7 Gartenblumen, die auch dort wachsen, wo nichts wächst


Wenn der Standort schattiert ist und der Boden weit entfernt von schwarzem Boden ist, bedeutet dies nicht, dass Sie keine schönen Blumen züchten können. Es gibt eine Reihe von blühenden Pflanzen, die eigentlich ein wenig Licht bevorzugen und sich gut in unfruchtbaren Böden eignen.

Gaillardia großblütig

Überraschenderweise ist Gaillardia eine Pflanze, die durch zu viel Pflege geschädigt werden kann. Machen Sie sich keine Sorgen, dass Sie Ihre Betten speziell für diese Blumen machen, und werfen Sie die Samen an einen trockenen Ort im Garten, an dem sonst nichts wächst. Das einzige, was Blumen für Wachstum und reichliche Blüte verlangen, ist ein sonniger Ort.

Sie müssen die Gaillardia nicht einmal gießen, es wird genug Regen und Morgentau geben, wenn wir nicht über extreme Dürre sprechen. Das Wachsen von Blumen ist wirklich einfach: Düngen Sie diese Pflanzen nicht, sie benötigen beim Pflanzen nur wenig Kompost, um die Vegetationsperiode zu beginnen.

Einzelne Pflanzen leben normalerweise 2-3 Jahre vor dem Absterben. Das einzig mögliche Problem, das auftreten kann, ist die Tendenz der Blumen, sich außerhalb des ursprünglichen Territoriums auszubreiten.

Anacyclus

Teppichkamille schmückt den sandigen Bereich des Gartens, in dem launische Pflanzen nicht gut Wurzeln schlagen. Der kriechende Stiel, die hübschen Blumen und viel Grün rechtfertigen den Namen und verwandeln das Blumenbeet in einen blühenden Teppich. Pflanzen bis zu einer Höhe von 30 Zentimetern benötigen fast keine Bewässerung, sind beständig gegen saisonale Temperaturschwankungen und Frost. Anacyclus beginnt von April bis Mai zu blühen und erfreut sich den ganzen Sommer über einer großzügigen Blüte.

Die Blume wird häufig in der Landschaftsgestaltung verwendet, dient als Dekoration für Steingärten, lässt sich aber auch leicht als Topfkultur anbauen.

Krepis

Krepis ist ein ungewöhnlich winterhartes und schönes Jahrbuch und gilt als eine der am einfachsten zu ziehenden Pflanzen. Es beginnt Anfang Juli zu blühen und bedeckt das Gebiet bis Oktober mit hellgelben oder lila Blüten.

Von Ende März bis April Samen direkt in den Boden säen. Pflanzen wachsen am besten auf trockenen, kalkhaltigen Böden, vorzugsweise an sonnigen Standorten.

Frühling Adonis

Adonis ist normalerweise eine kurze Pflanze, obwohl einige Arten bis zu 50 Zentimeter hoch werden können. Es sind gelbe, rote oder weiße Blüten, die Butterblumen ähneln. Stauden blühen im zeitigen Frühjahr und einjährige im Sommer. Sie eignen sich hervorragend für den Garten und können Wege oder Steingärten schmücken.

Pflanzen bevorzugen halbschattige Gebiete, können aber in vollem Sonnenlicht wachsen, solange der Boden feucht bleibt. Adonis sind normalerweise pflegeleicht, mehrjährige Sorten müssen während der Vegetationsperiode gedüngt werden und dicker Mulch im Winter.

Oregano

Oregano bevorzugt trockene Gebiete auf kalkhaltigen Böden. Die Pflanze ist winterhart und hat keine Angst vor Frost. Sie blüht von Juli bis September und die Samen reifen von August bis Oktober.

Die Art ist zwittrig (hat sowohl männliche als auch weibliche Organe) und wird von Bienen und Schmetterlingen bestäubt. Es ist für leichte (sandige), mittlere (lehmige) und schwere (Ton) Böden geeignet, bevorzugt gut durchlässige Gebiete und kann in armen Böden wachsen. Oregano fühlt sich sowohl im Halbschatten (helle Wälder) als auch in der offenen Sonne gut an und verträgt auch starke Winde.

Leia anmutig

Leia erfordert keine mühsame Kultivierung und Wartung. Blumen sind geduldig mit Hitze und Trockenheit. Sie mögen sonnige Gebiete, in denen sie sich über eine lange Blütezeit freuen. Die Pflanze bevorzugt lehmigen und sandigen Lehmboden mit mäßiger Feuchtigkeit. Obwohl Leia in jedem Boden wächst, wo immer er gepflanzt wird. Die Hauptsache ist, dass Bäume und Sträucher keine Schatten für sie erzeugen. Die Leia ist für das Gießen ziemlich unprätentiös und verträgt mehrere zusätzliche Tage ohne Wasser. Wenn der Mutterboden jedoch sehr trocken ist, ist es immer noch besser, die Pflanze zu gießen.

Anemone

Anemonen, eine der attraktivsten und produktivsten Frühlingsblumen, blühen nur drei Monate nach dem Pflanzen, blühen den ganzen Frühling über reichlich und produzieren oft bis zu 20 Blüten pro Zwiebel. Wenn sie in den mittleren und nördlichen Regionen angebaut werden, sind sie für den Winter mit einer Schicht Mulch bedeckt. Die Pflanze liebt die volle Mittagssonne, blüht aber im Halbschatten. Der Boden vor dem Pflanzen kann durch Zugabe von Kompost, Blatthumus oder anderem organischen Dünger verbessert werden.

  • Drucken

Bewerten Sie den Artikel:

(62 Stimmen, Durchschnitt: 4,6 von 5)

Teile mit deinen Freunden!


Liste der unprätentiösen einjährigen Blüten, die auf Sämlinge gesät werden können

Viele schöne Jahrbücher sind geradezu bescheiden. Es ist einfach, sie in Ihrem Garten zu züchten und zu pflegen!

Ringelblume

Ringelblumen (oder Ringelblumen, Tschernobrivtsy, Tagetesy) sind eine der fröhlichsten Blumenkulturen im Garten. Neben offenem Boden können auf dem West- oder Ostbalkon Samtblumen angebaut werden. Die leuchtend gelbe und orange Farbe ruft angenehme Assoziationen mit der Sonne hervor. Die Blüte beginnt normalerweise im Frühsommer und dauert bis zum Frost. Einjährige Ringelblumen sind sehr einfach zu züchten, sie sind unprätentiös und anspruchslos. Wenn Sie den richtigen Ort für den Anbau von Tageten auf freiem Feld wählen, können Sie die Pflanze mit Ausnahme der Bewässerung völlig vergessen. Der Ort sollte sonnig sein, mit lockerem, wasser- und luftdurchlässigem, neutralem, mäßig fruchtbarem Boden. Neben der Unprätentiösität möchte ich auf die phytonziden und insektiziden Eigenschaften von Ringelblumen hinweisen, durch die sie Schädlinge abschrecken und die Vermehrung von Krankheitserregern verhindern.

Die Aussaat von Ringelblumen für Setzlinge erfolgt am besten Anfang April, da die Sämlinge schnell genug wachsen. Die Samen werden in einzelnen Bechern oder Plastikkassetten bis zu einer Tiefe von 1 cm ausgesät und mit Erde bedeckt. Das Pflanzen in einer gemeinsamen Schachtel ist ebenfalls nicht verboten. Sie müssen Reihen mit einer Tiefe von 1 cm in einem Abstand von 2-3 cm bilden. Die Samen werden in einem Abstand von 2 cm in der Rille verteilt und von oben mit Erde bedeckt.

Ringelblume

Ringelblume (oder Ringelblume) ist sehr einfach im Garten zu züchten. Helle und freche Blüten können von Juni bis Frost erfreuen. Es hat auch vorteilhafte insektizide und phytonzide Eigenschaften, die es und benachbarte Pflanzen vor Schädlingen und Pilzen schützen. Eine wählerische jährliche Ernte bevorzugt sonnige Gebiete mit fruchtbarem Boden (obwohl sie im Allgemeinen für Böden unprätentiös ist!).

Sie können Ringelblumensämlinge in der zweiten Märzhälfte, in der ersten Aprilhälfte, pflanzen. Es wird empfohlen, sofort einzelne Tassen oder Kassetten zu säen. Ringelblumensamen werden in ein 2 cm tiefes Loch gelegt und von oben mit Erde bedeckt. Übrigens wird empfohlen, das Pflanzmaterial vorzubereiten; dazu vor der Aussaat in einer wachstumsstimulierenden Lösung einweichen.

Kosmeya

Kosmeya (oder Cosmos) zeichnet sich durch zarte, süße, schwerelose Schönheit aus und ist gleichzeitig eines der unprätentiösesten Jahrbücher. Es blüht den ganzen Sommer bis zum Spätherbst. Selbst ein unerfahrener, unerfahrener Gärtner kann die Aufgabe bewältigen, den Kosmos auf freiem Feld wachsen zu lassen. Letnik vermehrt sich gut durch Selbstsaat. Unter Wachstumsbedingungen ist es wählerisch, aber für maximale blühende Schönheit wird empfohlen, in einem sonnigen, offenen Gebiet mit leichtem, nahrhaftem, lockerem Boden zu pflanzen.

Es ist sehr einfach, Cosmeia auf Sämlinge zu pflanzen: Füllen Sie die Tassen mit Bodenmischung, stellen Sie 1-2 Samen auf die Oberfläche eines Behälters und drücken Sie leicht in das Substrat. Nicht mit Erde bedecken.

Eschsholzia

Escholzia (oder kalifornischer Mohn) ist eine sehr robuste und unprätentiöse Pflanze, und dies ist nicht überraschend, da die Heimat der Blume die Halbwüste Nordamerikas ist. Daher können Sie ohne besondere Sorgfalt sicher eine dürreresistente und anspruchslose Bewässerungs-Escholtia züchten. Leuchtend gelbe und orangefarbene Blüten können von Frühsommer bis Mittherbst mit ihrer Blüte erfreuen. Wenn Sie verblasste Blütenstände nicht entfernen, ist eine Selbstsaat möglich.

Die Aussaat von Echscholtia für Setzlinge ist Anfang März optimal. Die Samen werden sofort in getrennten Bechern, Torftabletten oder Plastikkassetten ausgesät. Ein oder zwei Samen sollten sich in einem Behälter befinden. Oben sind sie mit Sand oder Erde mit einer Schicht von 1 mm bedeckt. Nach dem Pflanzen müssen die Behälter 2-3 Tage lang in den Kühlschrank gestellt und dann in warme Bedingungen gebracht werden.

Zinnie

Zinnie kann ein wahrer Schatz für jeden Züchter sein. Mit minimaler Sorgfalt kann es mit seiner spektakulären Schönheit und langen Blüte (vom Beginn des Sommers bis zum ersten Frost) begeistern. Es ist resistent gegen Schädlinge, Krankheiten und trockene Bedingungen. Sie braucht jedoch einen sonnigen, warmen, windgeschützten Ort mit einem nahrhaften, neutralen Untergrund.

Das Pflanzen von Zinniasämlingen zu Hause ist Anfang April optimal. Für den Anbau von Sämlingen sollten Sie zunächst einzelne Tassen, Kassetten und Torftabletten auswählen. Die Samen werden in 3-5 mm tiefe Löcher gesät, die von oben mit Erde bedeckt sind.

Portulak

Die dekorative Portulak hat schöne Blüten und fleischige längliche Blätter. Die Blume ist völlig unprätentiös zu pflegen, wächst schnell über die Bodenoberfläche und bildet eine Art Teppich (daher wird die Blume unter den Menschen oft als "Teppich" bezeichnet). Blüht den ganzen Sommer über. Portulak ist resistent gegen heiße und trockene Bedingungen, Schädlinge und Krankheiten. Von den Merkmalen der Pflege lohnt es sich, bei heißem Wetter regelmäßig zu gießen, es sollte jedoch mäßig sein, um übermäßige Feuchtigkeit zu vermeiden. Es wird empfohlen, auf offenem Boden an der hellsten, offensten Stelle zu pflanzen. Eine wählerische Kultur auf sandigen, trockenen und armen Böden fühlt sich am besten an.

Die Aussaat von Portulak für Setzlinge erfolgt Ende März, Anfang April. Der Behälter sollte breit und flach sein und die Blumenerde sollte viel Sand enthalten. Es ist notwendig, oberflächlich zu säen, es ist bequem, sie mit Sand zu mischen und zu säen.

Alissum

Alyssum (oder Sea Lobularia) ist so einfach wie möglich zu züchten und anspruchslos zu pflegen. Die Blütenbodendecker-Kultur hat nicht nur eine anmutige, zarte Blüte, sondern auch ein attraktives Honigaroma. Daher kann diese Ernte angebaut werden, um den Garten zu dekorieren und zu aromatisieren. Es ist in der Lage, sich auf freiem Feld durch Selbstsaat selbständig zu vermehren. Die erforderlichen Bedingungen sind für viele Pflanzen Standard: sonniger, belüfteter Ort, gut durchlässiger, lockerer Boden.

Es ist optimal, Ende Februar, in den ersten und zweiten zehn Tagen des März, Alissum für Setzlinge zu säen. Sie können die Samen einfach oberflächlich auf die Oberfläche säen (und dann unbedingt ausdünnen) und sie oben mit einer dünnen Sandschicht (buchstäblich 2 mm) bedecken. Und Sie können Rillen mit einer Tiefe von 3 bis 5 mm in einem Abstand von 4 cm voneinander herstellen, die Samen in einem Abstand von 1,5 cm in die Rillen streuen und sie mit Sand oder Erde bedecken.

Mattiola zweihörnig

Matthiola mit zwei Hörnern wird wegen seines angenehmen süßen Aromas gepflanzt, das sich abends und nachts intensiv zeigt. Einjährige unterscheiden sich nicht in der Dekorativität, deshalb verwenden sie es, um einen duftenden Garten zu schaffen. Blüht von Juni bis Anfang September.

Die Pflanzung von Mattiola Bicorno für Setzlinge erfolgt in der zweiten Märzhälfte. Einige Tage im Voraus sollte das Saatgut auf einem feuchten Tuch im Kühlschrank geschichtet werden. Sie werden in einer breiten, niedrigen Schüssel gepflanzt, wobei nicht sehr fruchtbarer Boden verwendet wird. Die Samen sind gleichmäßig über den Boden verteilt und mit einer Schicht von 3 mm mit Sand bedeckt.

Aster jährlich (Callistefus)

Jährliche Aster (oder Callistephus) ist eine kältebeständige, dürreresistente Pflanze. Muss nur bei trockenem Wetter gegossen werden. Jährliche Aster blüht im August vor dem Frost. Kultur begeistert nicht nur durch ihre Unprätentiösität, sondern auch durch eine Vielzahl von Farbtönen (Blumen können weiß, blau, rot, rosa, lila, lila usw. sein). Es sollte in gut beleuchteten Bereichen des Gartens gepflanzt werden. Darüber hinaus sollte die schönste Blüte an einem windgeschützten Ort wachsen, der mittags vor zu heller Sonne geschützt ist. Callistephus ist anspruchslos für Böden, aber es ist bequemer auf lockerem, mäßig fruchtbarem, leichtem, durchlässigem Boden.

Die Aussaat der jährlichen Astern für Setzlinge erfolgt am besten Ende März. Das Pflanzen erfolgt in einer gemeinsamen niedrigen Schüssel, der Abstand zwischen den Samen beträgt ca. 2-3 cm, sie sind mit 5 mm dickem Boden bedeckt.

Nasturtion

Elegante Kapuzinerkresse für vertikale Gartenarbeit, zum Wachsen auf dem Balkon. Wenn Kapuzinerkresse durch Sämlinge gezüchtet wird, erfolgt die Blüte von Juni bis zum ersten Frost. Die Blume kann im Land ohne sorgfältige Pflege ruhig wachsen und blühen, aber es ist wichtig, ihre Bedürfnisse zu befriedigen: Die Kultur braucht einen warmen, sonnigen Ort mit mäßig fruchtbarem, lockerem, mäßig feuchtem Boden. In Bezug auf die Pflege von Kapuzinerkressen ist eine regelmäßige Bewässerung und ein rechtzeitiges Strumpfband zur Unterstützung erforderlich.

Das Pflanzen von Kapuzinerkressensämlingen zu Hause erfolgt im April in einzelnen Bechern. In der Mitte des Behälters sollten Sie ein 2 cm tiefes Loch machen, den Samen dort platzieren und mit Erde füllen.


3. Pfingstrosen

Die Pfingstrose gilt als Symbol für Wohlstand und Wohlstand. Und in Bezug auf die Anmut der Formen und des Aromas nimmt es einen der ersten Plätze unter den blühenden Stauden ein. Liebt die Sonne und lehmige Entwässerungsböden, ist aber ansonsten sehr unprätentiös. Einmal pro Woche in einer Dürre gießen, den Boden nach Bedarf lockern und dreimal pro Saison mit organischer Substanz und Mineraldünger füttern - das ist alles Pflege!


Pfingstrosen

Im dritten Jahr nach dem Pflanzen beginnt es schnell zu wachsen, aber wenn es blüht, wird der Garten wie ein Märchen. Darüber hinaus ist die Pfingstrose eine Heilpflanze, die in der Antike als fähig angesehen wurde, alle bösen Geister zu vertreiben. Sollen wir sie der Liste der beliebtesten Gartenblumen hinzufügen? Ja!

Unser Markt hilft Ihnen bei der Auswahl der interessantesten Sorten - einem illustrierten Warenkatalog aus verschiedenen Online-Shops. Sehen Sie sich eine Auswahl an krautigen und ITO-Hybriden von Pfingstrosen an.


7. Pentas

Eine relativ seltene Blume, die sowohl als einjähriger Garten als auch als Zimmerpflanze angebaut werden kann. Die Pentas sind ein Busch, der bis zu 40 Zentimeter hoch und etwa 45 Zentimeter breit wird. Wächst in Form eines kleinen kugelförmigen Strauchs mit dunkelgrünem ovalem oder lanzenförmigem Laub.

Aufgrund der Corymbose-Blütenstände aus der Ferne kann es mit Pelargonie oder Eisenkraut verwechselt werden. Die Blüten sind normalerweise rosa, rot oder weiß. Die neuen Sorten sind in den Farben Lila und Lavendel sowie in gemischten Farben wie Rosa und Rot erhältlich. In vielen Fällen befindet sich in der Mitte der Blume ein weißes Auge. Jede einzelne Blume hat die Form eines fünfzackigen Sterns und sieht ein bisschen aus wie eine weit geöffnete Glocke.

Die Pentas sind ideal, um einen Schmetterlingsgarten anzulocken. Es kann auf Blumenbeeten, Bordsteinen, hängenden Körben und Behältern gepflanzt werden. Wenn Sie es am Ende der Saison in Innenräumen bewegen, wächst es im Winter als Zimmerpflanze. Pentas sind sehr widerstandsfähig gegen Hitze und Trockenheit, nachdem sie an einem neuen Ort gut Wurzeln geschlagen haben.

Pentas. © JJL GREENHOUSE

Merkmale wachsender Sämlinge von Pentas

Die Aussaat von Pentas in Innenräumen sollte etwa 7 bis 9 Wochen dauern, bevor der letzte Frost in Ihrer Region auftritt. Granulare Samen werden auf die Oberfläche eines angefeuchteten Substrats gesät und sind nicht mit Erde bedeckt. Die Pflanzen werden mit Folie bedeckt und bei einer Temperatur von etwa +30 Grad gehalten. Die Triebe erscheinen ziemlich lange - für 14-21 Tage.

Sobald die Samen gekeimt sind, versorgen Sie die Sämlinge auf einer sonnigen Fensterbank oder unter fluoreszierendem Licht etwa 16 Stunden am Tag mit ausreichend Licht.Sämlinge brauchen nicht viel Dünger. Sämlinge müssen im Alter von 3 - 4 Wochen mit einer Lösung eines komplexen Mineraldüngers (geeignet für Blumensämlinge) gefüttert werden.

Wenn die Sämlinge mindestens 2 Paar echte Blätter haben, ist es besser, sie aufzuschneiden. Landung im Garten - nachdem die Gefahr von Rückfrösten vorbei ist.


Schau das Video: Der Grünzeug-Check. Reportage für Kinder. Checker Can


Vorherige Artikel

Was nach Karotten im nächsten Jahr für eine gute Ernte zu pflanzen

Nächster Artikel

Blight Fig Disease - Tipps zur Behandlung von Pink Blight In Abb