocht wird, wenn es eine Stunde lang bei einer Temperatur von 121 ° C autoklaviert wird, wenn es eine Stunde lang in einer Lösung von 1% Backpulver eingeweicht wird.
Das Toxin wird bei Wechselwirkung mit der Salzsäure des Magensaftes nicht zerstört.

BOTULISMUS - (von lat. Botulus - Wurst) Ist eine schwere toxisch-infektiöse Krankheit, die durch eine Schädigung des Nervensystems, hauptsächlich der Medulla oblongata und des Rückenmarks, gekennzeichnet ist, wobei das ophthalmoplegische und das Bulbar-Syndrom überwiegen.
Es entsteht durch Aufnahme von Nahrung, Wasser oder Aerosolen Botulinumtoxinsporenbildender Bazillus Clostridium botulinum... Botulinumtoxin beeinflusst die Motoneuronen der vorderen Hörner des Rückenmarks, wodurch die Innervation der Muskeln gestört wird, sich eine fortschreitende akute Atem- und Herzinsuffizienz entwickelt, die zum Tod oder zu einer schweren irreversiblen Behinderung führt.
Das Eingangstor sind die Schleimhäute des Magen-Darm-Trakts, der Atemwege, der geschädigten Haut und der Lunge. Botulinumtoxin wird nicht von Person zu Person übertragen.
Trotz der Tatsache, dass Botulismus viel seltener als andere Darminfektionen und Vergiftungen registriert wird, bleibt er gerade wegen der Schwere der Folgen weiterhin eine äußerst gefährliche Krankheit.

Clostridium botulinum produziert Botulinumtoxin nur unter Bedingungen völliger Sauerstoffmangel und bei Temperaturen über +18 ° C (auf schnellste Weise und in größter Menge - bei +35 ° C).
In der Regel handelt es sich dabei um Konserven und Wurstwaren (insbesondere gebratene Pilze in Dosen sowie Fleisch und Fisch, die in großen Stücken mit Oberflächenschäden zubereitet werden).
Wenn Botulinumtoxin in Konserven produziert wird, ist es überhaupt nicht notwendig, die Dosen zu bombardieren (anschwellen)!
Das von Bakterien während der Fortpflanzung produzierte Exotoxin gelangt zusammen mit der Nahrung in den Körper, wird im Magen-Darm-Trakt absorbiert und verursacht, während es auf das Nervensystem einwirkt, Störungen in der Funktion der Hirnnerven, Skelettmuskeln und Nervenzentren des Herzens.
Augensymptome sind charakteristisch (Nebel, Fliegen vor den Augen, Mydriasis und Anisokorie der Pupillen, Strabismus), spätere Bulbarsymptome treten auf (Sprach- und Schluckstörungen, maskenhaftes Gesicht).
Der Tod tritt durch Hypoxie auf, die durch gestörte Sauerstoffstoffwechselprozesse, Erstickung der Atemwege (Lähmung der Atemmuskulatur) und durch Lähmung des Herzmuskels verursacht wird.

Derzeit sind fabrikgefertigte Konserven selten die Ursache für Botulismus. Grundsätzlich tritt eine Vergiftung durch die Verwendung von auf Pilze, Gemüse, Fisch und hausgemachtes Fleisch.

Clostridium botulinum (Botulinus-Stab)lebt wie seine Sporen in großer Zahl im Boden und ist in der Natur ein völlig harmloser Mikroorganismus. Sauerstoff ist für seine normale Funktion notwendig.

Nur unter Bedingungen schwerer Sauerstoffmangel Bacillus Botulinus beginnt eine tödliche giftige Substanz zu produzieren - Protein Botulinumtoxin (Botulinumtoxin, Botulinumtoxin). Dafür braucht man Proteinumgebung und Sauerstoffmangel.
Es sind diese Bedingungen, die in hermetisch versiegelten hausgemachten Konserven entstehen, insbesondere aus Pilzen, Fleisch oder Fisch.

Hauptsächlich ergeben sich Schwierigkeiten aufgrund der Tatsache, dass es zur vollständigen Zerstörung dieses Bakteriums notwendig ist, die Produkte in einem Autoklaven auf eine Temperatur von 120 ° C zu erhitzen, und dies ist zu Hause fast unmöglich zu erreichen.

Um die Entwicklung von Botulinus zu vermeiden, müssen die Pilze sehr sorgfältig gereinigt und gewaschen werden, da sie bei Kontakt mit dem Boden mit Botulinus oder seinen Sporen infiziert werden können, die unter geeigneten Bedingungen ein Toxin produzieren können Dosen Essen. Keine Reinigungs- und Waschmenge garantiert jedoch die vollständige Entfernung von Botulinum aus dem Produkt.
Das Bakterium selbst wird durch einmaliges Kochen der Pilze zerstört. Um jedoch die Sporen zu zerstören, reicht eine solche Behandlung nicht aus. Daher wird empfohlen, die Pilze 2-3 Mal im Abstand von 20 bis 36 Stunden zu kochen Zeit keimen die Sporen und werden während der anschließenden Wärmebehandlung abgetötet.

Die nach dem obigen Verfahren sterilisierten Pilze werden in einer frischen Marinade gekocht, kurz vor dem Ende des Kochens wird Säure zugegeben, damit ihre Konzentration während des Kochens nicht abnimmt. Sie werden kochend in sterilisierte Gläser gegossen und mit einer Nahtmaschine mit gekochten Deckeln verschlossen .
Gekühlte Gläser müssen in einem Kühlschrank, Keller oder einem anderen kalten Ort bei Temperaturen unter +18 ° C gelagert werden.

Die letzte Vorsichtsmaßnahme besteht darin, die Pilze kurz vor dem Essen zu erhitzen. Es ist angemessen, weil die Gefahr nicht die Bakterien oder Sporen selbst sind, sondern das Produkt ihres gestörten normalen Lebens - giftig Botulinumtoxin, was zu Vergiftungen, Geben oder Tod oder schwerer Behinderung führt.

WICHTIG. Beim 10-minütigen Kochen (um sicherzustellen, dass es nach 15-20-minütigem Kochen gekocht wird, da sich die Teile des Produkts im Inneren erwärmen müssen!) Wird das Botulinumtoxin zerstört und das Produkt wird harmlos.

WICHTIG. Bei der Lagerung von Konserven bei Temperaturen unter +18 ° C wird kein Botulinumtoxin produziert.
Daher dürfen hausgemachte Konserven nur im Kühlschrank, im Keller usw. aufbewahrt werden, damit sie auch bei kühler Raumtemperatur nicht lange haltbar sind!

Die vorbereiteten Pilze werden in einem Sieb ausgelegt, mehrmals in einen Eimer mit kaltem Wasser getaucht, abtropfen gelassen und sofort in einer Marinade gekocht.

Gießen Sie Wasser in einen Topf (0,5 Tassen pro 1 kg vorbereitete Pilze), fügen Sie Essig und Salz hinzu, geben Sie die vorbereiteten Pilze hinein und beginnen Sie zu kochen. Wenn das Wasser kocht, müssen Sie den entstehenden Schaum entfernen und weitere 20 bis 25 Minuten kochen. Die Pilze müssen die ganze Zeit vorsichtig gemischt werden, um ein gleichmäßiges Kochen zu gewährleisten. Der auf der Oberfläche gebildete Schaum wird mit einem geschlitzten Löffel entfernt. Beim Kochen scheiden die Pilze selbst Saft aus und werden mit Flüssigkeit bedeckt.

Wenn die Pilze fertig sind (sich auf dem Boden niederlassen), müssen Sie Gewürze (Lorbeerblatt, Pfeffer, Nelken, Zimt, Dill), 10 g Zucker und 2 g Zitronensäure hinzufügen und dann sofort wieder zum Kochen bringen gleichmäßig in vorbereitete, auf ein paar Dosen erhitzte verpacken.

Wenn nicht genügend Marinade vorhanden ist, können Sie den Gläsern kochendes Wasser hinzufügen.

Die Gläser werden direkt unter dem Hals gefüllt und mit Deckeln bedeckt. Dann werden sie zur Sterilisation in einen Topf mit auf 70 ° C erhitztem Wasser gestellt, das eine halbe Stunde lang bei niedrigem Siedepunkt durchgeführt wird.

Für 1 kg Pilze, normalerweise genommen:
Salz 0,5 EL. Löffel,
Essig - 0,5 Tassen
Lorbeerblatt - 1 Blatt,
Pfeffer, Nelken und Zimt je 0,1 g,
Dill - 2-3 g.

Die vorbereiteten Pilze werden in einem Sieb ausgelegt, mehrmals in einen Eimer mit kaltem Wasser getaucht und abtropfen gelassen. Anschließend werden die Pilze in einer Emailpfanne ausgelegt und in Salzwasser (50 g Salz und 2 g Zitronensäure) gekocht Säure werden zu 1 Liter Wasser gegeben). Der beim Kochen entstehende Schaum wird mit einem geschlitzten Löffel entfernt. Das Kochen kann als abgeschlossen angesehen werden, sobald die Pilze auf den Boden sinken. Sie werden in einem Sieb ausgelegt, um die Flüssigkeit abzutrennen, in Gläsern ausgelegt und mit einer vorbereiteten Marinade gegossen.

Die Marinade wird wie folgt zubereitet. Gießen Sie zwei Gläser Wasser in einen Emaille-Topf, geben Sie einen Teelöffel Salz, 10 g Zucker, 6 Körner Piment, 1 g Zimt und Nelken, 3 g Zitronensäure, erhitzen Sie es zum Kochen und fügen Sie 5 Esslöffel 6 Prozent hinzu Essig, wieder zum Kochen bringen. Danach wird die heiße Marinade in Gläser gegossen, die knapp unterhalb des Halses gefüllt, mit vorbereiteten Deckeln bedeckt und 40 Minuten lang mit leichtem Kochen von Wasser sterilisiert werden. Nach der Sterilisation werden die Pilze sofort versiegelt und an einem kühlen Ort aufbewahrt.


Zubereitung von Melasse und Zucker aus Stärke, Rüben, Karotten, Wassermelonen, Früchten und Beeren.

Anstatt Zucker für den Eigenverbrauch zu kaufen und Marshmallows, Mousse und andere Produkte herzustellen, ist es billiger und einfacher, diesen Zucker oder diese Melasse mit Hausmitteln zuzubereiten, was in der Macht jedes Bauern liegt.

Melasse und Zucker kann aus Kartoffelstärke, Weizenstärke und jeder anderen hergestellt werden
andere, aus den Wurzeln von Rüben, Karotten sowie aus Wassermelonen, Äpfeln, Birnen und vielen Beeren und aus Saft
viele Baumarten. Dies geschieht auf folgende einfache Weise.

Karottensirup... Gewaschene Karotten oder Karottenschalen usw. werden gekocht oder gedämpft, bis sie weich sind, zu Fruchtfleisch zerkleinert werden, Saft daraus herausgedrückt wird, der in einen Emaille-Topf gegossen und gekocht wird, bis eine halbdicke braune Melasse erhalten wird Je süßer die Karotten, desto süßer. 1 kg Diese Melasse wird aus 8-10 kg Karotten gewonnen, die nach dem Auspressen des Saftes übrig bleiben und zur Herstellung von Keksen verwendet werden können.

Wassermelonensirup oder Wassermelonenhonig (Nardek)... Das Fruchtfleisch reifer Wassermelonen wird zu Fruchtfleisch zerkleinert, Saft wird herausgedrückt, der 2-3 Mal durch die Leinwand gefiltert wird, bis er vollständig transparent ist, in einen Kessel gegossen und bis zur Dicke gekocht wird. Während des Kochens wird der Saft 2 - 3 Mal durch den Stoff und durch die Knochenkohle gefiltert, um den Saft von Nichtzucker zu reinigen
Verunreinigungen. Das Kochen von Wassermelonenmelasse dauert normalerweise lange. Ab 24 kg.
(1,5 S.) Aus Wassermelonen ergeben sich 16 Kilogramm. (1 S.) Saft und daraus ca. 1 1/4 Kilogramm. (3 3/4 lb.) Melasse.

Fruchtsirup.Melasse kann aus reifen und unreifen Äpfeln und Birnen, aus Trauben und Beeren hergestellt werden. Aus reifen Äpfeln und Birnen auf der Krim wird Melasse von 2 Sorten hergestellt: 1) Aktion - mehr Flüssigkeit und 2) bekmez - Dichter. Sie werden wie folgt zubereitet: Reife Früchte werden zu Fruchtfleisch zerkleinert, Saft wird herausgedrückt, in dem sie dann die Säure zerstören (neutralisieren), sie mit Kreide sättigen, dann den klaren Saft filtern und kochen, wobei der Schaum entfernt wird. Während des Kochens wird der Saft 1-2 Mal durch Knochenkohle gefiltert, um Trübungen zu entfernen. Wenn der Saft 2-3 mal gekocht wird, erhalten Sie einen flüssigen Sirup, Name. Aktion, Diener
zum Kochen von Marmeladen. Beim 4 - 5-maligen Kochen entsteht eine dicke bräunliche Melasse bekmez, die Zucker ersetzen kann und in Fässern gelagert wird.

1 kgBekmeza wird aus 15 kgr erhalten. Früchte. Birne bekmez ist schmackhafter und teurer als Apfel. Sie können Melasse auch aus unreifen (grünen) Äpfeln und Birnen erhalten, aber dafür
Aus diesen Früchten muss zuerst Stärke gewonnen werden. Dazu müssen die Früchte zu einem Fruchtfleisch gerieben werden, das zu einem Fass gefaltet, mit sauberem kaltem Wasser gefüllt, gut gemischt und absetzen gelassen wird. Wenn sich sauberes Wasser darauf absetzt, sollte es abgelassen, durch frisches Wasser ersetzt und nach dem Mischen wieder abgesetzt werden. Dann setzt sich Stärke am Boden des Zylinders ab, dessen obere Schicht faserig ist, und die untere Schicht in Form einer grünlich-gallertartigen Masse.

Diese Stärke wird auf einem sauberen Sieb herausgenommen und unter Spülen mit Wasser in ein Gefäß eingerieben, dann wieder absetzen gelassen, das Wasser abtropfen lassen und die resultierende Stärke trocknen. Ab 6 kg. Äpfel werden bis zu 1 kg gewonnen. Stärke, aus der Sie dann Melasse oder Zucker herstellen können.

Aus Trauben- und Beerensäften Sie können auch Melasse zubereiten - bekmez und mehr
flüssiger Sirup, Musales für Trauben genannt, auf die gleiche Weise wie oben für Äpfel beschrieben. Beerenmelasse und Sirup werden zum Kochen von Konfitüren und zur Herstellung von Wein verwendet.

Melasse aus anderen Pflanzen. Sie können auch Zucker und Melasse aus vielen anderen machen.
Pflanzen wie: Wurzeln von Chicorée, Löwenzahn-Erdbirne usw., Stängel von Sorghum, Saft von Holzpflanzen, zum Beispiel aus Limette, Birkensaft usw. Melasse aus dem Saft von Birken und anderen Pflanzen wird wie folgt gewonnen: Im zeitigen Frühjahr wird Birkensaft gesammelt, in einen Kessel gegossen und gekocht, wobei der Schaum entfernt und gerührt wird, bis die Melasse dick ist.


Schau das Video: Iss Ingwer jeden Tag einen Monat lang und das wird mit deinem Körper passieren. Gesundheitsblatt


Vorherige Artikel

10 einfache Rezepte für die Ernte von Rüben für den Winter

Nächster Artikel

Aussaatkalender für den 19.03. - Gärtner und Gärtner