Frostschutz für Glühbirnen: Tipps zum Schutz der Frühlingszwiebeln vor Frost


Von: Becca Badgett, Co-Autorin von How to Grow a EMERGENCY Garden

Verrücktes und ungewöhnliches Wetter, wie die drastischen Veränderungen in den letzten Wintern, lässt einige Gärtner fragen, wie man Zwiebeln vor Frost und Frost schützt. Die Temperaturen haben sich erwärmt, ebenso wie der Boden. Die Zwiebeln glauben, dass es später in der Saison ist, als es tatsächlich ist. Bei wärmeren als normalen Temperaturen blühen einige Glühbirnen früh und ein unerwarteter Frost oder Frost kann Schaden anrichten, wenn die Glühbirnen blühen. Wird Frost die Frühlingszwiebeln verletzen? Lesen Sie weiter, um mehr über den Schutz der Federbirnen vor Frost zu erfahren.

Wird Frost Frühlingszwiebeln verletzen?

Zwiebeln, die normalerweise durch Schnee blühen, wie Muscari, Schneeglöckchen und Krokusse, benötigen keinen Frostschutz für Frühlingszwiebeln. Frostschutz für Glühbirnen, die wärmere Temperaturen mögen, kann jedoch umsichtig sein. Während die eigentliche Zwiebel, die unter der Erde vergraben ist, normalerweise nicht beschädigt wird, können austretendes Laub, Knospen und Blüten eingeklemmt werden, und es kommt häufig zu Bräunung und Welken der Blumen. Sie können dies manchmal vermeiden, indem Sie die Glühbirnen vor Frost schützen.

Frostschutz der Federzwiebel

Der Frostschutz der Frühlingszwiebeln kann zum Zeitpunkt des Pflanzens durch Hinzufügen einer 5 bis 10 cm dicken Mulchschicht behoben werden. Untersuchungen zeigen, dass mehr als 10 cm keinen Schutz mehr bieten und im Grunde eine Verschwendung von Geld und Mühe sind.

Zusätzliche Tipps zum Schutz der Federzwiebeln vor Frost

Andere Methoden sind näher am Datum des projizierten Frost- / Gefrierereignisses wirksam. Erfahren Sie anhand dieser Tipps, wie Sie Glühbirnen vor Frost schützen:

  • Verwenden Sie ein kleines Reifenhaus. Diese lassen sich leicht konstruieren, indem ein Rohr gebogen und Kunststoff als Frostschutz für Glühbirnen angebracht wird.
  • Mit Stoff abdecken. Setzen Sie den Bereich über den höchsten Pflanzen ab und bedecken Sie ihn mit einem leichten Laken oder Landschaftsstoff. Entfernen Sie es, bevor die Sonne den Bereich erwärmt.
  • Verwenden Sie eine Glocke. Eine Glocke oder sogar ein 1-Gallonen-Milchkrug ist ein wirksames Mittel zum Frostschutz für blühende Zwiebeln. Entfernen Sie morgens alle Abdeckungen, sobald die Temperaturen steigen.
  • Pflanzen Sie Zwiebeln in einem geschützten Bereich. Das Pflanzen in der Nähe eines Hauses oder Gebäudes ist eine gute Methode zum Schutz vor Frühlingszwiebeln.
  • Knospen und blühende Blüten schneiden und hineinbringen. Dies ist das effektivste Mittel zum Schutz vor Frühlingszwiebeln, bewahrt jedoch keine Blüten im Garten.

Wenden Sie diese Tipps an, wenn Sie etwas über den Frostschutz von Frühlingszwiebeln gelernt haben, wenn sie für Ihren Garten gelten. Pflanzenzwiebeltypen, die gegen unerwartete Fröste und Gefrieren resistent sind, sodass Sie sich keine Gedanken über einen umfassenden Frostschutz für Zwiebeln machen müssen.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am

Lesen Sie mehr über General Bulb Care


10 Tipps zum Schutz von Tulpenzwiebeln für die beste Frühlingsblüte

Ein Bett oder ein Behälter mit herrlichen Tulpen verschönert die Landschaft nach einem langen Winter immer wieder. Verwenden Sie diese intelligenten Lösungen, um Ihre Blumen vor Wetter, Krankheiten und den Schädlingen zu schützen, die sie genauso lieben wie Sie.

Narzissen sehen fröhlich aus, Hyazinthen riechen göttlich und Krokusse tauchen zu Beginn der Saison auf, aber etwas an einer hellen, kühnen Tulpe inspiriert wahre Frühlingsfreude. Sie kommen in so vielen schillernden Farben und interessanten Formen, einschließlich Blütenblättern, die fast wie Pfingstrosen aussehen. Leider kann dieses glückliche Gefühl unterbrochen werden, wenn Sie nicht einige Vorsichtsmaßnahmen treffen, um Ihre Glühbirnen zu schützen. Viele Gartenbewohner sehen diese Pflanzen als leckere Snacks an, und die Zwiebeln sind anfällig für einige Krankheiten, wenn sie falsch gepflanzt werden. Verwenden Sie diese Tipps, um sicherzustellen, dass Sie die beste Tulpendisplay erhalten, unabhängig davon, was die Natur auf Sie wirft.


Gewusst wie: Pflanzen vor Frost schützen

Unerwartete Fröste im frühen Herbst und im späten Frühling - Perioden, in denen die Außentemperaturen unter den Gefrierpunkt (32 Grad Fahrenheit) fallen - erwischen häufig Hausgärtner unvorbereitet, knabbern an zarten Fruchtknospen, schneiden kurze Gemüseernten und töten Zimmerpflanzen, die im Freien gelassen wurden. Wenn eine Pflanze durch Frost geschädigt wird, erscheinen die Blätter feucht und schlaff, da sich in den Zellen Eis bildet, das den natürlichen Wasserfluss durch die Pflanze unterbricht. Zarte Einjährige sterben normalerweise an Frost und während Bäume und Sträucher überleben, verlieren sie Knospen oder reife Früchte.

Lokale Wettervorhersagen können Sie auf Frost hinweisen, aber Sie sollten sich nicht vollständig darauf verlassen. Achten Sie auf Hinweise wie den Zustand des Himmels und denken Sie daran, dass die Temperaturen in klaren Nächten ohne isolierende Wolkendecke mit größerer Wahrscheinlichkeit gefährlich sinken. Aber warum bis zur letzten Minute warten, um Ihre Pflanzen zu retten? Der beste Weg, um Frostschäden zu vermeiden, besteht darin, Strategien vor einer Kaltfront zu sammeln und umzusetzen. Befolgen Sie einfach diese Anleitung, um Pflanzen vor Frost zu schützen - Sie und Ihr Garten werden es nicht bereuen!

ES IST EIN WRAP

Wenn Sie das gesamte Astsystem kleiner Bäume oder Sträucher mit Gartenfrosttüchern, Sackleinen, Plastikfolien oder sogar alten Bettlaken umwickeln, wird die Temperatur unter einigen entscheidenden Grad wärmer als draußen. Verwenden Sie Schnur oder Wäscheklammern, um das Material an Ort und Stelle zu halten.

Zwei flache Bettlaken, die an drei Seiten genäht sind, bieten eine große Abdeckung für einen kleinen Obst- oder Zierbaum, wie z. B. einen Zwerg- oder Halbzwergpfirsich- oder Kirschbaum von etwa 12 bis 15 Fuß. Legen Sie es leicht über den Baum, bedecken Sie die Zweige und befestigen Sie den Überschuss mit Bindfaden um den Stamm. Stellen Sie für kleinere frostempfindliche Arten wie Tomaten- oder Pfefferpflanzen einen Hocker oder einen Terrassenstuhl darüber und drapieren Sie ihn mit einem Laken.

Wenn eine besonders kalte Nacht (unter 30 Grad Fahrenheit) vorhergesagt wird, stecken Sie eine Außenglühbirne in eine zugelassene Außenleuchte unter einer großen Hülle, um zusätzliche Wärme zu erzeugen. Stellen Sie die Glühbirne so auf, dass sie vor Regen geschützt ist und weder mit der Umhüllung noch mit den Zweigen in Kontakt kommen kann, um die Brandgefahr zu vermeiden. Verwenden Sie als weitere Sicherheitsmaßnahme ein externes Verlängerungskabel mit einem Inline-Fehlerstromschutzschalter. Eine 40-Watt-Glühbirne erzeugt häufig genügend Wärme unter der Umhüllung, um einen kleinen Baum zu schützen. Überspringen Sie jedoch die LEDs - sie erzeugen keine Wärme.

Entfernen Sie die Wraps am nächsten Morgen, sobald die Temperaturen über dem Gefrierpunkt liegen, damit die Pflanzen direktem Sonnenlicht und Luftzirkulation ausgesetzt sind. Halten Sie die Materialien für den Fall bereit, dass Sie sie erneut benötigen.

ABDECKUNG DER SÄDEL

Sie können Glas- oder Plastikkuppeln, sogenannte „Cloches“, kaufen, um gefährdete Sämlinge im Frühjahr zu schützen - oder sie selbst basteln, indem Sie die Deckel von undurchsichtigen Plastikmilchkrügen abschneiden. Andere spontane Cloches sind umgekehrte Eimer und Blumentöpfe. Legen Sie einfach Cloches über junge Reben und Sträucher wie Tomaten und Paprika, um die Pflanzen vor Frost zu schützen.

Wenn die Temperaturen voraussichtlich um die Gefriergrenze schwanken, bedecken Sie lange Reihen von Sämlingen leicht mit losem Stroh oder Mulch, damit der Boden die Wärme etwas länger speichert. Dies funktioniert jedoch nur bei leichtem Frost. Wenn die Temperaturen länger als ein paar Stunden unter 32 Grad Fahrenheit fallen, platzieren Sie Cloches über den Reihen.

Penny-Pincher-Tipp: Wenn Sie vorhaben, einen großen Garten anzulegen, sollten Sie den ganzen Winter über Milchkännchen aufbewahren, um sie im Frühjahr als Cloches zu verwenden.

WASSER FÜR WÄRME

Gut bewässerte Pflanzen sind stärker und halten eher einem Hauch von leichtem Frost stand. Wasser speichert Wärme und wirkt isolierend auf Pflanzenzellen. Eine durstige Pflanze erliegt eher leichtem Frost, weil ihre Zellen bereits gestresst sind. So sättigen Sie Gemüse und einjährige Blumenbeete früh am Tag, wenn frostige Temperaturen in der Prognose sind. Dadurch haben die Pflanzen genügend Zeit, das Wasser aufzunehmen, bevor die Temperaturen sinken.

Füllen Sie Plastikkrüge für zusätzlichen Schutz mit Wasser und stellen Sie sie neben Pflanzen. Decken Sie nachts Pflanzen und Krüge mit Stoff oder Folie ab. Tagsüber erwärmt sich das Wasser in den Krügen. Nachts strahlen sie die zurückgehaltene Wärme an die Luft unter der Decke ab, um die Pflanzen wärmer zu halten.

NEHMEN SIE EM INNEN

Wenn Sie bei warmem Wetter so beliebte tropische Zimmerpflanzen wie Jasmin, Philodendron und Shefflera im Freien in geschützten Bereichen wie überdachten Terrassen halten, können Sie sich in Licht und Luft sonnen. Leider kann nur ein vorzeitiger Frost sie töten, also riskieren Sie nicht, sie zu lange wegzulassen! Um die Pflanzen für den Winter in Innenräumen vorzubereiten, gießen Sie sie früh am Tag und besprühen Sie das Laub mit Wasser, um alle Gartenschädlinge zu entfernen, die sich niedergelassen haben. Lassen Sie die Pflanzen dann bis zum Abend trocknen, bevor Sie sie hineinbewegen.

BRINGEN SIE DIE GLÜHBIRNEN EIN

Zarte Zwiebeln und Knollen wie Callalilien, Elefantenohren und Gladiolen sollten ausgegraben werden, bevor die Gefriertemperaturen eintreffen und an einem kühlen, trockenen Ort (ca. 50 Grad Fahrenheit) gelagert werden. Ein Keller ist ein guter Aufbewahrungsort. Graben Sie vorsichtig und achten Sie darauf, dass Sie mit Ihrer Schaufel oder Kelle keinen Schaden anrichten. Spülen Sie Zwiebeln und Knollen mit Wasser ab, um anhaftende Verschmutzungen zu entfernen, und lassen Sie sie dann vollständig trocknen, bevor Sie sie in eine belüftete Box mit sauberem Stroh oder Torfmoos schichten.

VERSUCHEN SIE EIN SPEZIALSPRAY

Antitranspirante Laubsprays, die in Gartencentern erhältlich sind, schützen Zierpflanzen wie Rhododendren, Azaleen und Lorbeeren vor leichten Frösten. Diese Sprays verleihen den Blättern eine leichte Beschichtung aus Polymerfolie, die die Blätter der Pflanzen bis zu einem Monat lang schützt, indem sie Feuchtigkeit einschließen. Wenn die Temperaturen jedoch länger als ein paar Stunden unter 30 Grad Fahrenheit fallen oder wenn die Blätter nicht ausreichend vom Spray bedeckt sind, können Pflanzen dennoch Frostschäden erleiden.

Der Schutz von Pflanzen ist eine der wichtigsten Gartenaufgaben in diesem Herbst. In diesem Video erfahren Sie mehr über die anderen erforderlichen Aufgaben:


Schutz für Federbirnen

Der Herbst steht vor der Tür und für Gärtner bedeutet dies, frühlingsblühende Zwiebeln wie Tulpen, Hyazinthen und Krokusse zu pflanzen. Leider lieben es Mäuse und Wühlmäuse, diese neu gepflanzten Zwiebeln zu fressen, und im Frühling bleiben oft kahle Stellen in Ihrem Zwiebelbett zurück. Obwohl Repellentien eine Weile wirken können, besteht die einzig sichere Lösung darin, eine Barriere zwischen Ihren Zwiebeln und diesen Schädlingen zu schaffen.

Das Platzieren von hausgemachten Drahtkäfigen um neu gepflanzte Zwiebeln ist ein guter Weg, um sie zu schützen, und ein neues Käfigsystem macht es noch einfacher. Die Protecta-Bulb-Käfige bestehen aus verzinkten Drahtblechen, die in Käfigform gebogen werden können. Graben Sie einfach ein Loch, das 3 Zoll tiefer als die Käfigtiefe ist, fügen Sie Dünger hinzu, der mit Erde gemischt ist, setzen Sie den Käfig ein und fügen Sie die Zwiebeln hinzu. Füllen Sie dann den Käfig mit Erde und sichern Sie die Oberseite. Es gibt verschieden große Käfige für große und kleine Betten.

Die Protecta-Bulb-Käfige halten jahrelang im Boden. Die Zwiebelwurzeln und -triebe wachsen durch die Löcher im Drahtkäfig, aber die Löcher sind zu klein, als dass Nagetiere sie durchdrücken könnten. Die Käfige werden mit Markierungsetiketten geliefert, die sich über dem Boden befinden, sodass Sie die Käfige finden können, wenn Sie andere Blumen pflanzen oder Zwiebeln graben und teilen.

Die Kosten pro Glühbirne für die Verwendung eines Protecta-Glühbirnenkäfigs liegen zwischen 10 und 20 Prozent der Kosten einer durchschnittlichen Glühbirne. Das ist keine große Investition, um sicherzustellen, dass Ihre Glühbirnen jahrelang blühen.

Weitere Informationen zu diesen Glühbirnenkäfigen finden Sie unter: Protecta-Glühbirnenkäfig.

Charlie Nardozzi ist eine preisgekrönte, national anerkannte Gartenautorin, Rednerin, Radio- und Fernsehpersönlichkeit. Er arbeitet seit mehr als 30 Jahren und bringt Hausgärtnern über Radio, Fernsehen, Vorträge, Führungen, Online und die gedruckte Seite fachkundige Garteninformationen. Charlie freut sich, Garteninformationen einfach, leicht, unterhaltsam und für jedermann zugänglich zu machen. Er ist Autor von 6 Büchern, hat drei Radiosendungen in Neuengland und eine TV-Show. Er leitet Gartentouren auf der ganzen Welt und berät sich mit Organisationen und Unternehmen über Gartenprogramme. Erfahren Sie mehr über ihn bei Gardening With Charlie.

Tipps zum Pflanzen und Schützen von Federzwiebeln

Q. Lieber Mike, ich liebe deine Show! Jetzt: Sie haben gesagt, Sie sollten noch keine Frühlingszwiebeln pflanzen, "weil sie sprießen könnten". Wann wird es sicher sein zu pflanzen? Jeder, den ich frage, gibt mir eine andere Antwort. Wie Sie gesagt haben, ist die beste Zeit nach dem ersten Frost, aber bevor der Boden gefroren ist. Ist das richtig? Soll ich nach dem Pflanzen gießen? Und empfehlen Sie, in einen Behälter zu pflanzen? Ich habe Narzissen und Tulpenzwiebeln. Vielen Dank.
--- Nancy Jones

Lieber Mike, dieses Jahr bin ich endlich ausgegangen und habe Hyazinthen- und Tulpenzwiebeln gekauft. Aber ich kann mich nicht erinnern, wie ich sie in den Boden legen soll. Sie sehen aus wie kleine Knoblauchzehen. Gehen sie spitz nach oben oder unten? Ich bin neu in diesem Bereich und würde mich über Ihre Hilfe freuen. Vielen Dank.

    --- Gemma in Philadelphia (Roxborough)

EIN . Danke, meine Damen - denn diese Zeit ist hoch! Jetzt sogar. Zumindest ist es "jetzt" im Großraum Philadelphia - sowie überall nördlich von Philly und südlich bis zu den Carolina. (Zuhörer im tieferen Süden sollten bis nach Thanksgiving warten.)

Das grundlegende Ziel ist es, Ihre Zwiebeln sechs Wochen vor dem Einfrieren des Bodens für die Saison in den Boden zu bekommen. Das gibt den Zwiebeln Zeit, ein gutes Wurzelsystem aufzubauen, aber nicht genug Zeit, um die Frühlingsshow zu sprießen und zu bedrohen.

Und wenn Sie in einer dieser ach so warmen Gegenden leben, in denen der Boden NICHT gefriert, besuchen Sie die offizielle Website des niederländischen Informationszentrums für Blumenzwiebeln unter www.bulb.com, um Vorschläge und spezielle Anweisungen zu erhalten. (Hier ist ein direkter Link zu ihrem Abschnitt mit Tipps für warmes Wetter.) Oh, und wie immer --- ein großer Pppfffttt !! da draußen zu verwenden, die zu schüchtern sind, um einen richtigen Winter zu nehmen! Ich werde dir im Januar einige meiner Eisstürme schicken, OK?

Grundlagen: Die Zwiebeln sollten für große etwa 20 cm tief, für kleine etwa 5 cm tief oder etwa doppelt so hoch sein - das heißt, oben sollte Platz für eine weitere Zwiebel sein. (Aber setzen Sie keine weitere Zwiebel darauf, sondern füllen Sie diesen Bereich stattdessen mit Erde.) Lösen Sie die Erde unter der Zwiebel, damit sich diese Wurzeln leicht festsetzen können. Füttere sie noch nicht - gib einfach etwas Kompost in das Pflanzloch. (Die Zeit zum Füttern der Zwiebeln ist direkt nach der Blüte im Frühjahr). Und ja, Nancy, mach Wasser - um das alles entscheidende Wurzelwachstum zu fördern.

Behälter? Nicht, wenn Sie vorhaben, sie im Norden im Freien zu lassen (Einzelheiten finden Sie unter "Force Spring-Zwiebeln im Innenbereich" im YBYG-Archiv von Gardens Alive). Und Gemma: Wenn die Zwiebeln - wie Ihre Tulpen und stinkenden Hyazinthen - markante Punkte haben, ist das die Spitze. was sollte nach oben zeigen. Einige Glühbirnen (wie Krokusse) haben jedoch keine so einfachen Indikatoren. Nehmen Sie Ihr Bestes und wenn Sie sich nicht sicher sind, welches Ende oben ist, legen Sie die Zwiebeln auf die Seiten, damit der Stiel an beiden Enden wachsen kann. Aber keine Sorge - die meisten Zwiebeln blühen auch dann, wenn Sie sie verkehrt herum pflanzen!

Q. Mike: Eichhörnchen versuchen immer, die Frühlingszwiebeln meiner Frau zu essen. Wir haben den Garten mit starkem Hühnerdraht bedeckt, aber jetzt graben die Eichhörnchen seitwärts. Hilfe!
--- Rob in Philadelphia

Wie schütze ich meine Glühbirnen vor Eichhörnchen und Streifenhörnchen? Ich muss diesen Kreaturen für einige Pflanzen danken, die in den letzten Jahren in meine Gärten "gewandert" sind, aber ich möchte nicht, dass sie meine Zwiebeln essen oder sie wegtragen. Ich habe auch einen sehr sonnigen Platz im hinteren Teil des Hauses, der sehr nass ist. Gibt es irgendwelche Zwiebeln, die ich dort pflanzen könnte?

    --- Marian in Woodbury, NJ

EIN . Die einfachste Antwort, die Ungeziefer ärgert, besteht darin, Zwiebeln zu pflanzen, die unattraktive Spitzen sind, weil sie giftig sind oder einfach nur schrecklich schmecken. Narzissen, Fritillaries und Zier-Allien sind die bekanntesten, aber es gibt viele andere. www.bulb.com hat eine vollständige Liste. Und nein - diese Liste enthält KEINE Tulpen und Krokusse, die jede pflanzenfressende Kreatur in der Tierwelt als lecker und lecker empfindet.

Viele Menschen schützen ihre Glühbirnen, indem sie das Bett mit Hühnerdraht abdecken. Der Zaun verschwindet schnell im Schmutz, verhindert jedoch einen Angriff von oben. Wie Rob jedoch entdeckte, können Eichhörnchen hartnäckige kleine Baumratten sein - und zwiebelfressende Wühlmäuse greifen von unten an. Eine absolutere Verteidigung besteht darin, die Glühbirnen in Drahtkäfige zu pflanzen, die sie von allen Seiten schützen. (Unsere Zuhörer auf Gopher-Territorium sind mit diesem Trick nur allzu vertraut.) Machen Sie die Käfige größer als nötig und platzieren Sie die Glühbirnen in der Mitte, umgeben von Schmutz, damit sie nicht von außen genagt werden können. Oder umgeben Sie die Glühbirnen mit vielen kleinen scharfen Steinen. Ein kommerzielles Produkt namens "Vole Bloc" wird nur für diesen Zweck verkauft.

Und "unser Mädchen Sal" - Sally Ferguson vom niederländischen Blumenzwiebel-Info-Center - fügt hinzu, Mulch nicht sofort aufzutragen. Unsere Zuhörer südlich von Philly müssen überhaupt nicht mulchen, und unsere Freunde aus dem Norden sollten warten, bis der Boden stark gefriert. Zu frühes Mulchen, warnt Sally, bietet attraktiven Schutz für Zwiebel fressendes Ungeziefer. (Und ALLE Mulchen sollten angewendet werden, nachdem der Boden stark gefroren ist, unabhängig davon, welche Art von Pflanzen Sie schützen.)

Und ja, Marian: Sally sagt uns auch, dass einige Frühlingszwiebeln nasse Füße lieben. Eines der besten ist Leucojum ("Die Frühlingsschneeflocke") - besonders L. aestivum, das es WIRKLICH nass mag. Einige Fritillaria mögen es auch feucht - besonders F. meleagris (auch bekannt als "Schlangenkopflilie"). Sie könnten auch feuchten Erfolg mit Camassia haben (die einzige Glühbirne der amerikanischen Ureinwohner, die die Ureinwohner unserer Nation Quamash nannten).

Und Sally fügt hinzu, dass eine überraschende Anzahl von sommerblühenden Zwiebeln (wie Cannalilies) auch nasse Füße lieben. Aber - wie der überarbeitete Mohel sagte - das ist ein Tipp für einen weiteren Tag.


Schau das Video: Frostbekämpfung so schützt du deine Pflanzen und Früchte vor Spätfrost


Vorherige Artikel

Was ist eine rote Spinnenmilbe: Identifizierung und Kontrolle von roten Spinnmilben

Nächster Artikel

Informationen zu afrikanischen Tulpenbäumen: Wie man afrikanische Tulpenbäume züchtet