Mirabilis


Die Blütenpflanze Mirabilis gehört zur Familie der Nyctaginaceae. Diese Gattung vereint mehr als 50 Arten. Unter natürlichen Bedingungen kommen sie in tropischen und gemäßigten Regionen vor und kommen am häufigsten in Süd- und Nordamerika vor. Es gibt jedoch eine Art, die in Südasien heimisch ist. Aus dem Lateinischen wird "mirabilis" als "erstaunlich" übersetzt. Diese Art von Mirabilis, wie Yalapa auch "Nachtschönheit" genannt wird, gewann er große Liebe von Gärtnern. Diese Blumen wirken auf den ersten Blick einfach, haben aber einen mysteriösen Reiz. Während der Blüte von Mirabilis ist der Garten mit einem einzigartigen Geruch gefüllt. Es zeichnet sich durch seine Unprätentiösität und anspruchslosen Wachstumsbedingungen aus. Oft bildet sich aus einer solchen Pflanze eine nicht sehr hohe Hecke, die hell und beeindruckend aussieht.

Merkmale von Mirabilis (Nachtschönheit)

Der Geburtsort der Mirabilis Yalapa-Art ist Mexiko. Diese Staude hat eine knollengeschwollene Wurzel, sie wird als einjährige Pflanze kultiviert. Die Büsche haben eine abgerundete, längliche Form und ihre Höhe variiert zwischen 0,3 und 0,8 m. Dicht verzweigte aufrechte Triebe sind blassrot gestrichen, ihr unterer Teil verholzt mit der Zeit. Gegenüberliegende ganze blanke Blattstielplatten haben eine eiförmige, längliche Form und sind grün gefärbt. Duftende apikale Corymbose-Blütenstände bestehen aus trichterförmigen Blüten mit einem Durchmesser von 2,5 Zentimetern, die in Purpur, Orange, Lila, Weiß, Violett, Gelb und Dunkelrot gefärbt werden können. Außerdem gibt es zwei oder drei Farben. Die Blume öffnet nach 16 Uhr und schließt im Morgengrauen. Wenn das Wetter bewölkt ist, bleiben die Blüten von Mirabilis den ganzen Tag geöffnet. Blumen in verschiedenen Farben können am selben Busch einer solchen Pflanze blühen. Zum Beispiel kann ein Mirabilis-Busch mit Blüten in verschiedenen Rosatönen (von Himbeere bis Lachs) verziert werden, und es kommt vor, dass mehrfarbige Streifen auf den Blütenblättern zur Schau gestellt werden. Die große, einkernige Frucht hat scharfe Rippen und eine dunkelbraune Farbe. Die Samen bleiben drei Jahre lang lebensfähig.

Wunderbar duftende Mirabilis-Blume. Wie man aus Samen wächst

Wachsende Mirabilis aus Samen

Sämlinge säen

Mirabilis der Yalapa-Arten können durch Samen vermehrt werden. Bevor Sie mit der Aussaat von Samen beginnen, müssen Sie diese vertikutieren. Dazu müssen Sie ihre dichte Schale mit Sandpapier oder einer Feile verletzen. Gießen Sie lauwarmes Wasser in eine Thermoskanne und gießen Sie die Samen dort ein. Sie sollten dort 24 Stunden lang bleiben. Die Aussaat von Samen von nächtlicher Schönheit für Setzlinge erfolgt von Anfang bis Mitte April. Nehmen Sie dazu einzelne Tassen, die mit einer leichten, leicht alkalischen oder neutralen Bodenmischung gefüllt sind. Sie können diese in einem Fachgeschäft kaufen oder selbst herstellen. Dazu müssen Sie Kompost (Humus), Torf, Rasen und gewaschenen Sand (1: 2: 2: 0,5) mischen. Anschließend wird der fertigen Bodenmischung Holzasche zugesetzt (für 5 Liter der Mischung ½ Glas) Asche) oder Dolomitmehl (für 5 l Mischung 2 große Löffel Mehl). Füllen Sie die Tassen mit ¾ des Volumens mit der Bodenmischung und denken Sie daran, sie gut zu stopfen. Dann wird es reichlich mit einer Fungizidlösung bewässert. In 1 Tasse werden ein paar Samen gesät, die mit einer nicht sehr dicken (10 bis 15 mm) Schicht losen Substrats bedeckt sind. Dann müssen die Pflanzen aus einer fein verteilten Sprühflasche gewässert werden.

Dann werden die Pflanzen in einem Gewächshaus geerntet, dessen Lufttemperatur zwischen 18 und 20 Grad liegen sollte.

Wachsende Sämlinge

Die ersten Sämlinge können nach 5 oder 6 Tagen gesehen werden. Wenn Triebe erscheinen, vergessen Sie nicht, den Unterstand zu entfernen und die Tassen an einem gut beleuchteten Ort neu anzuordnen. Nachdem die Sämlinge jeweils eine echte Blattplatte haben, müssen die Sämlinge verdünnt werden. Dazu muss in jeder Tasse mit einer Schere derjenige der Sämlinge, der am schwächsten zu sein scheint, an der Oberfläche des Substrats abgeschnitten werden, damit er das Wachstum und die Entwicklung einer stärkeren Pflanze nicht beeinträchtigen kann. Gleichzeitig müssen die Sämlinge zum ersten Mal gefüttert werden, wobei beispielsweise Fertika, Mortar oder Strong verwendet werden.

Es ist notwendig, die Sämlinge erst zu gießen, nachdem die Erdscholle im Glas vollständig trocken ist, und das alles, weil sie extrem negativ auf Staunässe des Substrats reagiert. Nachdem die Höhe der Pflanzen 10-15 Zentimeter erreicht hat, müssen sie in größere Töpfe überführt und ein zweites Mal mit einem komplexen Mineraldünger gefüttert werden. Nachdem die Sämlinge gut Wurzeln geschlagen haben, müssen sie mit dem Aushärten beginnen. Die Dauer der Aushärtung der Pflanzen beträgt einen halben Monat. Während dieser Zeit müssen sie sich an die äußere Umgebung gewöhnen. Um die Sämlinge zu härten, müssen sie jeden Tag an die frische Luft gebracht werden (auf den Balkon oder in den Garten), während die Zeit, in der sich die Sämlinge draußen befinden, etwas verlängert werden sollte. Am Ende können die Pflanzen dort bleiben ein ganzer Tag.

Aussaat von Mirabilis-Samen auf offenem Boden

Die Aussaat von Samen einer Nachtschönheit kann direkt auf offenem Boden erfolgen. Es ist notwendig, Samen für die Aussaat auf die gleiche Weise vorzubereiten wie bei der Aussaat für Sämlinge. Sie werden in den letzten Tagen des Aprils oder am ersten im Mai gepflanzt. Verteilen Sie die Samen in den vorbereiteten Rillen und halten Sie dabei einen Abstand von 7 bis 8 Zentimetern ein. Es ist notwendig, die Samen nur 30 mm in den Boden zu vertiefen. Die Pflanzen müssen mit lauwarmem Wasser bewässert werden. Danach wird die Stelle mit einer Folie oder einem Vlies bedeckt. Wenn die ersten Sämlinge erscheinen, muss das Tierheim entfernt werden. Wenn die Blumen erwachsen werden, müssen sie ausgedünnt werden.

Mirabilis auf offenem Boden pflanzen

Wann pflanzen?

Das Einpflanzen von Mirabilis-Sämlingen in offenen Boden sollte erst erfolgen, nachdem der Boden gründlich aufgewärmt wurde und keine Gefahr von wiederkehrenden Frösten besteht. Diese Zeit fällt in der Regel auf das Ende des Frühlings. Eine solche Blume ist extrem thermophil, daher müssen Sie einen gut beleuchteten und sonnengewärmten Bereich wählen, um sie zu pflanzen. Versuchen Sie, dieser Pflanze so viel freien Platz wie möglich zuzuweisen, da sie sonst die angrenzenden Blumen verdrängt, da sie ziemlich aggressiv ist. Um diese Blume wachsen zu lassen, wird empfohlen, nahrhaften lehmigen oder lehmigen Boden zu wählen, der Kalk enthält. Wenn der Boden sauer ist, muss er gekalkt werden. Die Pflanze toleriert keine Stagnation von Flüssigkeit im Boden. In dieser Hinsicht ist es unmöglich, feuchten Boden oder Tiefland zum Pflanzen zu wählen.

Landefunktionen

Sämlinge werden in einer Reihe gepflanzt, wobei ein Abstand von 0,4 bis 0,5 m zwischen den Exemplaren eingehalten werden sollte. Die Größe und Tiefe des Pflanzlochs sollte so sein, dass der gesamte Inhalt des Topfes hineinpassen kann (Wurzelsystem und Klumpen von Erde). Bewässern Sie die Sämlinge 1-2 Stunden vor dem Pflanzen. In diesem Fall können die Pflanzen sehr schnell aus dem Behälter entfernt und in ein Loch gepflanzt werden, das mit Erde bedeckt sein muss. Die gepflanzten Pflanzen brauchen eine gute Bewässerung.

Pflege von Mirabilis im Garten

Wenn die Nachtschönheit im Garten angebaut wird, zeichnet sie sich durch ihre Anspruchslosigkeit aus, so dass sie relativ pflegeleicht ist. Damit die Pflanze rechtzeitig blühen kann, muss sie reichlich bewässert werden, was von Zeit zu Zeit durchgeführt wird. Während einer langen Trockenperiode müssen diese Blumen alle 7 Tage 1 bis 3 Mal gewässert werden. In einem regnerischen Sommer werden Sie die Mirabilis wahrscheinlich überhaupt nicht gießen. Wenn die Pflanze bewässert wird oder der Regen vergeht, ist es unbedingt erforderlich, die Bodenoberfläche zu lockern und gleichzeitig Unkraut zu entfernen.

Während der Sommerperiode muss die Nachtschönheit zwei- oder dreimal gefüttert werden. Das erste Mal wird es zu Beginn der Vegetationsperiode gefüttert, das zweite - mitten im Sommer und das dritte - in den letzten Sommertagen. Es wird empfohlen, Mirabilis mit Kompost und Humus zu füttern, während es besser ist, keine frischen organischen Stoffe in den Boden einzubringen. Komplexe Mineraldünger werden auch zur Fütterung verwendet. Bitte beachten Sie, dass während der zweiten und dritten Fütterung die Mindestmenge an Stickstoff verwendet wird.

Schädlinge und Krankheiten

Diese Blume ist sehr resistent gegen Krankheiten und Schädlinge. Wenn jedoch das Wasser systematisch im Boden stagniert, kann die Pflanze gleichzeitig Wurzelfäule entwickeln. Der infizierte Busch sollte ausgegraben und verbrannt werden, während der Bereich, in dem er wuchs, mit einer Lösung eines Fungizids, beispielsweise Fundazol, verschüttet werden sollte. Zu Präventionszwecken sollte das Bewässerungssystem überarbeitet werden.

In seltenen Fällen kann eine Nachtschönheit an Rost oder einer der Stellen erkranken. Solche Pilzkrankheiten können mit Fungizidlösungen beseitigt werden. Entfernen Sie jedoch die infizierten Blüten und Blätter, bevor Sie mit der Behandlung der betroffenen Probe fortfahren.

Nach der Blüte

Wenn Sie möchten, können Sie im Herbst die schwarzen Knollen der Nachtschönheit, die wie eine Karotte aussehen, ausgraben und ihre Triebe in einer Höhe von 10 Zentimetern abschneiden. Wenn die Stängel austrocknen, fallen sie von selbst ab. Wickeln Sie die Knollen in dicke Papierbögen, aber sie werden besser mit Sand bedeckt gehalten. Sie werden zur Lagerung an einem Ort gelagert, an dem die Lufttemperatur innerhalb von 3-7 Grad gehalten wird. Im Frühjahr müssen solche Knollen in gut erhitzten Boden gepflanzt werden, oder Sie können sie in Blumentöpfen keimen, indem Sie sie auf das Fenster stellen. Nachdem es draußen warm geworden ist, werden die Blumen in offenen Boden gepflanzt.

Mirabilis, Blütenwurzeln zur Lagerung (Mirabilis jalapa).

Arten und Sorten von Mirabilis mit Fotos und Namen

Wie oben erwähnt, kultivieren Gärtner hauptsächlich eine Art von Mirabilis - Yalapa oder Nachtschönheit oder Mirabilis-Abführmittel. Dieser Typ wurde am Anfang des Artikels ausführlich beschrieben. Die beliebtesten Sorten von Nachtschönheit:

  1. Iolanta... Die Form eines halben Meter hohen Busches ist rund. Kraftvolle und dicke knotige Triebe im oberen Teil sind stark verzweigt. Die trichterförmigen Blüten haben eine durchschnittliche Größe und eine kräftige Farbe, Streifenstreifen befinden sich auf der Oberfläche der gesamten Krone. Die Blüte dauert von den letzten Junitagen bis zum Frost.
  2. Roter Lutscher... Ein großer Busch erreicht eine Höhe von 0,9 m. Glatte, dicke Triebe, die sich im oberen Teil verzweigen, sind hellgrün gestrichen. Oval-längliche einfache Blechplatten sind entlang der Kante gewellt. Der Durchmesser der trichterförmigen tiefroten Blüten beträgt ca. 6 cm.
  3. Elvira... Der flauschige Busch ist mittelgroß. Verzweigte glatte Triebe sind sehr stark. Längliche Blattplatten mit spitzer Spitze sind dunkelgrün gefärbt. Der Durchmesser der gesättigten Farbe der Blüten beträgt 3,5 cm.
  4. T Zeit Rot... Die Größe der Pflanzen ist durchschnittlich. Knorrige glatte Triebe im oberen Teil sind stark verzweigt. Dunkelgrüne Blattplatten haben eine länglich-ovale Form. Die Blüten sind mittelgroß und leuchtend rosa.
  5. Startzeit Fomula Mixche... Die Form des Busches ist kugelförmig, er erreicht eine Höhe von 0,7 bis 0,9 m. Einfache Blattplatten mit spitzen Spitzen haben eine längliche Form. Verzweigte glatte Triebe im unteren Teil kahl. Diese Sortenserie hat trichterförmige glatte Blüten mit gewelltem Rand, ihre Farbe ist bunt und sie erreichen einen Durchmesser von 2,5 cm.

Mirabilis multiflorous wird ebenfalls kultiviert. Dieses mehrjährige Kraut erreicht eine Höhe von 0,8 m. Aufrechte Triebe sind kahl. Glatte Blattplatten haben eine eiförmige Form. Die Blüte beginnt im Mai, es kommt zur Bildung von achselständigen Blütenständen, zu denen 2 bis 6 röhrenförmige violette Blüten gehören, die sich in einer glockenförmigen Decke befinden. Der Durchmesser der Blüten beträgt 4-6 Zentimeter.

Die rundblättrigen Mirabilis werden ebenfalls angebaut. Die Höhe der Kompaktbuchse beträgt ca. 0,3 m. Die Länge der klebrigen ovalen Blattplatten beträgt 5 bis 7 Zentimeter. In der allgemeinen Abdeckung des apikalen Blütenstandes bilden sich etwa 3 Blüten von rosa-lila Farbe, deren Durchmesser 10 mm nicht überschreitet. Abends blühen Blumen und schließen im Morgengrauen.


Reproduktion von Mirabilis

Die Kultivierung von Mirablis kann mit Samen, Rhizomen oder Stecklingen beginnen.

Saat

Das Pflanzen von Samen kann in zwei Richtungen erfolgen:

  • direkt in den Boden
  • mit vorläufiger Kultivierung von Sämlingen.

Die Wahl eines geeigneten Verfahrens hängt vom Klima der Wohnregion ab.

Jährlich überwinternde Rhizome pflanzen

Die Ernte kann leicht durch Samen angebaut werden, so dass die Verwendung von Knollen nicht praktikabel ist. Nur in einigen Fällen wird es bevorzugt:

  • aufgrund von Größenvorteilen
  • schnelle Entwicklung und Wachstum von Büschen
  • beschleunigte Knospenbildung.

Wichtig! Um die Night Beauty Mirabilis-Blume auf diese Weise zu pflanzen, werden die Knollen vor dem Eintreffen des ersten Frosts vom Boden entfernt. Die Lagerung des Materials erfolgt in einem dunklen und trockenen Raum bis zum Eintreffen des Frühlings.

Grüne Stecklinge

Die Methode gilt als mühsam und wird von Blumenzüchtern nur selten angewendet. In einer erwachsenen Pflanze werden starke und verholzte Sprosse abgeschnitten, getrocknet und in eine Lösung zur Wurzelbildung gegeben. In den Frühlingsmonaten werden die Triebe unter freiem Himmel verschickt.

Durch Teilen des Busches

Die Methode wird bei erwachsenen Pflanzen mit Sortenmerkmalen angewendet. Die Teilung der Buchse erfolgt nach dem Standardschema: Sie wird zusammen mit dem Wurzelsystem mit einem scharfen Werkzeug in mehrere Teile geteilt. Delenki werden an neuen Standorten als separate Pflanzen gepflanzt.


Blütezeit

Ein Mirabilis zu landen ist eine einfache Sache. Sie können warten, bis es Mitte oder Ende Juni blüht: Es blinkt nur mit reichlich bunten "Laternen", die durch die Lücken zwischen den Blättern gucken. Das Bierangebot für unsere Orte reicht von gelb bis himbeer.

Siehe auch: Wie man Glyzinien für die Blüte beschneidet

Aber auf den Blumenbeeten sieht man oft phänomenale Farben: Ein Busch sammelt alle möglichen Farben auf sich und erfreut das Auge mit Weiß, Gelb, Rosa. Es gibt auch offene "Zwergwale" unter diesen Pflanzen, wenn die Blüten von Mirabilis infolge zu aktiver Bestäubung sowohl "mütterliche" als auch "väterliche" Farben bekommen.

Siehe auch: Wie man Godetia-Samen pflanzt

Wir haben die beste peruanische Mirabilis-Sorte namens Yalapa. Büsche dieser Art erreichen eine Höhe von 60-80 cm, sie sind ziemlich verzweigt und dicht. Sie sehen sowohl in Grün (tagsüber) als auch in Blüte (abends) großartig aus.

Unter anderem hat die Mirabilis-Blume auch eine unschätzbare psychologische Wirkung: Ihr fabelhaftes abendliches Aussehen und ihr unvergleichliches Aroma können das am meisten zerbrochene Nervensystem beruhigen.

Übersetzt klingt der Name dieser Pflanze nach "erstaunlich" und die Blume rechtfertigt sie voll und ganz und überrascht uns immer wieder mit ihrer Bescheidenheit und Raffinesse.

Erfahrene Gärtner haben tausendmal Recht, wenn sie sagen, dass es nicht Rosen sind, die den Garten schmücken, sondern solche bescheidenen Blumen, die als Hintergrund dienen, ohne die jedoch alle Schönheit der Erde verloren gehen würde.

Beteiligen Sie sich an der Diskussion!

Wir würden uns freuen, Ihren Standpunkt zu kennen und Ihre Meinung zu hinterlassen


Schau das Video: I Miss My Death - Per Aspera Ad Astra Haggard cover


Vorherige Artikel

Grüne und Wurzeln zur Förderung der Gesundheit

Nächster Artikel

Gibbaeum petrense