Maranta


Maranta

Die Maranta-Pflanze gehört zur Familie der Marantaceae. Es ist im Äquatorialgürtel beheimatet und wächst im Unterholz, wo es ein sehr feuchtes Klima gibt. Die Maranta ist eine immergrüne Pflanze und hat ganz besondere Blätter. Tatsächlich bleiben sie nachts verlängert und falten sich am nächsten Tag. Dieses Verfahren ist sehr wichtig, damit die Pflanze für den Rest des Tages feucht bleibt. Es sollte auch beachtet werden, dass La Maranta eine Art Pflanze ist, die sehr schnell wächst, weshalb sie für diejenigen geeignet ist, die einen Sämling züchten und die Ergebnisse sofort sehen möchten.


Umwelt und Exposition

Die Pflanzenpflanze muss unbedingt an schattigen Orten wachsen und die Temperatur muss zwischen zwanzig und achtundzwanzig Grad variieren. Während des Sommers werden Sie daher keine Probleme mit dem Anbau haben, nur während der kalten Perioden müssen Sie es von Kälte und Zugluft fernhalten. Es ist auch wichtig, den Unterschied zwischen kaltem und feuchtem Klima zu verstehen, denn wenn Fehler gemacht werden, kann die Maranta-Pflanze sterben.


Boden

In Bezug auf den Boden, der für die Maranta-Pflanze verwendet werden soll, sollten Sie wissen, dass es wichtig ist, einen porösen Bodentyp zu verwenden, der aus Buchenblättern und Torf gemischt werden muss. Vergessen Sie nicht, etwas Sand hinzuzufügen, um eine gute Wasserableitung zu gewährleisten. Tatsächlich ist Maranta eine Pflanzenart, die die Stagnation von Wasser, das sich ohne Grund am Boden der Pflanze ansammelt, nicht toleriert. Und wenn Sie möchten, dass die Pflanze perfekt entwässert wird, müssen Sie nur Scherben auf den Boden der Untertasse legen, die den Wasserfluss stark begünstigen.


Pflanzen und umtopfen

Da Maranta eine Art Pflanze ist, die ein schnelles Wachstum aufweist, muss sie in sehr kurzer Zeit umgetopft werden. Wenn die Pflanze noch jung ist, muss sie etwa fünfmal im Jahr umgetopft werden. Wenn es dann eine Höhe von ungefähr zwanzig Zentimetern erreicht, kann es als Erwachsener betrachtet werden, und das Pflanzen muss nur zweimal im Jahr durchgeführt werden. Wenn Sie diesen schwierigen Vorgang ausführen, empfehlen wir die Verwendung von Töpfen, die vollständig aus Terrakotta bestehen, da diese den Luftfilter in der Erde begünstigen.


Bewässerung

Die Bewässerung muss je nach Zeitraum unterschiedlich geschätzt werden. Während der Jahreszeiten wie Frühling und Sommer muss die Maranta ständig gewässert werden, um den Boden feucht zu halten. Stattdessen muss während des Jahres mit viel kälterem Klima die Bewässerung drastisch reduziert werden, damit der Boden nur leicht feucht bleibt. Da die Pflanze daran gewöhnt ist, an sehr feuchten Orten zu leben, gewöhnen Sie sich auch an, das Laub zu vernebeln. Achten Sie während dieses Vorgangs darauf, die Blumen nicht zu berühren, da sie beschädigt werden könnten. Eine letzte Empfehlung, auf die wir Sie aufmerksam machen möchten, wäre, die Pflanze auf eine Untertasse zu stellen, um die Wurzeln der Pflanze und das Wasser nicht zu berühren. In diesem Fall verdunstet das Wasser mit der Hitze und bleibt erhalten die Pflanze noch feuchter.


Düngung

Die Befruchtung ist eine Art von Operation, die wie das Gießen je nach Zeitraum variiert. Tatsächlich sollte während der Frühlings- und Sommerperiode etwa alle drei Wochen eine Art Dünger verwendet werden, der in Form einer Flüssigkeit vorliegen muss, damit er sich gut mit der Bewässerung vermischen kann. Stattdessen sollte in der Zeit von Herbst bis Winter nur einmal alle zwei Monate gedüngt werden. Die Hauptelemente, die im Dünger enthalten sein müssen, sind Stickstoff in großen Mengen, gefolgt von Kalium und Phosphor in absteigender Reihenfolge.


Beschneidung

Die Maranta erfordert keinen übermäßigen Schnitt. Tatsächlich reicht es im Laufe der Zeit aus, die Blätter zu schneiden, die austrocknen und im Übermaß vorhanden sind. Viel wichtiger ist jedoch die Verwendung von sterilisierten Werkzeugen, da die Pflanze selbst beim Schneiden eines einfachen Blattes krank werden kann, wenn das Werkzeug, mit dem dieser Vorgang ausgeführt wird, verschmutzt ist.


Reproduktion

Die Maranta-Pflanze wird durch die Schneidtechnik reproduziert. Tatsächlich reicht es aus, sie ausgehend von der Wurzel in zwei Teile zu schneiden. Auf diese Weise erhalten Sie zwei kleinere Pflanzen. Sie müssen sie sofort in separate Töpfe stellen und mit dem Anbau beginnen, als ob sie gerade gekeimt wären.


Blüte

Die Pflanze hat keine sehr auffälligen Blüten, im Gegenteil, sie sind sehr klein und haben eine blassweiße Farbe. Es ist jedoch möglich, sie nur in einer Pflanze zu sehen, die in der Natur frei wächst, in solchen, die in Wohnungen wachsen und fast unmöglich sind.


Krankheiten und Parasiten

Die Maranta hat oft, wenn sie von einem Parasiten geplagt wird, verwelkte Blätter und eine dunkelbraune Farbe. Dies geschieht, weil die Pflanzen am häufigsten an Orten aufgestellt werden, an denen die Temperaturen sehr niedrig sind. Wenn Sie es also in kurzer Zeit bemerken, besteht ein einziges Mittel darin, es an Orte zu bringen, an denen die Temperatur zwischen zwanzig und achtundzwanzig Grad liegt.



Stöbern Sie in unserem Webshop!

Kaufen Sie unsere Auswahl an Zimmerpflanzen, Geschenken und Blumen in Malta, die an Ihre Haustür geliefert werden!

Mit den ausgewählten Filtern wurden keine Produkte gefunden. Bitte versuche es erneut.

Lilia Eco Dluto Round - Naturholz + Einsatz

Erhältlich in 2 Größen: 19 cm, 25 cm - Bis zu 40% Holz in jedem Topf - Premium q.

Lilia Eco Dluto Round - Grau + Einsatz

Erhältlich in 2 Größen: 19 cm, 25 cm - Bis zu 40% Holz in jedem Topf - Premium q.

Juka Square Eco - Dluto Weiß + Einfügen

Erhältlich in 2 Größen: 19cm, 25cm

Juka Square Eco - Dluto Naturholz + Einsatz

Erhältlich in 2 Größen: 19 cm, 25 cm - Bis zu 40% Holz in jedem Topf - Premium q.

Juka Square Eco 19cm Rattan Weiß + Einsatz

Erhältlich in 2 Größen: 19 cm, 25 cm - Bis zu 40% Holz in jedem Topf - Premium q.

Juka Square - Glanzweiß + Einsatz

Erhältlich in 2 Größen: 25 cm, 30 cm - Pflanzgefäß und einfacher Einsatz mit Griff - Pre.

Juka Square - Rattan White + Insert

Erhältlich in 3 Größen: 19 cm, 25 cm, 30 cm - Pflanzgefäß und einfacher Einsatz mit Griff.

Juka Square - Gloss Anthrachite + Insert

Erhältlich in 3 Größen: 19 cm, 25 cm, 30 cm - Pflanzgefäß und einfacher Einsatz mit Griff.

Finezja Square Eco Dluto - Naturholz + Einsatz

Erhältlich in 2 Größen: 19 cm und 25 cm - Bis zu 40% Holz in jedem Topf - Premiu.

Finezja Square 25cm - Glanzweiß + Einsatz

Maßnahmen - 25x25x46.5cm - Pflanzgefäß und einfacher Einsatz mit Griff - Premium qual.

Finezja Square 25cm - Schwarz glänzend + Einsatz

Maßnahmen - 25x25x46.5cm - Pflanzgefäß und einfacher Einsatz mit Griff - Premium qual.

Finezja Eco Square - Rattan Naturholz + Einsatz

Erhältlich in 2 Größen: 19 cm und 25 cm - Bis zu 40% Holz in jedem Topf - Premiu.

Finezja Eco Square - Rattangrau + Einsatz

Erhältlich in 2 Größen: 19 cm und 25 cm - Bis zu 40% Holz in jedem Topf - Premiu.

Duett Pot - Sahne / Taupe

Erhältlich in 3 Größen: 14 cm, 20 cm, 25 cm

Duetttopf - Anthrazit / Taupe

Erhältlich in 3 Größen: 14 cm, 20 cm, 25 cm

Duett Pot - Anthrazit / Creme

Erhältlich in 3 Größen: 14 cm, 20 cm, 25 cm

BLT Pot 06/07 Terrakotta-Blister Ø7,0 cm / H5,9 cm

BLT Pot 03/04 Terrakotta-Blister Ø3,5 cm / H3,0 cm


Der Garten in einer Flasche

1830 machte der Engländer Nathaniel Ward eine interessante Entdeckung. Er fand heraus, dass in einem geschlossenen Glasbehälter, in dem keine Luft- und Wasserzirkulation stattfindet, Pflanzen lange wachsen können. Diese Entdeckung wurde schnell praktikabel und die Menschen begannen, Mini-Gärten in einer Flasche anzulegen.

Vielleicht ist dies der billigste Weg, um einen Blumengarten zu kaufen, weil jeder einen geeigneten Glasbehälter hat. Um in einem solchen Behälter einen Garten anzulegen, muss ein besonders feuchtes Mikroklima sowie diffuses Licht herrschen. Wählen Sie Pflanzen unter Berücksichtigung dieses Faktors.

Wie macht man einen Garten in einer Flasche?

Es wird notwendig sein, einen Garten in einer Flasche mit Ihren eigenen Händen zu machen:

  1. Glasbehälter Ein großes Glas am Bein, eine Glasvase, eine Topfbauchflasche mit schmalem Hals, ein altes Aquarium, eine Vase von ungewöhnlicher Form.
  2. Drainage. Verkauft im fertigen Laden. Bitte beachten Sie, je kleiner die Kapazität, desto flacher die Entwässerung.
  3. Kohle. Dies ist wichtig für geschlossene Container, für offene Container ist dies nicht erforderlich. Aktivkohletabletten sind geeignet.
  4. Boden. Sie können fertig im Blumenladen kaufen. Die Erde ist nur zu 1/5 der Kapazität gefüllt.
  5. Ein paar Blätter Papier, ein Messer, eine Gabel, ein Löffel, ein Stock, eine Garnrolle. Sie helfen, das Gefäß mit einem schmalen Hals zu füllen.
  6. Einrichtungsgegenstände Ihrer Wahl können Sie einen trockenen, sauberen Sand, Steine, Muscheln, Zweige, einen Plastikbecher für einen Teich, ein gestricktes Netz, Treibholz, Keramikfrösche, Moos, Kieselsteine ​​und andere übliche Gegenstände mitnehmen.

Stellen Sie zuerst einen Abfluss auf den Boden eines sauberen Glasbehälters. Eine 5 cm dicke Schicht schützt die Wurzeln vor Fäulnis und hilft den Pflanzen beim Atmen. Die konzipierte Landschaft wird dazu beitragen, eine andere Höhe der Entwässerungsschicht zu erreichen.

Wenn die Flasche einen schmalen Hals hat, falten Sie ein Blatt Papier in das Mundstück und führen Sie es dorthin, wo der Abfluss oder die Erde liegen muss. Auf den Abfluss wird eine Schicht Holzkohle gelegt, die als Antiseptikum wirkt. Kohle auf die Kohle legen. Wenn nötig, legen Sie die Spule auf den Stick, um den Boden zu zerdrücken.

Als nächstes pflanzen Sie die Pflanzen mit einem Löffel und einer Gabel. Löffeln Sie einen Bagger in den Boden und senken Sie die Pflanze mit einer Gabel in einen Behälter und eine Pflanze. Lande wieder herum. Dann werden alle ausgewählten Pflanzen gepflanzt. Danach dekorieren Sie Ihren Garten in einer Flasche.

Es bleibt nur zu gießen. Es sollte sehr wenig Wasser sein. Es reicht aus, das Glas ein wenig zu waschen und die Oberfläche zu benetzen. Lassen Sie den Behälter eine Weile ruhen.

Wenn der Garten mit einem Deckel verschlossen ist, beachten Sie bitte, dass der Behälter sofort beschlagen kann. Halten Sie den Deckel offen, bis das Kondenswasser verschwindet. Danach fest schließen, da es sich nicht bald wieder öffnen muss. In geschlossener Kapazität wird der Garten ohne fremde Hilfe bemerkenswert wachsen.

Pflanzen für einen Garten in einer Flasche

Denken Sie daran, dass mehr als 3-4 Pflanzen nicht in einer Flasche in einem Garten gepflanzt werden. Die Liste der in Terrarien oder Flaschen angebauten Pflanzen ist recht begrenzt. Hier können Sie keine schnell wachsenden Pflanzen pflanzen. Blütenpflanzen können verwendet werden, aber es ist schwierig, verblasste Blüten zu entfernen. Es ist unmöglich, sie auch zu verlassen, da sie sich zersetzen und zu einer Quelle verschiedener Krankheiten werden.

Wir empfehlen, nur Pflanzen mit einem kleinen Wurzelsystem oder ohne zu pflanzen.

Für einen Garten in einer Flasche,

  • Ayr ist eine Variegata von Getreide. Dieses immergrüne Kraut ist leicht zu züchten, wenn es an Feuchtigkeit mangelt. Die gesprenkelten Blätter werden bis zu 25 cm groß.
  • Königliche Begonie mit kleinen Blättern. Es wird 15 cm hoch und sieht in der Mitte gut aus.
  • Der Kryptant ist Bromelie. Es ist eine schöne krautige Pflanze, stufenlos, 8 cm groß, mit ihren kleinen weißen Blüten, die sehr attraktiv aussehen.
  • Dracena Sander. Es wächst ziemlich langsam bis zu 30 cm.

  • Farne. Besonders geeignet sind Adianum Ruddy, Xiphoid Ptyris, Pelella mit abgerundeten Blättern.
  • Fittonia Versaaffelta Es hat große olivgrüne Blätter mit roten Adern. Die silberne Lilie des Fittonio hat silberweiße Adern auf dem smaragdgrünen Hintergrund. Diese Pflanzen sind klein und bis zu 7,5 cm hoch.
  • Efeu kleiner Diamant, Tre Coupé, Spetchley.
  • Maranta ist proteinarm. Es hat Laub und kriechende Stängel entdeckt. Höhe bis zu 20 cm.
  • Pellioniya. Es hat kriechende rötliche Stängel. Höhe 7,5 cm.

  • Transkript In Italienisch

    Vielen Dank an Laura Bertucci für die Übersetzung dieser Episode.

    Jane: Hallo allerseits und willkommen in der Edge-Podcast-Folge 133, ich bin deine Gastgeberin Jane Perrone. Und diese Woche werden wir eine Werksbesichtigung machen. Ja, ich weiß, das ist genau das, was Sie brauchen, wenn Sie rund um die Uhr drinnen sind. Durch diesen zusätzlichen Podcast kann ich die Pflanzensammlung eines anderen ausspionieren. Ich beantworte eine Frage, welche Pflanze in einem Südfenster platziert werden soll

    Jane: Vielen Dank für Ihr Feedback zu allem, was ich gerade mache. Sie scheinen die zweite Folge zur Wochenmitte wirklich zu mögen, die über das Zwitschern von Vögeln, also habe ich beschlossen, dass ich in den nächsten Folgen versuchen werde, mehr zu tun, denn wer mag es nicht, wenn Vögel singen? Außerdem scheinen meine Instagram-Videos über verschiedene Pflanzen sehr beliebt zu sein. gestern habe ich meine thailändische Konstellation gezeigt und es scheint mir sehr gut gefallen zu haben. Tatsächlich hatte ich auch eine längere Version aufgenommen, aber ich musste sie schneiden, um sie 10 Minuten kürzer zu machen, und leider hast du mein verrücktes Intro verpasst, während ich gesungen habe. Zum Glück musste ich es schneiden!

    Dank der neuen Patreons Katie, die zum Leistenende wurde, Ian, der Super Fan wurde, und Ross, der Crazy Planet wurde. Im Moment ist es großartig, zusätzliche Unterstützung von den Zuhörern zu erhalten, gerade wenn ich sicher bin, dass viele von Ihnen den Gürtel enger schnallen. Also vielen Dank an euch alle und ihr spendet weiterhin und an alle, die neu im Clan sind. Jetzt können Sie sich mein Interview mit Matt Candeias über den Little Joe-Film anhören und eine zusätzliche Episode über die Blätter kommt.

    Diese Woche erhielt ich eine E-Mail von einem Zuhörer und es hat mich wirklich beeindruckt, dass ich alles von Ihnen lesen möchte. Es ist von einem Zuhörer namens Sally. Sally schreibt: "Ich bin ein Arzt aus dem Mittleren Westen und arbeite gerade an der Covid 19-Front in meinem Krankenhaus. Jeden Tag sehen und analysieren wir viele Patienten mit verdächtigen Symptomen. Die Analyse der Tests dauert lange. Wir tragen alle Die Ausrüstung ist schützend, aber selbst das wird bald enden. Selbst wenn wir unser Bestes geben, können wir uns mit dem Virus infizieren oder, schlimmer noch, es still mitnehmen und jemanden infizieren, einschließlich unserer Familie. Wir leben in Angst, selbst wenn wir Wechseln Sie unsere Kleidung jedes Mal, bevor ich das Haus betrete. In den Momenten, in denen ich Ihr Instagram, Ihre Videos oder Ihren Podcast oder neue Episoden der Wochenmitte ansehe, vergesse ich das Risiko und die Unsicherheit Menschen, gegenüber den Haustieren, die wir lieben, sind von grundlegender Bedeutung für die Lebensqualität und die Welt um uns herum. Es gibt Hoffnung. Sie können alle Pflanzenliebhaber in dieser Zeit der Krise zusammenbringen und glauben Sie mir, das hilft uns viel mehr als Sie denken. " Sally, vielen Dank für diese Nachricht. Hier ist, was ich geantwortet habe: "Zunächst möchte ich Ihnen für das danken, was Sie beruflich tun. Es sollte alle inspirieren. Ich weiß, dass ich niemals in der Lage sein werde, das zu tun, was Sie tun. Was ich tue, ist sehr einfach, aber wenn dies der Fall ist." kann Ihnen und anderen wie Ihnen oder in Ihrem Zustand helfen, es macht mich sehr glücklich und ermutigt mich, diesen Weg fortzusetzen. " Nochmals vielen Dank, Sally, dass du mir diese Nachricht geschickt hast. Es hat mich bewegt, aber es hat mich gleichzeitig aufgeheitert. Ich hoffe, dass es andere Menschen in anderen Situationen auf der ganzen Welt gibt, die sich mit Covid beschäftigen und denen dank meines Podcasts geholfen werden kann, sich ein wenig zu entspannen.

    Jane: Kurz bevor diese ganze Sache mit dem Coronavirus begann, ging ich für zwei Interviews nach Kent. Wir werden den ersten in diesen Tagen hören und es ist ein Interview mit einer Person namens Mercy Morris. Er hat eine Gartenfirma in der Grafschaft Kent. Es verkauft auch Zimmerpflanzen und bietet Beratung und ist auf Tillandsia spezialisiert. Sie ist auch deshalb bemerkenswert, weil sie als erste ihr Haus für Besuche des National Garden Scheme geöffnet hat. Wenn Sie noch nie davon gehört haben Dies ist eine Organisation, die Gartenbesuche in ganz England koordiniert und den Erlös an verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen spendet. Es ist eine wundervolle Organisation und bietet Ihnen die Möglichkeit, einige fantastische Gärten in England und Wales zu besuchen. Es gibt auch die schottische Version dieser Organisation, aber ich werde in den Notizen die Links sowohl zu den englischen als auch zu den schottischen Organisationen einfügen, denn wenn Sie versuchen können, einen Blick auf ihr "gelbes Buch" zu werfen, das ein Leitfaden für alle ist In diesen Gärten ist es eine wunderbare Ressource. Sie können auch online suchen, wenn Sie in England leben oder auf der Durchreise sind. Offensichtlich wurden in diesem Jahr die Eingänge wegen des Notfalls abgesagt, einschließlich Mercys Plan, sein Haus zu öffnen. Umso schöner ist es, dass sie Ihnen dieses Interview über ihre Sammlung bringt, da Sie sie sowieso nicht besuchen können. In den Notizen der Episode finden Sie auch viele Bilder seiner Pflanzensammlung.

    Mercy wurde gerade eine offizielle Sammlerin von Chlorophytum comosum, unserer berühmten Spinnenpflanze, und es war großartig, ihre erstaunliche Pflanzensammlung zu sehen. Komm mit mir auf diese Reise ins Pflanzenparadies.

    Jane: Beginnen wir damit, uns von Mercy Morris zu verabschieden! Wir sind hier in Ihrer Halle oder in Ihrem Rücken, ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich diesen Raum beschreiben soll! Sie konnten noch nicht die erste Tour durch Ihr Haus machen, um die Gärten zu organisieren. Ich fühle mich sehr geehrt, die ersten zu sein, die diese Tour gemacht haben. Es ist großartig, dass NGS Sie in ihre Touren aufgenommen hat, die ausschließlich nach Vereinbarung und in den Gärten stattfinden. Wie ist es passiert?

    Mercy: Letztes Jahr, als ich für einen Tag der offenen Tür bei jemandem war und Pflanzen verkaufte, traf ich einen der Ngs-Leute, der sagte: "Warum bist du nicht auch offen für Touren?" Anfangs dachte ich, es sei eine blöde Idee. Ich habe so ein kleines Haus! Dann fing ich an darüber nachzudenken und wieder darüber nachzudenken. Ich sagte mir: "Es könnte Spaß machen! Endlich für Zimmerpflanzen. Sie werden glücklich sein, weil sie fast so wichtig werden wie Gartenpflanzen!"

    Jane: Gott bewahre um Himmels willen!

    Mercy: Ich bin zu ihnen zurückgekehrt, um ihnen zu sagen, dass ich es wollte. Sie sagten mir, wenn ich zufällig verrückt wäre, aber sie sagten mir nicht, dass ich es nicht tun könnte, also sind wir hier

    Jane: Ja, hier sind wir und Sie haben eine erstaunliche Sammlung. Wir haben gerade erfahren, dass Sie der offizielle nationale Sammler von Chlorophytum geworden sind

    Gnade:Chlorophytum comosum-Sorten

    Jane: Großartig. Du kannst es sehr gut aussprechen

    Jane: Hier gibt es viele riesige Blätter. Sollen wir mit einem davon beginnen?

    Mercy: Kann ich dich an den Anfang von allem bringen?

    Jane: Natürlich kannst du. Es ist ein wunderschönes Monster, eine fantastische Art

    Mercy: Dies ist Austin Morris und es war die erste Pflanze, die ich jemals hatte, und sie hat überlebt. Meine Mutter liebte Pflanzen und während meiner Kindheit versuchte sie immer, mich dazu zu bringen, sie zu lieben. Es hat nicht funktioniert, und als Student bin ich von zu Hause weggegangen und habe Tonnen von Pflanzen getötet. Dies ist der einzige, der überlebt hat und jetzt 33 Jahre alt ist!

    Mercy: Ich habe es von Marx und Spencer gekauft. Es ist so klein, weil ich es ständig aus dem Topf genommen, Stecklinge gemacht und wieder in den Topf gelegt habe, weshalb es so klein und glänzend ist.

    Jane: Ja, es ist sehr kompakt. Ich denke, das ist ein großartiger Rat, weil viele Leute an den Punkt kommen, an dem Monster außer Kontrolle geraten. Die Leute haben große Angst, sie zu schneiden. Aber Ihre Pflanze beweist, dass sie hervorragend funktioniert, weil sie schöne Fensterblätter hat, sehr reif, aber von angemessener Größe. Ich muss es auch mit meinem Monster machen, wenn es diese Dimension erreicht, weil es eigentlich die einzige Möglichkeit ist, es unter Kontrolle zu halten. Ich liebe das schwarze Etikett, das Sie auf der Anlage haben, Leicester M & S, 1987! Ist schön

    Mercy: Ja, tatsächlich sind wir auch oft umgezogen. Manchmal nahm ich sie sogar mit dem Zug. Als wir das letzte Mal umgezogen sind, musste ich einen Freund anrufen, um es ins Auto zu setzen, weil es jetzt sehr schwer ist.

    Jane: Ich denke, es ist auch sehr schwierig, umzutopfen. Sie ist eine großartige Pflanze und Sie haben es geschafft, sie in guter Form zu halten. Sie ist sehr, sehr gesund. Ich denke, es gibt immer jemanden, der dich um einen Schnitt bittet, oder? Sie haben dort auch eine.

    Mercy: Ja, das ist der letzte Schnitt, den ich gemacht habe, aber im April muss ich ihn verschenken. Wenn du ihn in seiner ganzen Pracht sehen willst, musst du mich bald besuchen!

    Jane: So können die Leute Sie kontaktieren, einen Termin vereinbaren und Sie besuchen und Ihre Sammlung hier in Herne Bay in Kent sehen. Erwarten Sie, mit dieser Tour so erfolgreich zu sein?

    Jane: Ja, tatsächlich denke ich, dass diese Tour sehr erfolgreich sein wird, da es das erste Mal ist, dass ngs neben Gärten auch für Zimmerpflanzen geöffnet wird, aber ich stelle mir vor, dass wir erst im Laufe der Zeit sagen können, wie es wirklich sein wird gehen.

    Mercy: Genau, ich denke, viele der hingebungsvollen Besucher der Gärten werden ein wenig zögern, mich zu besuchen, weil sie es gewohnt sind, Hecken und Gärten, Büsche und schon gar keine Zimmerpflanzen zu besuchen. Vielleicht sind jüngere Menschen, die Zimmerpflanzen lieben, mehr überzeugt.

    Jane: Okay, aber erzähl mir von dieser wunderschönen Leiter mit etwas Chlorophytum comosum. Es ist eine großartige Idee, um Pflanzen zu zeigen. Ich kann diese Holztreppen nie finden, obwohl ich immer in alten Läden schaue. Aber vielleicht ist es nicht in den Läden, du musst es in der Garage deines Großvaters suchen

    Mercy: Das war reines Glück. Alle, die ich gesehen hatte, kosteten zwischen 30 und 60 Pfund. Ich fand das um 5

    Jane: Was für ein Deal! Sie haben also viel Chlorophytum comosum. Wie viele Sorten enthält Ihre nationale Sammlung?

    Mercy: Ich denke 18, noch weniger, weil einige identische Pflanzen sind, auch wenn sie unterschiedliche Sortennamen haben.

    Jane: Warum hast du Chlorophytum comosum als Thema für eine nationale Sammlung gewählt? Es ist keine sehr massive und sperrige Pflanze, es ist nicht sehr auffällig

    Mercy: Ja, das ist einer der Gründe. Es ist eine sehr kompakte Sammlung, die auch in einem kleinen Haus aufbewahrt werden kann. Ich denke auch, dass sie als Zimmerpflanzen sehr unterschätzt werden. Sie sind sehr robust, sie sind die am einfachsten zu vermehrenden Pflanzen. Man kann sagen, dass sie sich selbst vermehren, während Sie sitzen und sie beobachten. Ich glaube, die Welt muss sie für die Schönheit sehen, die sie sind.

    Jane: Was ist deine Lieblingssorte?

    Mercy i: Im Moment ist mein Favorit Hawaiian Spider, es ist wirklich cool, nicht wahr? Es ist mehr zitronengrün mit grünen Streifen

    Jane: Ja, du bist sehr nett, oder?

    Mercy: Sogar die kleinen Knospen sind sehr klar, jetzt mein Favorit

    Jane: War es einfach, sie alle zu sammeln? Wir denken immer, dass Chlorophyten sehr häufig sind, aber meiner Meinung nach sind einige dieser Sorten schwerer zu finden, oder?

    Mercy: Ja, einige habe ich von einem anderen Sammler gefunden. Ein sehr großzügiger Gentleman namens John Circuit, der mich einige der seltensten Sorten abholen ließ, die er seit Jahren in seiner Sammlung aufbewahrt. Darüber hinaus schaue ich immer bei eBay.

    Jane: Ja, das Internet ist in der Tat eine großartige Quelle, um Pflanzen zu finden. Ich drehte mich um und sah plötzlich eine andere riesige Pflanze auf der anderen Seite. Ist es ein oder zwei Ficus? Erzähl mir davon. Ich bin mir nicht mal sicher, um welche Araceae es sich handelt

    Barmherzigkeit: ist ein Philodendron. Er hat einen Namen, der mich sehr stört, Philodendron Green Beauty, der dir eigentlich nichts über ihn erzählt, außer dass er groß und grün ist. Ich konnte nicht die gesamte Geschichte durchgehen, um herauszufinden, von welcher Art es stammt. Es erschien erst kürzlich auf dem Markt und einer meiner Freunde sagte zu mir: "Gnade, du musst es haben", also kaufte ich es.

    Jane: Es passiert immer so, nicht wahr? Sie haben auch diese schönen Ficus. Ich werde oft wütend auf Ficus, weil sie mir nicht sehr gut wachsen, aber Ihre beiden sind schön und sehr gesund. Sind sie schwer zu verfolgen oder fühlen Sie sich wohl?

    Gnade: Sie sind über zwanzig!

    Jane: Wow, hast du Ficus vor allen anderen gekauft?

    Mercy: Ja, ich hatte großes Glück, sie bei einem Floristen in Eastbourne zu finden, als ich dort lebte. Ich habe sie auch gekürzt, weil sie sonst die Decke erreicht und gefaltet hätten. Also habe ich sie ausgeschnitten. Das eine rechts mit den kleineren Blättern wurde letztes Jahr und das andere vor zwei Jahren geschnitten. Selbst mit ihnen können Sie sehr leicht Stecklinge machen

    Jane: Du hast ein tolles Wohnzimmer. Sehr grün voller Blätter. Sie haben auch viele Regale mit vielen Pflanzen, sogar einige kleine Spinnenpflanzen. Und sind das Bromelien?

    Mercy: Ja, ich bin ein Erdstar, im Moment propagiere ich sie

    Jane: Schau wie fantastisch!

    Gnade: Sie bleiben in diesen kleinen Kokosnusstöpfen. Ich finde es wirklich schwierig, sie zu verwurzeln, weil sie dazu neigen, lange zu leben, ohne Wurzeln zu schlagen, und ohne Wurzeln dauert es jedoch ein paar Jahre, bis sie sterben. Das ist eine weitere Spinnenpflanze, die aus Weasley stammt. Ich mag sie wirklich mit den subtilen Variationen. Dann gibt es viele Philodendren und ein weiteres Monster

    Jane: Das ist ein Adansoni.

    Mercy: Ja, und das ist ein Philodendron Brasilien.

    Barmherzigkeit: Unter anderen Pflanzen versteckt sich immer etwas

    Jane: Sicher warum nicht? Sie haben auch einige Zamioculcas (ZZ Pflanzen)

    Mercy: Ja und vielleicht sogar eine tote Dieffenbachia, aber ich bin mir nicht sicher. Tatsächlich halte ich sie versteckt, bis ich entscheide, ob sie lebt oder tot ist

    Jane: Es gibt immer etwas, das im Winter Probleme hat, so ist es. Jetzt ziehen wir in die Küche und ich sehe, dass Sie mehr Bromelien haben. Was hast du mir noch gesagt?

    Gnade: Die Küche hat ein sehr dunkles Fenster, das ungefähr nach Nordosten zeigt, aber es gibt ein anderes Gebäude, das ungefähr einen Meter vom Fenster entfernt ist. Tatsächlich empfängt es kein direktes Licht. Das einzige Licht, das für diese unaussprechliche Sache gut ist, die ich immer "eine Art Calathea" nenne, aber stattdessen ist es eine Pleiostachya pruinosa.

    Barmherzigkeit: Viele Leute nennen es die Weizenblütenpflanze

    Jane: Ja, es ist wirklich neu für mich

    Mercy: Ich denke, viele Leute nennen es die Weizenblumenpflanze, weil sie absolut stumpfe Blüten hat

    Jane: Es scheint Teil der Maranta-Gruppe zu sein

    Mercy: Ja, in der Tat. Es ist auch eine sehr einfache Pflanze, aber die Blüten sind überhaupt nicht auffällig. Dies ist eine Bromelie, die aus Homebase gerettet wurde.

    Jane: Bist du ein Pflanzenretter? Waisen und Findelkinder?

    Mercy: Ich mache Phasen durch, in denen ich das mache, dann höre ich auf, weil mir klar wird, dass ich zu viele Pflanzen gerettet habe, aber das war eine positive Rettung. Dieser Ort ist der einzige, den der Kleine mag Philodendron

    Jane: Sie sind ein bisschen temperamentvoll, nicht wahr?

    Jane: Meins ist oben sehr spärlich geworden. Also fing ich an, Stängel zu schneiden, sie zu vermehren und sie dann wieder in den Topf zu legen, sonst kann ich keinen dicken Blick bekommen.

    Mercy: Deshalb gibt es beim Kauf im Kinderzimmer im Topf so viele kleine Stecklinge, aber ich erinnere mich nicht an den Namen

    Mercy: Das ist der einzige Ort, an dem es gut wächst

    Jane: Du musst dich nur anpassen und wissen, dass er sich so verhält, sonst wirst du es nicht leicht haben. Wir sind jetzt in diesen Raum gezogen, ich nehme an, es ist dein Büro

    Mercy: Ja, hier gibt es ein bisschen von allem. Dies ist ein Sukkulent, den ich kürzlich bekommen habe. Ich weiß nicht, ob du mehr meinst als ich, es scheint mir, dass es mehr als einen Namen hat,

    Jane: Ich glaube, ich habe einen in einem Gewächshaus von Bob Potter gesehen. Ich habe eine Episode mit ihm aufgenommen. Es hatte viele Pflanzen ähnlich wie diese, es hat verschiedene Namen. Manche nennen es wegen seiner Form den Bleistiftkaktus. Glaubst du, es wächst nicht gut?

    Mercy: Nein, nein, es ist in Ordnung, ich habe nur einen Stiel gekauft

    Jane: die Länge eines Bleistifts

    Mercy: Ja, und dann hat es angefangen oder ist größer geworden

    Jane: Tatsächlich erinnere ich mich, dass Bob eine Art Gerüst gebaut hat, also denke ich, dass das in Ordnung ist

    Mercy: Ja, tatsächlich scheint er glücklich zu sein

    Jane: Eine wunderschöne Hoya, bunte Carnosa, sieht sehr gut aus. Wie Sie züchte ich es auch auf einem Gitter. Ich ziehe es vor, es in der Höhe wachsen zu lassen, sonst verwickle ich meine Haare. Sie haben hier ein wunderschönes Arrangement, mit diesem U-förmigen Bambus mit einem kleinen Gitter im Inneren funktioniert es sehr gut

    Mercy: Ja, ich finde es viel einfacher, mit Bambusstangen umzugehen

    Jane: Ich bin sehr neidisch auf diese Begonie Lampe. Die einzige Begonie, die ich anbauen kann, ist dort ErythrophyllaVon diesen hatte ich ein Paar, aber sie sind immer an Schimmel gestorben.

    Jane: Ja. Ich weiß nicht warum. Mit freundlichen Grüßen ist ein schönes Exemplar von etwa einem Meter.

    Gnade: Tatsächlich muss ich es beschneiden

    Jane: Es kommt an die Decke, es ist ein bisschen schwer oben drauf.

    Jane: Hast du irgendwelche Vorschläge, damit es gut wächst?

    Mercy: Ich weiß nicht, ich gebe ihm sehr wenig Wasser, wie schließlich alle meine Pflanzen. Ich kann mich dort überhaupt nicht kultivieren Begonia rex. Ich liebe es, aber ich habe viele von ihnen getötet.

    Jane: Ich auch nicht. Leute, die sie haben, sagen nur, dass sie sehr einfach sind und sie sind erstaunt, dass Sie nicht können, also kaufen Sie eine andere. Im Moment habe ich eine, die mir einen Zuhörer gegeben hat, June, und im Moment geht es ihr gut. Wer weiß, vielleicht ist es der Wendepunkt. Ich habe es total ignoriert, vielleicht ist das das Geheimnis

    Mercy: Dies ist die einzige Begonie, die für mich gut wächst. Vielleicht hat sie nicht genug Licht. Tatsächlich blüht sie nicht sehr oft, aber wenn sie blüht, wird sie sehr schmutzig.

    Jane: Selbst wenn meine blüht, muss ich jeden Tag bei einer Kehrschaufel bleiben und bürsten, um alles um sie herum zu reinigen. Tatsächlich ist dies ein bisschen die negative Seite von blühenden Begonien.

    Mercy: Da sind noch andere Chlorophytum comosum, auch Stecklinge.

    Jane: Verkaufen Sie auch Ihre Pflanzen an sie?

    Mercy: Ja, auf den lokalen Märkten Whitstable und Canterbury direkt an Kunden. Sowohl Zimmer- als auch Luftpflanzen. Ich verkaufe sehr einfache Exemplare, die die Menschen ohne große Sorgfalt genießen können, weil ich denke, dass jeden Tag zu viele Pflanzen getötet werden.

    Jane: Nun, du willst das Leben leichter machen. Kommt Ihnen das wie ein lebhafter Sektor vor?

    Mercy: Ja, es ist überhaupt nicht schlecht. Ich verkaufe hauptsächlich an junge Leute, großartig. Viele Leute kommen zurück, um mir zu erzählen, wie es ihren Pflanzen geht, dass sie nach sechs Monaten des Kaufs noch am Leben sind und so weiter. Ich finde es sehr schön.

    Jane: Ja, es ist wunderschön. Ich freue mich, dass sich dieser Trend bei Zimmerpflanzen fortsetzt.

    Mercy: Ja in der Tat. Ich halte viele Vorträge für Botanikgesellschaften, die ein höheres Altersziel haben. Es sind alles Leute, die nicht in sozialen Medien aktiv sind, und sie finden es wirklich seltsam, dass es so viele junge Leute gibt

    Jane: Ich habe auch viele Vorträge in meiner Gegend in Bedfordshire gehalten, und das Alter ist tatsächlich hoch. Wenn ich zu einem bestimmten Zeitpunkt über eine Modefabrik spreche, antworten sie mir, aber ich habe es seit Jahren. Ja, ich weiß, aber vielleicht bist du nicht auf den sozialen Plattformen, die jetzt in Mode sind. Hanno moltissima esperienza ma non se ne rendono conto.

    Mercy: Credo ci siano proprio due gruppi distinti e nessuno sa dell'esistenza dell'altro.

    Jane: Dovremmo riuscire a farli incontrare. Dovremmo pensare come unire i giovani che hanno tanto entusiasmo con i più anziani che hanno tanta esperienza. Proviamo a pensarci. Ma guardiamo ad altri Cholophytum. è bellissimo questo attaccapanni, è un porta cappelli?

    Mercy: Sì, è di bamboo, l'ho preso da un grande negozio online.

    Jane: Se è Ikea puoi dirlo, non siamo alla BBC.

    Mercy: No, è Amazon, e mi è stato utilissimo per le piante.

    Jane: Anche questo macramé è bellissimo. Lo chiami anche tu macramé?

    Jane: Adoro quei colori neon, e piacerebbero molto anche a mio marito perché sono quelli della sua squadra di football, arancione e blu. Quindi potrei copiare l'idea così magari gli andrebbe giù che prendo altre piante. È un'idea meravigliosa per sistemare le piante senza occupare molto spazio.

    Mercy: Sì, piace anche a me e poi così è semplice raggiungerle. Questo è infatti un problema quando inizi ad avere troppe piante, cioè arrivare ad innaffiarle tutte.

    Jane: Non so tu, ma io non ho tutta la giornata a disposizione per dare acqua, quindi devo organizzarmi

    Mercy: Innaffiare le piante è molto difficile, e ogni volta trovo scuse per non farlo.

    Jane: Infatti, ed è più facile averle tutte ad altezza d'occhio così posso vedere come stanno. Con le piante appese in alto possono crearsi dei problemi di cui non mi accorgo in tempo. Se invece sono in basso, riesci ad accorgerti se hanno dei parassiti.

    Mercy: E spesso le piante che sono più in alto rischiano di essere innaffiate eccessivamente perché non ti rendi conto del loro aspetto.

    Jane: Sì, o troppa acqua o troppo poca, a volte entrambe le cose.

    Mercy: Questa è una nuova acquisizione, credo che il colore sia splendido. Quasi nero

    Jane: La Zamioculcas Raven, molti impazziscono per questa pianta. Io ancora non ce l'ho. Quello che adoro di questa pianta è come le nuove crescite siano verdi chiaro per poi maturare quasi nera. In America era difficile trovarla, ma ora sembra più accessibile.

    Mercy: Strano, normalmente gli americani hanno le cose prima di noi

    Mercy: La sansevieria sta qui, sta molto bene

    Jane: Un classico, vedo molte piante da "camera da letto"

    Mercy: Sta bene ma non fa assolutamente niente. Ha avuto scarsissima luce per due anni, ma avrà presto un po' di sollievo perché è destinata a qualcuno, dove avrà più luce. Idem per quelle tre Yucca che sono là da troppo tempo. Mi piace scambiare piante, per dar loro un po' più di luce e farle stare meglio. Quello è il mio grande Philodendron, che ho potato

    Mercy: L'ho trovato scontato e non ho resistito. Abbiamo fatto una fatica tremenda per farlo stare in macchina.

    Mercy: Adesso sono più tranquilla. Quest'inverno era rimasto solo con una foglia e pensavo fosse a causa della poca luce. MA finalmente quella foglia si è aperta la settimana scorsa e questa si apre oggi. Quindi sta meglio

    Jane: Immagino abbia delle radici molto ben assestate e anche tante radici aeree. È il bipinnatifidum? Non riesco a capire, avrai un sacco di problemi a tenerlo di una taglia decente quando diventa molto grande.

    Jane: sta crescendo da una parte centrale. Come farai quando diventerà molto più grande e fuori controllo? Non voglio farti preoccupare ma forse arriverà il momento in cui dovrai spostarlo.

    Mercy: Mi piacerebbe farlo scendere sul letto.

    Mercy: Pensavo che se diventa troppo grande potrei tagliarlo al di sotto della radice aerea più in alto. Le radici aeree mi affascinano. Sembra che debbano sempre cercare qualcosa, si infilano sotto i mobili. Per un po' è stato in soggiorno e alcune radici sono andate sotto al divano per vedere se ci fosse qualcosa di interessante.

    Jane: Ho già sentito questi racconti sulle aracee. Le radici aeree vanno sempre in esplorazione, che è quello che sono programmate a fare. Non è una cosa negativa

    Mercy: Infatti. Vediamo cos'altro ho qua. Ecco la pianta del momento la Mosntera Variegata, che odio dirlo, ma ho avuto gratis come talea.

    Jane: Non preoccuparti, anche io ne ho avuto una gratis quindi non sono invidiosa. È una bella pianta, anche se mi ha un po' annoiata.

    Mercy: Non mi piace tanto quanto quella normale, ma in generale a me non piacciono molto le piante variegate perché mancano di lucentezza.

    Jane: Devi farla crescere tanto da farne tante piccole talee da vendere.

    Mercy: Dopo posso andarmene in pensione!

    Jane: Per quel momento forse il prezzo sarà sceso un po', perché adesso son piuttosto care.

    Jane: Poi vedo la pianta per eccellenza precedente la Monstera variegata, la Pilea peperomioides, che è molto generosa con i suoi germogli

    Mercy: È una pianta perfetta da propagare come il chloroptytum. Devi solo sederti ad aspettare. Qui ho altri chlorophytum. Questo l'ho preso una decina di anni fa.

    Mercy: Sono andata in un negozio di pesca con una persona e l'ho visto, e ho pensato che mi sarebbe piaciuta.

    Jane: Io ne ho tre in un vaso molto grande. L'altro giorno mio figlio mi ha avvisata che il vaso era diventato completamente verde. Dovrò lavarlo perché è pieno di alghe. D'altronde loro sono proprio alghe, no?

    Jane: Credo che anche lì ci siano molte alghe che non le fanno vedere bene. Sono in assoluto le piante che richiedono meno cura di tutte.

    Jane: Ho capito di essere arrivata a casa tua perché anche il tuo portico è pieno di scaffali con bellissime piante. Hai tantissime piante grasse e succulente. Non so proprio da dove cominciare, qual è la tua preferita?

    Mercy: Una delle mie preferite è la Haworthia.

    Jane: La Truncata. Molto bella.

    Mercy: Sono affascinata da questa specie di piccole finestre

    Jane: Sì sono proprio forti

    Mercy: Anche lì ce n'è un'altra con delle piccole finestre. Mi piace proprio il concetto

    Jane: E questa cos'è? È splendida ma non la riconosco.

    Mercy: È una piccola Crassula.

    Mercy: Come vedi avrebbe bisogno di più luce, perché sta crescendo tutta in un'unica direzione, ma a parte questo è una pianta che si comporta molto bene.

    Jane: Crassula atropurpurea var Anomala. La adoro! Adoro i fiori, è fantastica

    Mercy: Sono sicura che un pezzettino con le radici potrebbe staccarsi prima che tu te ne vada, guarda quante ce ne sono di radici

    Mercy: Stanno dicendo: "Jane, Jane, Jane, mettimi in borsa!"

    Jane: Penso che questo portico sia fantastico, Non troppo caldo in estate e in inverno non gela, perfetto per tutte queste piante grasse e succulente. Non è tropo freddo in inverno?

    Mercy: Sì, si mantiene giusto sopra lo zero. L'estate scorsa siamo arrivato a 40 ma mai caldo come in serra. Loro stanno benissimo qui, e fioriscono anche molto spesso. L'unico problema è cosa veramente può sopravvivere qui, perché potrei metterci molte più piante.

    Jane: Quando vai ai mercati ti capita mai di pensare che non riesci a separarti da una pianta? O vendi solo quelle di cui hai vari esemplari?

    Mercy: Mi capita tre o quattro volte l'anno di pensare che non avrei dovto vendere una pianta ad una persona, perchè non mi ispirava fiducia. Vorrei far loro un coloquio preliminare. .

    Jane: Ti dovrebbero dare un CV, fare un colloquio e darti tutte le loro informaizoni perchè è effetivamente molto triste dare una pianta chea ami a qualcuno che la ucciderà in breve tempo.

    Mercy: POi invece ci sono volte in cui mi dico di aver dato la pianta perfetta ad una persona. Una ragazza ha visto una Monstera 6 o 7 mesi fa, e il suo volto si è illuminato, come se avesse incontrato un vecchio parente che non vedeva da tempo. Ed è allora che pensi "Il mio compito su questo pianeta è assolto. Ho reso qualcuno felice vendendogli una pianta".

    Jane: Questo deve rendere tutto appagante. Qui hai una collezione vastissima, ci sono piante che non riesco ad identificare.

    Mercy: Quei lunghi bastoncini sono Pelargoniums.

    Jane: Davvero? Guardando le foglie si riconoscono, ma sono così poco tipici

    Mercy: Pelargonium tetragonum, in estate fa dei grandi fiori bianchi e rosa spettacolari.

    Mercy: Cos'altro abbiamo qui? ci sono molte Haworthias. Un altro Pelargonium. HO anche un paio di Pelargoniums succulenti, polycephalum e credo che quello sia laxum. Quello invece, che sembra una piccola Aloe è una Bromelia, col nome più lungo al mondo

    Mercy: D. Deuterocohnia lorentziana.

    Jane: Non ci rendono la vita facile, vero?

    Mercy: No! Quella ha dei minuscoli fiori verde limone, è una pianta affascinante, ho anche una Opuntia viola, anche dei germogli di fichi d'india

    Jane: Davvero? Hai fatto germinare i semi?

    Jane: Stupendo! sta per iniziare la nostra serie annuale Sowalong (seminiamo insieme) dove incoraggio le persone a seminare e crescere le proprie verdure. È bello vedere che lo fai anche tu. La cosa bella di piante grasse e succulente è che hai tutto il tempo che vuoi per seminarle e vederle crescere.

    Mercy: Anche tu hai fatto queste cose per molti anni?

    Mercy: Questa Aloe Melanocarpa è stata seminata. Ci sono un po' di altre piante qui, Hechtias che è una Bromelia dell'America centrale con le spine, e non so cosa sia quella pianta che ho trovato da LIDL

    Jane: NE ho visto anche io ma non ricordo il nome. E' strano come improvvisamente si può trovare ovunque un pianta, magari che non è neanche mai chiarita o descritta nei libri. Mi piace anche quella tua "String of bananas"?

    Mercy: Mi sembra sia Senecio radicans o simile

    Mercy: E ha delle radici molto interessanti

    Jane: Funziona proprio così. Molte di queste piante cercano semplicemente un po' di terra, basta metterle anche in altri vasi che radicano subito.

    Mercy:Infatti succede che qualcosa radichi in vasi di altre piante. Quello è un cactus molto particolare Leuchtenbergia. Sembra un Aloe.

    Jane: Ha delle spine strane alla fine delle foglie mutate

    Mercy: Sì, sono proprio delle foglie mutate. Era di mia mamma, quindi deve avere 30 o 35 anni, anche se non è molto grande.

    Jane: Molte di queste piante sono a crescita lenta, il che non guasta.

    Jane: In questo modo puoi tranquillamente tenerti la tua collezione senza dover dare via piante per mancanza di spazio. Immagino che passi qua tanto tempo ad armeggiare con tutte queste piante.

    Mercy: Questo è il mio spazio. Vengo qui con scopa, paletta e forbici e le sistemo e giro spesso.

    Jane: Anche chi passa di qua può beneficiare di questa vista

    Mercy: Sì, penso che dicano ci risiamo con quella pazza signora delle piante.

    Jane: Conosciamo bene quello sguardo noi. Gente che passa e dice "Cosa succede là dentro, cosa sono quelle luci blu?"

    Mercy: Mi hanno fatto questa domanda

    Jane: infatti nella parte davanti della casa ho una luce bianca, proprio per evitare queste domande

    Mercy: Sì, se non hai ragazzini che vanno e vengono da casa

    Jane: Spero! Comunque è una collezione bellissima, sono sicura che avrai un ottimo riscontro con il primo tour del NGS. Ricordami il nome del primo gruppo?

    Mercy: The Crab and Winkle WI, da Whitstable.

    Jane: Gli piacerà sicuramente, servirai loro anche tè e dolci o si porteranno le loro cose?

    Mercy: Fornirò io anche la merenda.

    Jane: Ottima idea. Spero vada tutto bene e ti ringrazio ancora per avermi mostrato la tua stupenda collezione

    Jane: Spero proprio che questo tour vi sia piaciuto. Purtroppo al momento non si potrà andare a vedere la collezione di Mercy Morris, ma se avete voglia, date un'occhiata alle note e vi potrete immergere in foto stupende delle sue foto e troverete anche i dettagli della sua pagina sul sito NGS e il suo sito personale home-plants.com. Ringrazio molto Mercy per avermi permesso di sbirciare la sua collezione e per avermi regalato la talea di Crassulae una pianta aerea. A proprosito, per gli iscritti Patreon ci sarà un episodio extra in cui MErcy ci parlerà della sua collezione di Tillandsia.

    È arrivato il momento per la domanda della settimana, che ci arriva da Elizabeth, in cerca dii consigli su piante che vanno bene esposte a sud senza rischiare di bruciarle in estate. Le succulente possono andare bene? Elizabeth è una novizia nel mondo delle piante. È una buona domanda, perché ci sono tantissime piante che starebbero bene esposte a sud, ma devi sceglierle con molta cura. Qualsiasi pianta abituata a vivere in una zona con poca luce, si brucerà al sole diretto, persino cactus e succulente. Anche quelle più tolleranti ai raggi solari. Questo è un consiglio valido per tutti perché in questo periodo molti di noi stanno spostando fuori le piante, ed è adesso che si rischia di più. È successo anche a me perciò, o le spostate gradualmente verso un posto luminoso, o dovrete proteggerle.

    Per la maggior parte dei cactus, un davanzale a sud va più che bene. In un mio video di questa settimana su Instagram, ho parlato di Euphorbia trigona, African Milk Bush. Questa è una pianta che si trova benissimo in una veranda super calda e super illuminata. È una succulenta, non un cactus. Ricordiamoci che tutti i cactus sono succulente ma non viceversa. Agave, anche, va benissimo al sole, o Crassula ovata, se poi hai quella variegata, Hummel's Sunset, quando la metti al sole le striature diventano rosse e gialle. Anche Aloe sta di solito bene, tra cui Aloe Vera. C'è anche Aloe hercules che però è gigante, quindi non va bene per un davanzale ma per una veranda. Aloe Aristata, veramente indistruttibile, sta bene al sole ma anche all'ombra e con temperature molto basse. Questi sono alcuni consigli per il tuo davanzale soleggiato. Se hai dubbi scegli un cactus o una succulenta, ma non HaworthiaGasteria che preferiscono stare più in ombra. Mi sono dimenticata dei Lithop, dette piante sasso, stanno benissimo al caldo e sole, e sono fantastici se hai un posto piccolo, su un davanzale appunto. Spero di averti aiutato. Se avete altre domande scrivetemi a [email protected]

    Se ancora non ho risposto alle vostre domande non preoccupatevi, lo farò presto. Se per un po' non mi sentite mandatemi un promemoria perché al momento tutta la comunicazione è digitale, come ben sapete, e qualcosa può sfuggire.

    Per questa settimana è tutto, spero vi sia piaciuto l'episodio e il tour e ci risentiamo il prossimo venerdì. Se va tutto bene, cerco di fare anche un episodio a metà settimana. Spero stiate tutti bene e che questo podcast vi dia un momento di tranquillità da tutti i problemi del momento. Vi mando le mie vibrazioni botaniche! [music]

    Jane: La musica di questo episodio Roll Jordan Roll di The Joy Drops, I Snost, I Lost by Doctor Turtle e Whistle by Benjamin Banger.


    European Hotel Design Awards 2016 Finalists Announced

    Following a preliminary round of voting, the finalists for the European Hotel Design Awards 2016 have been announced. Ranging from a newbuild resort designed in the style of an authentic Mallorcan village, to the conversion of five canal houses to create a neighbourhood hub in Amsterdam, the shortlist showcases creativity and innovation across the European hotel sector. Now in their 19th year, the awards honour the work of industry leading architects and designers and the projects they create with hotel developers, owners and operators. The finalists are:

    Architecture: Adaptive Re-Use

    • Apfelhotel Torgglerhof, Saltaus – noa*
    • Coco-Mat Hotel, Athens – Elastic Architects
    • Devonshire Club, London – SUSD
    • JW Marriott Resort & Spa, Venice – Matteo Thun & Partners
    • La Maison Hotel, Saarlouis – CBAG Studio
    • Zoku, Amsterdam – Concrete & Mulderblauw Architecten

    Architecture: Newbuild

    • Cloud.7, Istanbul – 4A Yapi
    • Hilton Amsterdam Airport Schiphol – Mecanoo Architecten
    • Hilton London Bankside – Dexter Moren Associates
    • Moxy, Munich Airport – CLP Architects
    • Park Hyatt, Mallorca – DSA Architects
    • Pino Nature Hotel, Sarajevo – Studio ZEC

    Architecture: Restoration & Renovation

    • Grace Santorini – Divercity
    • Marktgasse Hotel, Zurich – Miller Maranta Basel
    • Radisson Red, Brussels – DDS & Partners
    • The Hoxton, Amsterdam – Kentie & Partners Architekten
    • The Royal York Hotel, York – 3D Reid
    • Vila Monte Farm House, Algarve – Vera Iachia Atelier

    Interior Design: Bar

    • Boilerman Bar at 25hours Altes Hafenamt, Hamburg – Dreimeta
    • Mandarin Bar at Mandarin Oriental, Milan – Antonio Citterio Patricia Viel and Partners
    • Ruby Marie Bar at Ruby Marie Hotel, Vienna – Ruby Hotels & Resorts
    • Tapas Bar at Park Hyatt, Mallorca – G.A Design
    • The Distillery at Hilton London Bankside – Dexter Moren Associates and Twenty2Degrees • The Library Bar at The Lanesborough, London – Alberto Pinto Interior Design

    Interior Design: Bedroom & Bathroom

    • 25hours Altes Hafenamt, Hamburg – Dreimeta
    • Grace Santorini – Fifth Element Interiors
    • La Granja, Ibiza – Dreimeta
    • Soho Farmhouse, Oxfordshire – Soho House & Co
    • The Hoxton, Amsterdam – Nicemakers
    • Zoku, Amsterdam – Concrete

    Interior Design: Event Spaces

    • Hilton London Bankside – Dexter Moren Associates and Twenty2Degrees
    • Hilton London Heathrow Airport – The Gallery HBA
    • Marriott Heathrow Conference, Banquet & Event Spaces at London Heathrow Marriott Hotel – EPR Architects
    • The Arora Ballroom & Conference Centre at InterContinental, London – The O2 – G1 Architecture
    • The Belgravia at The Lanesborough, London – Alberto Pinto Interior Design
    • The Cedar Suite at The Grove, Hertfordshire – Martin Hulbert Design

    Interior Design: Lobby, Lounge & Public Areas

    • Hotel Atlantis by Giardino, Zurich – The Gallery HBA
    • Generator, Amsterdam – DesignAgency
    • Radisson Red, Brussels – Graven
    • Schlosshotel Fleesensee – Kitzig Interior Design
    • The Royal York Hotel, York – Goddard Littlefair
    • Zoku, Amsterdam – Concrete

    Interior Design: Restaurant

    • Kollazs Brasserie & Bar at Four Seasons Hotel Gresham Palace, Budapest – EDG
    • La Granja, Ibiza – Dreimeta
    • Neni Restaurant at 25hours Altes Hafenamt, Hamburg – Dreimeta
    • Oxbo at Hilton London Bankside – Dexter Moren Associates and Twenty2Degrees
    • Santoro at Grace Santorini – Fifth Element Interiors and SMK Interiors
    • The Terrace at Rosewood London – Nathalie De Leval and Luciano Giubbilei

    Interior Design: Spa & Wellness

    • Apfelhotel Torgglerhof, Saltaus – noa*
    • Cowshed at Soho Farmhouse, Oxfordshire – Soho House & Co.
    • Goco Spa at JW Marriott Resort & Spa, Venice – Matteo Thun & Partners
    • Six Senses Douro Valley, Lamego – Clodagh Design
    • Spa Village at The Gainsborough Bath Spa – Champalimaud Design
    • The Spa at Mandarin Oriental, Milan – Antonio Citterio Patricia Viel and Partners

    Interior Design: Suite

    • La Maisonette at JW Marriott Resort & Spa, Venice – Matteo Thun & Partners
    • Milano Suite at Mandarin Oriental Milan – Antonio Citterio Patricia Viel and Partners
    • The Presidential Suite at DoubleTree by Hilton Hotel & Spa, Liverpool – Falconer Chester Hall
    • The Royal Suite at The Lanesborough, London – Alberto Pinto Interior Design
    • The Space Suite at Kameha Grand Zurich – Studio Michael Najjar
    • The Sterling Suite at The Langham, London – Richmond International

    The finalists will now proceed to the next stage of the competition, in which a member of the judging panel will visit each hotel to assess its creative excellence. Judges will also be looking for evidence that winning projects have met the needs of both the client and the guest.

    The 15-strong judging panel – chaired by Celia Geyer, Senior Director, Architecture & Design EMEA, Hilton Worldwide – will then meet in London to vote on the category winners, as well as the prestigious European Hotel Design of the Year.

    The winners will be announced at the European Hotel Design Award ceremony, taking place on Monday 21 November at Park Plaza Westminster Bridge, London.


    Marasmus

    Marasmus is one component of protein-energy malnutrition (PEM), the other being kwashiorkor . It is a severe form of malnutrition caused by inadequate intake of protein and calories , and it usually occurs in the first year of life, resulting in wasting and growth retardation. Marasmus accounts for a large burden on global health. The World Health Organization (WHO) estimates that deaths attributable to marasmus approach 50 percent of the more than ten million deaths of children under age five with PEM.

    The major factors that cause a deficit of caloric and protein intake include the following: the transition from breastfeeding to nutrition-poor foods in infancy, acute infections of the gastrointestinal tract, and chronic infections such as HIV or tuberculosis . The imbalance between decreased energy intake and increased energy demands result in a negative energy balance.

    The physiologic response to a negative energy balance is to reduce energy consumption. Children who suffer from marasmus display decreased activity, lethargy, behavioral changes, slowed growth, and weight loss. The subsequent effects on the body are wasting and a loss of subcutaneous fat and muscle, resulting in growth retardation. The majority of children who suffer from marasmus never return to age-appropriate growth standards.

    The cornerstone of therapy for marasmus is to supply the body with the necessary nutritional requirements . The nutritional needs of children in the rehabilitation stage require at least 150 kilocalories per kilogram per day. Dehydration must be addressed with oral rehydration therapy, while micronutrient deficiencies, such as vitamin A deficiency, require supplementation. Immunizations must be reviewed and given as necessary to reduce the burden of infectious diseases on children's bodies. Finally, family education must be ongoing to improve behavioral responses to such conditions. Some ready-to-use formulas and foods have also been developed. Such a broad approach must be taken to help reduce the morbidity and mortality caused by this condition.

    see also Calorie Infant Mortality Rate Kwashiorkor Malnutrition Protein.

    Cite this article
    Pick a style below, and copy the text for your bibliography.


    Video: How to revive your prayer plantMaranta leuconeura


    Vorherige Artikel

    Anbau von Trauben in der Nähe von St. Petersburg

    Nächster Artikel

    Informationen zu Culvers Wurzel