Manuka-Honig


Eigentum

Manuka Honig ist ein wichtiges natürliches Heilmittel gegen zahlreiche Krankheiten.

Erstens kann diese besondere Honigsorte eine wichtige antibakterielle, antivirale, antioxidative und antiseptische Wirkung entfalten.

Darüber hinaus dürfen wir nicht vergessen, wie Manukahonig auch bei der Behandlung zahlreicher Entzündungszustände besonders wirksam ist.

Selbst innerhalb der wissenschaftlichen Forschung hat sich Manukahonig als sehr wichtig und wirksam erwiesen, da zahlreiche Studien es ermöglicht haben, festzustellen, wie er eine äußerst nützliche antibakterielle Aktivität zur Ausrottung von H. ausführen kann. Pylori und der Staffilococco.

Manuka-Honig ist auch besonders wirksam, wenn es darum geht, eine antimykotische Aktivität auszuführen, die den Ringwurm behandeln kann, aber auch andere spezifische Krankheiten wie den Fußpilz und in den meisten Fällen die Pilze.

Manuka Honig ist auch ein gutes Stimulans für die Zellregeneration.

Dieser besondere Honig gilt auch als perfektes natürliches Heilmittel zur Behandlung von Blutergüssen, aber auch von Verbrennungen und Schürfwunden.

Zahlreiche Studien und Forschungen haben gezeigt, wie Manukahonig die zelluläre Regeneration von Geweben fördern kann.

Darüber hinaus dürfen wir nicht vergessen, dass diese Art von Honig auch eine gute belebende und entzündungshemmende Wirkung hat, da sie eine stimulierende Aktivität auf den TNF-Alpha-Faktor ausüben kann.


Komposition

Manuka-Honig ist völlig natürlich und biologischen Ursprungs und weist keinerlei sekundäre oder kollaterale Wirkung auf.

Manuka-Honig wird von den Bienen produziert, die die Blüten des gleichnamigen Baumes ausbeuten: Es ist ein Honig, der in Neuseeland hergestellt wird.

Die Manuka ist eine einheimische Pflanze, die in diesen nicht kontaminierten Gebieten wächst und keine Schadstoffe enthält.

Es ist ein Honig, der auch von historischen Bevölkerungsgruppen wie den alten Ägyptern verwendet wurde, die ihn seit Hunderten und Hunderten von Jahren ausbeuten.

Diese spezielle Honigsorte zeichnet sich durch ein ausgewogenes Vorhandensein von Zuckern, aber auch Vitaminen, Aminosäuren, Mineralsalzen sowie Spurenelementen aus.

Letztendlich können wir über ein Lebensmittel sprechen, Manuka-Honig, der eine grundlegende Nahrungsquelle für die meisten biologischen Gewebe darstellt, die für die Entwicklung und Erneuerung bevorzugt werden.


Vorteilhafte Wirkungen

Manuka-Honig zeichnet sich dadurch aus, dass er bei der Wundbehandlung besonders wirksam ist: Tatsächlich bildet er auf ihnen eine spezifische Schutzschicht, die ein besseres Wachstum neuer Zellen begünstigt, so dass sie bis zum Wundniveau ansteigen können.

Auf diese Weise kann Manukahonig eine vorbeugende Wirkung gegen Deformitäten, die die Haut angreifen, und auch in Bezug auf die Bildung von sogenannten Narben durchführen.

Es ist ein Honig, der es schafft, eine vorteilhafte Wirkung zu entfalten, selbst wenn es darum geht, Infektionen extrem schnell zu entfernen, da er vor allem darauf abzielt, Bakterien zu entfernen.

Darüber hinaus hat Manukahonig eine wichtige entzündungshemmende Wirkung, die es ihm auch ermöglicht, Schmerzen signifikant zu lindern.

Zahlreiche Studien haben es auch ermöglicht zu zeigen, wie Manukahonig aus antibiotischer Sicht äußerst wirksam ist, da er eine beträchtliche Menge an antibakteriellen Wirkstoffen enthalten kann.

Es ist ein Honig, der heutzutage auch von Ärzten anerkannt wurde, die ihn als hervorragende Alternative zu traditionellen Arten der Medizin betrachten.


Manukahonig: Neugier

Oft muss auf den Schachteln, die Manukahonig enthalten, die Abkürzung MGO vorhanden sein, was einen hervorragenden Standard darstellt, der erst kürzlich entdeckt und verwendet wurde.

Tatsächlich hat die Universität Dresden die antibakteriellen Eigenschaften beleuchtet, die mit Manukahonig in Verbindung gebracht werden können, und dass ihre Anwesenheit insbesondere durch eine Komponente begünstigt wird, nämlich MenthylGlyOxal.

Natürlich muss beim Kauf von Manukahonig sehr vorsichtig vorgegangen werden. Insbesondere muss unbedingt überprüft werden, ob die Angaben über dem Produkt das soeben beschriebene Wort MGO enthalten.

Die Initialen MGO können als echte Qualitätsgarantie für diese Honigsorte angesehen werden.

Es ist wichtig zu verstehen, dass der produzierte Manukahonig nicht immer der gleiche ist und dass eine große Anzahl nicht die vorteilhaften Tugenden aufweisen kann, die wir oben analysiert haben.

In Wirklichkeit wird der Unterschied durch die Menge an MGO dargestellt, die darin vorhanden ist.

MGO ist die antibakterielle Substanz, die in mg / kg angegeben ist. Aus diesem Grund werden die vorteilhaften Eigenschaften direkt durch die Menge an MGO im Honig bestimmt.


Video: Витамин C: в чем польза и опасность


Vorherige Artikel

Wie man im Frühling Zwiebeln auf Grüns auf freiem Feld und in einem Gewächshaus pflanzt

Nächster Artikel

Silvia Guerra - Ihre Bilder